Die Päpstin (BRD, GB, I, E / 2009)

  • Gestern lief in der ARD der Historienfilm "Die Päpstin". Hat den jemand von Euch gesehen? Ich muss sagen, dass ich positiv überrascht war von der Inszenierung. Ich dachte erst, dass das ein trockener Film ist der hauptsächlich im Vatikan spielt, aber die gesamte Vorgeschichte und die - wie ich den Eindruck hatte - authentische Darstellung der damaligen Zeit in Germanien und in Rom waren sehr interessant und unterhaltsam. Kennt jemand von Euch den Film? In Europa und in der Bundesrepublik werden in den letzten Jahren wirklcih viele tolle Stoffe umgesetzt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich fand den Film auch gut umgesetzt und die Hauptdarstellerin hat das glaubwürdig umgesetzt. Hm, wie heißt die noch gleich...


    Auch hier kenne ich das Buch und der Stoff an sich ist interessant (auch wenn die Liebesgeschichte für meinen Geschmack zu viel Raum einnimmt). Ich finde das der Film den Stoff gut wiedergibt auch wenn natürlich naturgemäß einiges fehlt.

  • Gesehen hab ich ihn auch. Doch wirklich was dazu sagen kann ich erst, wenn ich das Original gesehen habe, das ich mir fest vorgenommen hatte. Ich hab nämlich gelesen, dass ein einziger Mann unter den Päpsten die Frau als Päpstin gewürdigt hat. Nämlich Papst Johannes der 21. Er wollte wissen, ob er tatsächlich der 20. Johannes sei. Dann hat er akribisch nachgezählt und die Frau entdeckt. Sie zu würdigen nannte er sich nicht 20 sondern 21. Deshalb fehlt Johannes 20 in der Liste. Nach 19 kommt 21.

    http://kathpedia.com/index.php?title=Liste_der_P%C3%A4pste


    Und der Film, den ich sehen will, ist:

    https://ssl.ofdb.de/film/36315,Papst-Johanna


    Liv Ullman

    " Wenn etwas welttragisches passiert,

    so frage dich, wer davon profitiert,

    profitiert wirklich keiner, trotz Widerhall,

    dann war es wirklich nur ein Unfall.


    Ob es dich persönlich berührend interessiert oder nicht,

    es gibt noch andere Menschen, für die hat es Gewicht."


    (Ich empfehle JEDEM, der nicht weiß, was politisch "rechts" und "links" ist, sich den Film

    "Die rechte und die linke Hand des Teufels"

    mit Bud Spencer und Terence Hill aus dem Jahr 1970 anzuschauen)