Der ewig währende Fluch des Ignaz Aschenbrenner

  • Der ewig währende Fluch des Ignaz Aschenbrenner - Folge 1: Wehe dem Erben


    titel-klein.jpg


    Veröffentlichung: 23. Dezember 2011


    Buch & Spielleitung: Sebastian Kuboth
    Verlag: SKHS (Eigenverlag des Autoren)
    Spielzeit: 120 Minuten (Doppel-CD)


    Mit den Stimmen der bayrischen Volksschauspieler Hansi Kraus, Winfried Frey, Sepp Gneißl, Petra Auer, Hans Stadlbauer, Hans Wannenwetsch, Balbina Brauel, Felix Nottensteiner, Claudia Burges, Julia Urban und Gerhard Acktun.


    Inhaltsangabe:


    Mitte des 19. Jahrhunderts lebt in einer kleinen Werkstatt in einem Münchner Vorort der Schreinermeister Altinger mit seinem Lehrling Ignaz Aschenbrenner. Auch wenn er schon über 30 Jahre alt ist, hat er es nie zum Gesellen gebracht. Ignaz, der nicht der geschickteste ist, zerstört aus Versehen eine wertvolle Schatulle einer Kundin, von der gesagt wird, sie sei eine Hexe. Kaum ist dies geschehen, steht sie in der Tür und verflucht ihn... Dieses schicksalhafte Ereignis wird hundert Jahre später dem Erben der Werkstatt zum Verhängnis...


    Mehr Informationen findet Ihr bald auf www.ignaz-aschenbrenner.de.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

    Einmal editiert, zuletzt von Vogel Specht ()

  • Wie ich gerade höre, hieß ein Kunde in "Meister Eder und sein Pumuckl" Mitterer, so wie die 2. Hauptfigur im "Ignaz"-Hörspiel. Das war Zufall. Oder ich erinnere mich nicht mehr. Aber das wäre eine doofe Anspielung gewesen, von daher ist das sicher ein Zufall.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich habe mir dieses Wochenende die komplette CD gehört, ich finde es gut gemacht, die Geschichte dahinter gefällt mir auch.

    Ich wünsche dir, dass du den 2. Teil der Geschichte "uns" noch erzählen kannst.


    Von mir Daumen hoch! Und eine dicke Empfehlung von mir an alle, die es ich noch

    nicht kennen :-)

  • Vielen Dank. Die 2. Geschichte ist seit ca. 2012 fertig geschrieben und sie gefällt mir ungeheuer gut, deswegen finde ich es so schade, dass ich sie noch nicht vollenden konnte. Mal sehen obs noch klappt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich habe 2 Rollen für Herbert und Schnipsi geschrieben im Rahmen dieser 2. Folge. Sie hatten schonmal zugesagt, mussten dann doch wieder absagen. Falls es doch weiter geht hoffe ich die zwei doch noch für das Projekt gewinnen zu können. Das wäre genial - und hätte eben für mich auch einen Feuchtgrubers-Bezug. Weil ich auf die zwei auf die Rolle gekommen bin, durch die Feuchtgrubers-Hörspiele

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide