Ein Engel auf Erden (USA, 1984 - 1989)

  • Ein Serie mit Michael Landon, bekannt u.a. aus 'Bonanza' oder 'Unsere kleine Farm'.
    Ein Engel ist aus dem Himmel zurückgeschickt worden um Menschen in Not zu helfen, oder vielmehr Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Unterstützt von einem Menschen, vom brummigen 'Mark Gordon' begibt er sich auf die verschiedensten Missionen.
    Ich habe diese Serie damals sehr gerne gesehen, und ich glaube es war auch die allererste Serie mit dem Thema 'Engel hilft Menschen'.
    Ärger gab es damals mit dem neuen Sender RTL, welcher die Serie unter neuem Namen ('Der Engel kehrt zurück') schon ausstrahlte, als die beim ZDF noch gar nicht zu Ende war. Ja, es waren die Anfangsjahre des Privatfernsehens, und das ZDF war Konkurrenz noch nicht gewohnt. Als Rache wiederholte das ZDF einige alte Folgen.


    Links:
    tvKult Rezensionen:
    Staffel 1: Klick
    Staffel 2: Klick
    Staffel 3: Klick
    Staffel 4: Klick
    Wiki: Klick
    Fernsehserien.de: Klick

  • Auch zu der Serie hatten wir Rezensionen auf TV-Kult.com:


    http://www.tv-kult.com/kritike…uf-erden-season-eins.html
    http://www.tv-kult.com/kritike…uf-erden-season-zwei.html
    http://www.tv-kult.com/kritike…uf-erden-season-drei.html
    http://www.tv-kult.com/kritike…uf-erden-season-vier.html


    Ich hab die Serie früher nicht gemocht. Hab sie bis heute so gut wie nicht gesehen. Interessant finde ich aber zu welch Sammlerstück die erste Staffel wurde.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich habe nur noch schwache Erinnerungen an die Serie, damals habe ich sie im ZDF im Vorabendprogramm gesehen, damals war ich noch klein. Soweit ich mich erinnern kann, hat er häufiger Kindern geholfen. Einmal hat ein Junge, dem er sich als Engel zu erkennen gegeben hat, gefragt: "Bin ich dann schon tot?".

  • Ich GLAUBE, meine Mutter, die sich sehr für solche Themen interessiert, hat diese Serie gerne geguckt. Natürlich wusste sie, dass das alles nur gestellt war!
    Manni, ihr neuer Freund sieht sich auch gerne die anderen hier genannten Serien an.
    Da fällt mir gerade ein:
    Ende der 90er wurde im Wochenend-Kinderprogramm von ARD ODER ZDF bzw. dem Kinderkanal eine deutsche Serie namens "Ein Engel namens Flint" gezeigt. kennt das noch jemand?

  • 1989 oder so ähnlich? ...wir haben es uns gegönnt. Das war irgendwie so ein Warten auf die nächste "Falcon Crest" Staffel... Die reinste Überbrückung für mich...


    Hier ein kleiner Eindruck...



    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Puh, daran kann ich mich auch noch dunkel erinnern. Aber nur ganz dunkel und ich kann auch nicht mehr sagen, ob ich das gut fand oder nciht. Wahrscheinlich beides nicht, denn wenn ich es sehtr gut oder sehr schlecht fand, würde ich mich bestimmt besser dran erinnern.


    Müsste man glatt mal ein bisschen was gucken, oder Vogel Specht ?

  • Die Serie war für mich früher so ein "KEEEINN Interesse"-Fall, ähnlich wie Lindenstraße, Unsere kleine Farm usw. ;-) Aber man kann gerne mal reinschauen, wenn wir die Möglichkeit dazu haben.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Die ganze Serie wurde früher schon von älteren Leuten als "rührselig" und "kitschig" bezeichnet, v.a. je länger die Serie dauerte. Aber eine Folge kann man sich finde ich ruhig mal anschauen...ganz ohne Nachteil sozusagen. :)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Genau. Die Geschmäcker ändern sich ja auch. "Love Boat" zB hatte ich mir 2001 in einer Premiere-Wiederholung noch ein paar Mal angeschaut, neulich hab ich nicht mal eine Folge fertiggeschaut.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Ich mag beide Hauptdarsteller der Serie total weil ich als Kind 'Unsere kleine Farm' regelrecht verschlungen habe. Aber nach einer Folge war das Höchstmaß der Gefühle auch bei mir erreicht. Vor allem weil oft auch Krankheiten thematisiert wurden. Das ging teilweise doch ganz schön nah. Nicht immer ging alles gut. Es ist also keine wischi waschi Serie mit nur heiler Welt. Aber ich schau es hin und wieder sehr gerne!

  • Ich hab "Unsere kleine Farm" auch gerne geschaut. Jetzt hab ich die Serie schon lang nicht mehr gesehen. Ich hab sogar noch ein paar Folgen von früher auf VHS. Die DVDs hab ich mir aber nie gekauft. Laura Ingalls war schon sympathisch, aber ohne Nellie und Mrs. Olesen hätte da auch was gefehlt. In der Originalvorlage (wir haben das in der Volksschule durchgenommen) war Mrs. Olesen eigentlich nett. Aber in der Serie wäre das ohne sie fast so ähnlich wie "Dallas" ohne JR oder die Lindenstraße ohne die Kling gewesen ..;)=O^^


    Katharine McGregor ist übrigens erst kürzlich 93jährig verstorben...:(


    https://www.bild.de/unterhaltu…torben-58441708.bild.html

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist