Bobo und die Hasenbande (BRD, 1995)

  • Günther Jauch hat gerade in "Wer wird Millionär" erzählt, dass er das erste Mal, als er mit einem Kind im Kino war, "Bobo und die Hasenbande" gesehen hat. Scheinbar ist es eine Zeichentrickserie, zu der es auch einen Kinofilm gibt: http://de.wikipedia.org/wiki/Bobo_und_die_Hasenbande


    Kennt das von Euch jemand? Ich habe davon nie gehört.


    Hier ein Ausschnitt: http://www.myvideo.de/watch/72…bande_Bobo_Karotten_essen

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich habe davon als Kind immer 2 Videos in der Videothek gesehen, aber irgendwie hat es mich nie interessiert. Es sah mir damals schon ZU süß aus. Irgendwann habe ich beim Zappen mal zufällig etwas davon gesehen, habe aber weitergeschaltet, weil es schon mittendrin war.

  • Wie gesagt, das kann ich nicht beurteilen. Was mich aber überrascht ist, dass der Film erst 1995 produziert worden sein soll - kommt mir vor, als hätte ich ihn schon früher gesehen.
    Und am 12. September 1996 soll er auf DVD erschienen sein - gab es 1996 schon DVDs? 8|?(

  • Doch, 1996 gab es schon DVDs, aber damals war die DVD die neueste Entwicklung.


    Was den Film betrifft, vielleicht war es ein Remake. Aber andererseits müßte man nur wissen, wie alt in ungefähr Jauchs Kinder sind, dann könnte man sich in etwa ausrechnen, ob dieser Film gemeint war.

  • Bobo und die Hasenbande (H/D/US, 1991)


    512lp6kFlkL.jpg


    Die Geschichte beginnt im Wald mit der Ansprache des Betrachters von Dr. Albert E. Owl, einem „berühmten Geschichtenerzähler“. Als er feststellt, dass sich der Betrachter im Wald verirrt hat, beschließt er, die Geschichte von Tiny, dem Welpen, dem siebten Bruder, zu erzählen (gelegentlich seine Geschichte mit verschiedenen eigenen Kommentaren durchsetzt).

    Die Geschichte des Arztes beginnt im vergangenen Frühjahr, als der Welpe Tiny mit seiner Besitzerin – einem kleinen Mädchen namens Angie – und ihrem Großvater nach einem schönen Ausflug in eine Großstadt in einem Auto fährt. Auf dem Heimweg geht ihr Auto mitten im Sturm kaputt und der Opa macht sich auf den Weg, um es zu reparieren. Angie geht zu Hilfe und sagt Tiny, sie solle im Auto bleiben, lässt aber die Tür offen. Als Tiny draußen einen Frosch entdeckt, geht er ihm nach, stürzt jedoch einen Hügel hinunter (unbekannt für seine Besitzer, die ohne ihn davonfahren und sein Bellen über den Sturm nicht hören). Mit gebrochenem Herzen beschließt er, den Sturm abzuwarten, indem er in einem kleinen ausgehöhlten Bereich in einem Busch schläft (während Angie nach ihm ruft, da sie seine Abwesenheit bald bemerkt und ihrem Großvater sagt, sie solle zurückgehen, um ihn zu finden).

    Am nächsten Morgen entdeckt eine Hasenbande Tiny. Ihre Meinungen über ihn sind gemischt (die meisten halten Tiny für eine Art Monster), aber der Anführer der Gruppe – der Raufbold der Familie, JC (sein richtiger Name ist Jerald Cuthbert) – denkt, dass er überlassen werden sollte alleine überleben; Glücklicherweise beschließt eine seiner Schwestern, Joanna, ihm zu helfen. Sie überredet ihre Geschwister schnell, sich anzuschließen, nachdem sie die Angelegenheit mit den anderen Kaninchen zur Abstimmung gestellt hat – Rebecca (die älteste Schwester), Mimi (die Sensible), Cody (die Vielfraß), Marty (die Vorsichtige) – und Tiny ist als "Häschenwelpe" in die Familie aufgenommen. Tiny akzeptiert, aber unter einer Bedingung - sie müssen später zurückkommen, um zu sehen, ob Angie zurückkommt. Die Hasen stimmen zu und bringen ihn nach einer musikalischen Nummer, in der sie sich vorstellen, nach Hause zurück. Sie bringen ihm jedoch bei, sich wie ein Kaninchen zu verhalten, wie zum Beispiel zu hüpfen und seine Ohren gerade zu halten. J.C. ist von Tiny frustriert, weil er sich nicht wie ein Kaninchen benimmt, aber als J.C. von einem Falken gefangen wird, verscheucht Tiny den Falken, indem er ihn anbellt, sodass er in Panik davonfliegt. Aus diesem Grund beschließt die Familie später, Tiny als Bruder zu akzeptieren, was den Welpen sehr freut, obwohl die Eltern zunächst Angst haben.

    Am Morgen danach hat Miss Magpie, die neugierige Anführerin des Waldes, große Angst vor der Neuigkeit und erzählt ihrer Freundin Birdie und dem ganzen Wald davon. Der größte Teil des Waldes hat zunächst Angst vor Tiny, aber als sie sehen, dass er nicht bösartig ist, sind die Tiere erleichtert. Die einzige Ausnahme von dieser Regel ist Miss Magpie, die immer noch fest davon überzeugt ist, dass er ein Monster ist. Als Tiny den Geruch seiner Besitzer riecht und Angie nach ihm rufen hört, rennt er den Hügel hinauf zu der Straße, wo er die Hasen zum ersten Mal getroffen hat. Aber als er ankommt, ist er zu spät und denkt, dass seine Besitzer ihn nicht mehr wollen (zum Glück kann seine neue Familie sein Stirnrunzeln auf den Kopf stellen). Miss Magpie heuert einen Fuchs namens Mr. Fox an, um die Kaninchen einzuschüchtern, aber Tiny bringt ihnen bei, ihn anzuknurren, was Mr. Fox erschreckt und ihn zum Laufen bringt. Menschliche Wilderer kommen in den Wald, um die Hasen zu töten, aber der Welpe bringt den Kaninchen bei, zu heulen, während sie sich in ihrem Haus verstecken, was die Wilderer in die Flucht schlägt.

    Später in der Nacht erreicht eine Flut das Haus der Hasen. JC und sein Vater bleiben in ihrem Loch und versuchen, sich herauszugraben, während die anderen Kaninchen einen Ast hochklettern, aber Cody wird in den tobenden Gewässern gefangen und Tiny springt hinein. Der Welpe rettet Cody und die Kaninchen hüpfen auf trockenes Land, aber JC und ihr Vater sind immer noch in ihrem Loch und versuchen, sich durchzugraben, während das Wasser steigt. Tiny spürt sie und gräbt ein Loch, wo sie entkommen. Ihr Vater applaudiert Tiny und sagt, er sei stolz darauf, dass er ihr Sohn ist.

    Der Winter ist nicht weit von der Ankunft entfernt, und Miss Magpie macht sich über Tiny lustig, weil sie ein Hund ist und nicht weiß, wie sie sich auf den Winter vorbereiten soll. Unglücklicherweise wendet sich das Schicksal, als ein Wiesel versucht, sie zu töten, weil sie die Kaninchen nicht aufhalten konnte. Das Wiesel beißt Tiny ins Bein, aber er wirft das Wiesel schließlich in einen Teich. Aus Angst um seine Sicherheit warnt Miss Magpie die Kaninchen. Als die Kaninchen entdecken, dass Tiny lebt, feiern sie. Aber er ist aufgrund der Auswirkungen des Bisses krank und wird zu Dr. Owl gebracht, der den Eltern sagt, dass er zu seinen Besitzern zurückgebracht werden muss. Die Kaninchen tragen Tiny nach Hause, aber auf dem Weg dorthin stoßen sie auf eine große Falte zwischen zwei Hügeln. Mit einem großen Stock trägt J.C. die Familie erfolgreich über die Falte, bis sie schließlich das Haus seiner Besitzer erreicht. Als Tiny in seine Hundehütte gezerrt wird, heulen die Kaninchen und verschwinden dann, was Angie dazu bringt, sich zu fragen, ob es ihr Welpe ist, der heult. Als Angie Tiny sieht, freuen sie sich und ihr Opa sehr, ihn wiederzusehen und ihn zu Hause willkommen zu heißen.


    https://en.wikipedia.org/wiki/The_Seventh_Brother

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !