Mobiltelefone

  • Wie ich nun mitbekommen habe, bekommt man heute kaum noch Mobiltelefone mit Knöpfen. So werden wohl die Taschentelefone wie ich sie gerne nennen mit Knöpfen ein Merkmal der ersten 10 Jahre der 2000er Jahre werden. Die der 90er Jahre werden wohl eher als die größeren und unhandlicheren in die Geschichte eingehen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Gibt es wirklich kaum noch Mobiltelefone mit Tasten, die hauptsächlich zum Telefonieren gedacht sind? Das würde ich schade finden, denn ich halte nicht viel von Touchscreens und ich brauche auch kein Smartphone. Ich bin sonst sehr für moderne Technik, aber dieser ganze Smartphone-Kram hat mich irgendwie noch nie interessiert. Mein Mobiltelefon, das wohl auch aus den frühen 2000ern stammt, benutze ich tatsächlich nur zum telefonieren und das reicht mir vollkommen.

  • sak hat ein Neues gebraucht und da bekam man direkt vom Händler solche nicht mehr, so wie ich es mitbekommen habe. Übers Netz bei ebay oder amazon kann man sich so alte noch zulegen, aber im Vertragspaket vom Händler scheinbar nicht mehr. Ich mag diese "moderne Spielereien" auch nicht. Wenn ich im Internet sein will möchte ich am Schreibtisch sitzen. Das Mobiltelefon nutze ich auch nur als Wecker, zum telefonieren, um Kurznachrichten zu schreiben (selten) und als Uhr. Spiele spiele ich selten drauf und Musik höre ich auch schon lang nicht mehr mit dem Taschentelefon.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wenn ich sehe, wie viele - auch jüngere - Nutzer mit den modernen Geräten nicht klar kommen, werde ich mal schauen, wie lange ich dem Trend widerstehen kann. Mein Tastenhandy ist noch recht neu, es kann telefonieren (!), SMS senden (ja, empfangen auch 8) ), hat ein Radioteil und eine Taschenlampe. Ich benutze ihn auch zum Wecken. Er ist, nachdem ich eigentlich nie ein Handy wollte, zu meinem unentbehrlichen kleinen Helfer geworden. Aber ich muss nicht mitten im Wald ins Internet. Das mache ich zu Hause in aller Ruhe. :)

  • Ich brauche kein modernes Mobiltelefon. Selbst wenn ich eins mit allem möglichen Schnickschnack hätte, würde ich damit nur telefonieren und Kurznachrichten schreiben. Und EVENTUELL darauf die Uhrzeit ablesen. Aber DAfür habe ich meinen DSi. Und alles, was man mit modernen Mobiltelefonen kann, kann ich auch damit.

  • Ich habe mich lange gesträubt ein Smartphone zu kaufen und habe jetzt selbst eins (Samsung Android Handy). Das touchen und scrollen funktioniert schon gut, aber wenn man was tippen muss, dann vertippe ich mich dauernd. Das dauert 5x länger als wenn ich es mit PC-Tastatur und Maus bediene. Da wird man schon neidisch wenn man die jungen Leute von heute sieht, wie schnell die auf diesen modernen Geräten tippen können. ;) Aber die machen halt auch 24/7 nix anderes. Schade. Die verpasen das ganze schöne Leben. Anstatt draußen an der frischen Luft was zu erleben, denken sie, es wäre das Highlight, dass wieder eine belanglose Facebook Message reingekommen ist. Bemitleidenswert. Zum Glück gehöre ich noch zur Generation, die auf Bäume geklettert ist und Kirschen vom eigenen Kirschbaum gegessen hat, und Drachen hat steigen lassen, anstatt dauernd am Smartphone zu kleben - und das obwohl ich auch mit Pong, Atari 2600, C64, Sega etc großgeworden bin.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

    Einmal editiert, zuletzt von Shairaptor ()

  • Ich habe immer noch mein altes Tastenhandy, was ich auch wirklich nur zum Telefonieren benutze, aber irgendwann würde ich mir auch ein Smartphone holen, nur hat es bei mir z. Zt. nicht die größte Priorität. Ein Smartphone ist im Prinzip eine Kombination aus Handy und PDA. Meinen ersten PDA hatte ich bereits Anfang der 2000er und ich habe immer noch einen, den ich aber seit langer Zeit nicht mehr nutze und er ist auch nicht mehr auf dem neuesten Stand. Wenn ich mir aber ein Smartphone zulegen würde, dann würde ich es auch nur für sinnvolle Zwecke nutzen. Einen mobilen Internettarif würde ich nicht nehmen, sondern wenn, dann nur über WLAN damit online gehen. Aber wann muss ich unterwegs schon online sein? Wenn ich irgendwo übernachte, habe ich sowieso meinen Laptop dabei. Sinnvolle Anwendungen, die ich mir mit einem Smartphone vorstellen könnte, wäre z. B. zum Navigieren, weil bei vielen auch GPS mit an Bord ist. Oder als tragbarer Mediaplayer, um z. B. Fotos oder Videos zu zeigen oder wenn man mal schnell ein Foto machen will und keine Kamera dabei hat. Ich würde mir auch nicht tausende von Apps darauf laden, denn viele Apps sind nur Quatsch und Spielerei. Ich würde nur sinnvolle Apps verwenden, z. B. Wörterbücher oder Ähnliches. Außerdem verbraucht vieles nur unnötig Akkuleistung. Außerdem muss man sich auch über Datensicherheit, Ortung und Überwachung Gedanken machen.


    Was mir an Smartphones generell nicht so gefällt, ist das Touchscreen-Konzept. Es gibt zwar auch Smartphones mit QWERTZ-Tastatur, doch die sind eher selten (z. B. von Blackberry). Aber da das Display groß sein muss, das gesamte Gerät jedoch nicht zu groß werden sollte, geht es mit Touchscreen wohl am besten. Aber ich möchte nicht mit fettigen Fingern auf dem Display herumschmieren, ich würde dann einen Eingabestift verwenden. Beim PDA war der Eingabestift ja Standard, das Eintippen von Text ist allerdings schon recht mühsam. Es gibt allerdings auch externe Tastaturen für Smartphones, Tablets usw.


    Als ich vor einiger Zeit in München war und dort viel U-Bahn gefahren bin, ist es mir wirklich richtig negativ aufgefallen, wie viele Leute einsteigen und direkt ihr Smartphone herausholen und wild darauf rumwischen. Und das waren nicht nur junge Leute, oft auch Menschen mittleren Alters oder Ältere. Was machen die eigentlich alle damit? Andererseits war ich neulich einmal in einem Elektronikmarkt und habe dort gesehen, dass durchaus noch "klassische" Tastenhandys verkauft werden. Und damit meine ich nicht diese Seniorenhandys mit den großen Tasten. Es gibt also noch eine Nachfrage nach Tastenhandys, die hauptsächlich zum Nur-Telefonieren dienen. Meine Theorie ist ja, dass diese Handys auch noch recht verbreitet sind. Die Smartphone-Nutzer fallen eben in der Öffentlichkeit deutlicher auf, weil viele von ihnen das Gerät bei jeder Gelegenheit herausholen, während die Tastenhandys eher in den Taschen bleiben. Obwohl es auch vor 10 Jahren schon genug Leute gab, die ständig ihre Handys herausgeholt haben. Angeblich werden auch gebrauchte Handys wegen ihrer Einfachheit geschätzt und noch häufig verkauft.


    Eine Sache, die mich auch stört, ist dass viele Menschen heute nur noch über eine Mobiltelefonnummer zu erreichen sind und keine Festnetznummer angeben oder gar kein Festnetz haben. Ich mag das überhaupt nicht, weil ich eine Festnetz-Flatrate habe und das Anrufen von Mobilfunknummern zusätzliche Kosten verursacht.

  • Stimmt, da ist was dran. Festnetz Flat haben wir auch. Aber man kann ja mit der kostenlosen Skype App auf dem Smartphone auch kostenlos telefonieren, also voice-skypen oder sogar video-skypen. Ich habe die kleinst mögliche Internet Flat für Mobil genommen (100MB im Monat), das reicht dicke. Einige Leute brauchen natürlich gleich 2GB pro Monat und mehr, weil sie ja viel spielen und das gaaaanz wichtig ist *facepalm*


    Ja, das navigieren hat uns (mir und einem Freund) schon oft unterwegs geholfen mit meinem Smartphone. Es hat uns zum Hotel wo wir eine Woche an der Nordsee waren, in der Nacht hinnavigiert, wo man absolut nichts gesehen hat, weil es stockfinster war. So gesehen ist Smartphone mit GPS und Navigation schon super praktisch! Oder zum Kino hat es uns navigiert usw. Aber ansonsten brauche ich das Smartphone wirklich nicht regelmässig. Es ist halt praktisch, dass man schnell mal Emails abrufen kann, ohne gleich den PC hochzufahren!


    Ich wollte es eigentlich nie machen - aber bisher habe ich es schon ein paar mal gemacht, dass ich gleich nach dem Aufstehen zum Smartphone gegriffen habe um eine Email zu checken! Ob ein Freund Zeit hat, oder sich der Termin verschiebt, so könnte ich nämlich direkt im Bett liegenbleiben und weiterschlafen. Hätte ich erst den PC hochfahren müssen, dann wäre ich direkt wachgeblieben weil das ja länger dauert *grins* :)


    Ohja, die Leute in der S-Bahn, Bus und U-Bahn mit ihren Smartphone, das nervt wie sau. Wie wichtig die tun, das Teil gleich rauszuholen und aufmerksamkeitserhaschend darauf rumzuwischen oder "Ja, bin in der Bahn, bin in 10 Minuten da!" ins Handy zu brüllen, damit es auch jeder mitkriegt!


    Früher hiess es 1. an Telefonzellen: "Fasse Dich kurz!" und 2. ging man aus dem Raum raus oder schickte die Leute raus, damit man alleine ungestört telefonieren konnte, ohne anderen auf die Nerven zu gehen! Heute ist genau das Gegenteil von beidem! Fürchterlich!


    Ich weiss auch nicht, was die Leute da permanent reinschreiben. Ich erhasche manchmal einen Blick auf Handies, da läuft meist dieses omnipräsente Whatsapp und Leute tauschen da belangloses Zeug aus "Ja, schatzi, bring noch Butter vom Supermarkt mit!" (Superwichtige Info!) ;) Ich glaube auch, 99% aller getauschten Informationen sind per se überflüssig, und nur wegen des Geltungs- und Aufmerksamkeitsdranges. "Schaut alle her, ich habe grad ne SMS, Nachricht Whatsapp Nachricht reinbekommen, mann was bin ich wichtig und toll!" Kindergarten. ;)


    Ich glaube, die Technik schreitet da viel zu schnell voran, und die Manieren und das Benehmen der Leute kommt da nicht so recht hinterher! Viele benehmen sich mit ihrem Handy und Smartphone in der Öffentlichkeit wie die letzten Wilden, und haben scheinbar keine gute Kinderstube gehabt. Überhaupt, geblidete intelligente Leute mit Manieren und Benehmen greifen viel seltener zum Handy und haben es auch auf Lautlos/Vibration, und nicht wie der letzte Ultraproll auf Megalautstärke mit nervigen Hip Hop Rap Songs!


    Erzählt doch mal Eure Geschichten, was Euch "neulich" so im Zug, Bus, U-Bahn usw passiert ist in Sachen Mobiltelefone und nervige Leute. Sowas google ich ziemlich regelmässig und lache mich dann kaputt über die Geschichten, weil sie meist sehr unterhaltsam sind und auch meine Meinung abdecken in Sachen Ungehobeltheit und Respektlosigkeit von so machen Zeitgenossen :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ich wollte es eigentlich nie machen - aber bisher habe ich es schon ein paar mal gemacht, dass ich gleich nach dem Aufstehen zum Smartphone gegriffen habe um eine Email zu checken! Ob ein Freund Zeit hat, oder sich der Termin verschiebt, so könnte ich nämlich direkt im Bett liegenbleiben und weiterschlafen. Hätte ich erst den PC hochfahren müssen, dann wäre ich direkt wachgeblieben weil das ja länger dauert *grins* :)


    Ja stimmt, das ist auch noch ein Vorteil, wenn man zuhause WLAN hat, dass man eben mal schnell ins Internet gehen kann, auch vom Bett aus. Bei mir ist das nämlich auch so, dass ich abends oft nur noch mal kurz Mails abrufen möchte oder nur mal eben eine bestimmte Seite wie dieses Forum aufrufen will und dann bleibe ich doch oft noch viel länger vorm PC sitzen, als ich eigentlich wollte. Und ein PC verbraucht auch eine Menge Strom.


    Mir fällt jetzt keine Geschichte rund um die Nutzung von Smartphones ein und ich bin auch nur sehr selten in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Außerdem würde ich auch nicht darauf achten, was andere auf ihren Handys machen, weil es mich nichts angeht, doch manchmal bekommt man auch etwas unfreiwillig mit. Aber jemand, der wie wild darauf herumwischt, wird wahrscheinlich eher nicht ein anspruchsvolles E-Book lesen. *g*


    Ein Samrtphone, dass mich sehr ansprechen würde, wäre dieses hier. Allerdings ist es auch ziemlich teuer:


    http://www.amazon.de/exec/obid…0OHW7YKQ/deutschfilmed-21



    Während jahrelang die Handys immer kleiner wurden, sind sie mit dem Übergang zum Smartphone wieder größer geworden und die Grenze zwischen großem Smartphone und kleinem Tablet-PC ist fließend geworden, man spricht auch schon von "Phablets". Mein Tastenhandy von 2006 passt prima in eine Hemdtasche, ein Smartphone würde da nicht mehr hineinpassen.



    Nachtrag: Zum Thema Tablet-PCs habe ich hier einen Thread eröffnet:


    Tablet-PCs

  • Ja, es geht um so Stories, wo man unfreiwillig die Bedienung von Smartphones und co anderer Leute im öffentlichen Leben mitbekommt :) Muss ja nicht öffentliche Verkehrsmittel sein, kann auch auf der Straße oder der Fußgängerzone sein. :)


    Ansonsten kann ich mich voll und ganz anschliessen. Wenn man dann schon mal am PC ist, dann kommt man vom hundersten ins tausendste und surft doch wieder stundenlang im Web rum. Da ist ein schnelles EMail Checken mit Smartphone schon weit weniger "zeitaufwendig" und verbraucht weniger Strom.


    WLAN: Wir haben gar kein WLAN hier, keine Ahnung ehrlich gesagt, wie das technisch funkltioniert, dass ich trotzdem ins Internet komme mit dem Smartphone :D Wahrscheinlich mit UMTS oder so (oder ist das eine Bandbreitengeschwindigkeit/ein Standard wie ISDN, DSL?) Naja, wir haben hier in der Nähe einen Funkmast für Mobiltelefone, darüber wird es wohl gehen, also ohne WLAN. (WLAN brauche ich wegen der zusätzlichen Strahlung hier wirklich nicht. Ich mache alles wenn möglich mit Kabel!


    Festnetztelefon mit Kabel
    PC-Keyboard mit Kabel
    PC-Maus mit Kabel
    Smartphone... ok, das ohne Kabel :D
    Fernbedienungen für Homecinema: auch ohne Kabel :D Gab es nicht mal Fernbedienungen mit Kabel dran? Neues Thema dafür wäre angebracht, jawohl :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Bei mir ist in meinem DSL-Modem das WLAN eigentlich auch immer abgeschaltet, weil ich innerhalb der Wohnung kein WLAN brauche. Hätte ich aber ein Smartphone, würde ich das WLAN wieder einschalten, denn dann könnte ich es ja gebrauchen. Wenn ich mich hingegen über UMTS/GPRS mit dem Handy ins Internet einwählen müsste, wäre das für mich mit zusätzlichen Kosten verbunden, denn das ist in meiner Internet-Flatrate (die auch eine Handy-Flatrate für Festnetzanrufe vom Handy beinhaltet) nicht mit drin.


    Was für mich vielleicht noch von Interesse wäre, wäre das Smartphone mit dem Fernseher zu verbinden. Da mein LCD-TV aber auch schon einige Jahre auf den Buckel hat und kein Smart TV ist, bräuchte man dafür einen Adapter. Entweder kann man das Handy direkt über ein Kabel verbinden, was Kabelsalat ergibt, oder es gibt auch solche Sticks, die man an den HDMI-Anschluss des Fernsehers steckt und sich dann das Handy über das WLAN-Modem mit diesem Stick verbindet und den Inhalt auf dem Fernseher wiedergibt. Das stelle ich mir auch praktisch vor, man liegt schon im Bett und will noch irgendeine Internetseite aufrufen oder ein YouTube-Video anschauen, sucht es auf dem Smartphone und schaut es sich dann auf dem Fernseher an. Das hat auch was.

  • Ja, stimmt.
    Der Router hier hat gar kein WLAN, sondern "Nur" (d.h. absichtlich) 2 LAN anschlüsse mit Kabel.


    Mein LED-TV ist auch kein Smart-TV, aber 3d fähig und so.


    Internetseiten und Youtube Videos schaue ich irgendwie klassischerweise lieber auf dem PC Monitor an, nicht am Fernseher, aber ist sicher Gewohnheits- und Geschmackssache. :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ich schaue sie bisher ja auch ausschließlich auf dem PC-Monitor, während nebenher häufig auf dem Fernseher etwas anderes läuft. Aber hätte ich ein Smartphone, würde ich sie vielleicht auch auf dem Fernseher schauen. Das ginge zwar jetzt technisch auch (PC über HDMI anschließen), aber ich würde es doof finden, wenn der PC die ganze Zeit mitläuft und hinterher heruntergefahren werden müsste. Mit dem Smartphone wäre es wohl einfacher.


    Wenn ich es mir recht überlege, gefällt mir die Idee, mir bald auch ein Smartphone anzuschaffen, immer mehr. Aber ich würde mir dann wohl doch nicht so ein schweineteures anschaffen, wie ich vorhin verlinkt habe, sondern eins im Preissegment 100-150 Euro. Das sollte für normale Zwecke dicke ausreichen.

  • Ja, ich hab das aktuelle Samsung Galaxy Aldi Handy sozusagen ;) Hat so 80 Euro gekostet. Mittelgroß, nicht zu klein, nicht zu groß, genau richtig für mich. Sieht schön aus, Display hat eine gute Qualität usw. Ich schon sehr praktisch so ein Teil. Mal eben so unterwegs ne Email checken. Allerdings nervt es mich zusehens, wie Fahrradfahrer auf dem Radweg einfach stehen bleiben und unbedingt ne "ganz wichtige" Message reinbekommen haben. Autofahrer machen das auch. Stellen sich frech an die Seite, Warnblinkanlage an und schnell mal Facebook oder was weiss ich checken und andere Behindern, nach dem Motto nach mir die Sintflut. Egozentrik. Idiocracy *g* ;D

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Jo! Smartphone telefonieren während fahren ist auch keine gute Idee. Manche Leute machen's trotzdem obwohl man's nicht machen sollte. Muss man halt immer als Fahrradfahrer / Fußgänger gut auf den Straßenverkehr achten. Kaum einer hält noch am Zebrastreifen! Ist Dir das schon mal aufgefallen? Andererseits: In einer alten Sesamstraßenfolge, wo Uwe Friedrichsen mit einem Kind durch Hamburg läuft, warten sie auch am Zebrastreifen, bis endlich einer anhält, und Uwe sagt so: "Ah, siehst Du, es gibt doch noch nette Leute, die auch mal anhalten und man rüber kann!" Das war ende 70er / Anfang 80er gedreht!
    Ist aber ein Offtopic Thema was aber auch interessant wäre zu diskutieren.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Kürzlich war ich bei MediaMarkt und die haben dort natürlich ein komplettes Regal mit Smartphones, aber noch wesentlich mehr Fläche für Smartphone-Zubehör (Hüllen, Kabel usw.). Allerdings gibt es auch noch eine Ecke speziell für Tastenhandys, also scheint es nach wie vor Bedarf nach einfachen Handys zum Telefonieren zu geben. Mein Bedarf an Tastenhandys ist aber nun gedeckt, denn jetzt habe ich mir das Motorola Moto G 2 besorgt:


    http://www.amazon.de/exec/obid…0N4NQ8H4/deutschfilmed-21