Micky Maus Magazin

  • Warum verkaufst Du die anderen Sachen nicht bei Ebay weiter, bzw wo verkaufst du sie? Doch nicht etwa bei hood.de? da kauft doch keine socke was :D


    Ja, ich muss auch mal wieder reinkommen auf ebay, wenn man wieder drin ist dann macht's auch sicher wieder Spass :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Ich stells auf Amazon ein. Dort kann man es kostenlos einstellen und zahlt erst gebühr, wenn sich etwas verkauft. Habe über 400 Artikel inzwischen bei Amazon gelistet. Bei ebay verkauft sich das nicht so gut. Bzw. da konzentriere ich mich lieber auf andere Artikel.


    Und da ich mit dem Micky Maus Magazin viel nostalgische Verbindung habe, wirds mir sicher auch Spaß machen die Hefte inkl. den ganzen Extras dort zu katalogisieren und dann auch zu verschicken.


    Warum musst Du flennen Dany? Warum siehst Du das so negativ? Sehs doch positiv als Beispiel wie man es machen könnte. Wobei ich aktuell nur von diesen Weiterverkäufen nicht leben könnte. Das ist einfach ein weiteres kleines Standbein das ich versuche aufzubauen. Aber das sind eben die Schritte. Ich habe vor über 10 Jahren auch erstmal mit einer AUsbildung angefangen und war fast 10 Jahre lang (mit Pause) angestellter und hab mich nicht sonderlich wohl gefühlt. Und erst dann habe ich schritt für schritt begonnen neue Wege zu gehen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ah, über Amazon, das ist natürlich toll.. :) .ich mag Amazon. Vielleicht fang ich auch an, da Sachen reinzustellen. Aber spezielle elektronische Geräte eher auf Ebay, richtig? Eher so "Kleinkram" wie Comichefte usw auf Amazon, das ist sinnvoll.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • @Blitz
    Wenn ich mir den ganzen Tag einrede, dass ich ohne ein Bier getrunken zu haben nicht schlafen kann, kann ich irgendwann nicht schlafen, ohne ein Bier getrunken zu haben.


    Shairaptor
    Die Großkonzerne mag ich im Grunde beide nicht, aber man hat leider wenig möglichkeiten. Und die Möglichkeiten die man da geboten bekommt sind schon toll. Bei elekronischen Geräten kenne ich mich nciht so aus. Ich bin mehr auf Papier spezialisiert :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Hehe ahjo hast schon recht, seitdem die so aufgeblasen sind (großkonzerne) ebay, amazon, etc mag ich das auch nicht. nur auf geld aus... nicht mehr bescheiden und nicht mehr so klein wie zur Anfangszeit des Internet (amazon hatte nur bücher verkauft usw).. tjo, kapitalismus halt. aber man hat wenig möglichkeiten, ja.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Natürlich nehme ich Dich ernst. Ich denke hier in dem Forum gibt es soviele Menschen wie kaum wo anders die Dich ernst nehmen und nehmen wie Du bist. Nur wenn Du Dich selbst widersprichst dann muss ich Dich drauf hinweisen.
    Ich wusste auch nicht wie ich mich selbstständig mache, bis ich mich informiert habe. Selbstständig machen ist aber nicht einfach. Geh am besten meinen Weg, das ist ein sicherer:


    - Praktikum/Probarbeiten (und wenns sein muss bei 5 Firmen)
    - Ausbildungsstelle -> diese auch abschließen
    - Arbeitsstelle
    - Nebenher Hobbys Pflegen die man als Hobby belässt und dann glücklich wird mit der Kombi Arbeitsstelle + Freizeit - oder Hobbys Pflegen die man zum Beruf machen kann. Und dann kommt der schwerste Punkt:
    -> Absprung wagen. Der kann auch gründlich daneben gehen, aber für den Fall hast du ja dann eine abgeschlossene Ausbildung, dass Du jederzeit wieder in Deinen alten Beruf zurück kannst. So ist das Risiko nicht so groß wenn man mit der Selbstständigkeit scheitert


    Im Idealfall lässt Dein Arbeitgeber zu, dass Du eine Selbstständigkeit nebenher aufbaust, wenn nicht, dann musst Du irgendwann kündigen, im Idealfall genug Geld gespart haben, um einige Monate ohne Einnahmen durchzukommen, und dann die Selbstständigkeit versuchen zu wagen. Dafür brauchst Du aber eben eine Idee, eine Beschäftigung, die das Potential hat, Dich ernähren zu können.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Was ich jedoch merkwürdig finde, ist, das im Micky Maus Magazin extras wie "Spickhilfe" dabei waren. Da hat es doch sicher mal Ärger mit dem Kultusministerium gegeben? Auch wenn diese Spickhilfen dann nicht effektiv waren, ist das ja nicht gerade etwas, was pädagogisch wertvoll ist :D

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wird echt zeit für das BGE. Jeder Freischaffende versteht das BGE sofort. Aber jo ist offtopic und hatten wir auch schon mal an/durch/besprochen :) Also zurück zum Thema:


    Sowas gab's doch auch in der YPS zu hauf. Irgnedwelche Gimmicks mit denen man Lehrer ärgern konnte (die verflixte nasse Klingel, oder Zigarette wo wasser rausspritzt und sicher auch Spickhilfen etc) Bestimmt ist durch die heutige political corectness sowas auch nicht mehr gestattet, oder doch? Was gibt es denn heute als Beilagen?


    Jetzt ein interessanter Punkt den ich beobachtet habe: Ich finde es auch erstaunlich, dass in alten Micky Maus (und Yps) Ausgaben, seitenweise Krimigeschichten zum Lesen und Lösen abgedruckt waren, wo sich die Kinder noch wirklich konzentrieren mussten, bei der Menge Text. Heute undenkbar, soviel Text und Konzentration da reinzustecken. Oder auch bei Yps, wo dann seitenweise beschrieben wurde wie ein Gimmick funktionierte (z.B. ein aufblasbarer Zeppelin) und technische Details zu echten Zeppelinen, seitenweise! Da haben die Kinder und Jugendliche wirklich noch eine Menge gelernt und es wurde ihnen auch einiges abverlangt, bezüglich Textlänge, Textverständnis, Konzentration. Die ganzen AD(H)S Jugendlichen heute würden nach 2 Sätzen schon aufhören zu lesen, da bin ich 100 Pro von überzeugt. ;)


    Also werden nur noch simple Beilagen dazugelegt ohne viel Text... simpel und kur und schnell ist heute die Devise. Das züchtet doch ganze Generationen an blöden Zappelphilippen heran! (übertreibung veranschaulicht).Ich find's schade, dass auch Jugendzeitschriften so abflachen und beliebig und langweilig werden ohne viel Tiefgang. Man könnte hier ja mal Beispielscans reinstellen, Marke Beilage von Damals und Heute mit komplettem Text :) Fänd ich spannend das auch mal optisch nebeneinander zu vergleichen. :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Hättest ruhig auf meinen Text etwas eingehen können, Blitz. ;)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Sorry.
    Mir ist aufgefaallen, dass sich das Micky Maus Magazin schon vor langer Zeit generell verändert hat. Kurz nach der Jahrtausendwende hatte ich mir nch Jahren mal wieder eines gekauft. Ich glaube, die Seite "Witze, Tipps und Tricks" gibt es gar nicht mehr.

  • Ich fand die früher auch viel besser. Und heute liest man in der Micky Maus political correctness "sei dank", Witze über sogenannte "Dummenheimer" anstatt Ostfriesen. *facepalm gesichtsklatscher* nur um jaaaa niemandem auf den Schlipps zu treten. P.C. suckt doch :D

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!