Die Sache mit Styx (D, 1941/1942) mit Viktor de Kowa

  • -------------------


    "Die Sache mit Styx" ist ein deutscher Tonfilm aus dem Jahre 1941/42. Weiter unten ist ein kleiner Filmausschnitt zu sehen!


    Regie führte Karl Anton. Darsteller sind: Viktor de Kowa (*08.03.1904 Hochkirch ; †08.04.1973 Berlin), Laura Solari (*05.01.1913 Triest, Österreich-Ungarn (heute Italien) ; †13.09.1984 Bellinzona, Schweiz), Margit Symo (*13.09.1913 Budapest, Ungarn ; †06.10.1992 München), Will Dohm (*08.04.1897 Köln-Delbrück ; †28.11.1948 München), etc... Meine neue TV-Aufzeichnung (DVD) ist sehr gut und dauert ca. 97 Minuten. Er lief das letzte mal vor ein paar Jahren auf BR.



    Titel: "Die Sache mit Styx"
    Jahr: 1941/42
    Land: Deutschland (Drittes Reich / Großdeutsches Reich)
    Uraufführung: 01.04.1942, Wien
    Dreharbeiten: 01.09.1941-11.1941, Deutschland
    Regie: Karl Anton
    Produktionsfirma: Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin) (Herstellungsgruppe Karl Anton)
    Produktionsleitung: Walter Lehmann
    Musik: Harald Böhmelt
    Gesang: Herbert Ernst Groh ("Wer die Heimat liebt..."), Walther Ludwig, Margherita Perras
    Liedtexte: Hans Fritz Beckmann


    Darsteller:


    Viktor de Kowa (Rittmeister Styx)
    Laura Solari (Julia Sander)
    Margit Symo (Tänzerin Ariane)
    Will Dohm (Basilio)
    Hans Leibelt (Konsul Sander)
    Harald Paulsen (Dr. Bonnett)
    Theodor Loos (Lenski)
    Walter Steinbeck (Jacques Stone)
    Kurt Seifert (Eugene)
    Karl Meixner (Kurier)
    Wilhelm Bendow (Verwalter der Gesandtschaft)
    Franz Schafheitlin


    etc...


    -------------------


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Oben ein kleiner Ausschnitt aus dem deutschen Tonfilm "Die Sache mit Styx" aus dem Jahre 1941/42. Regie führte Karl Anton. Darsteller sind: Viktor de Kowa (Rittmeister Styx), Laura Solari (Julia Sander), Margit Symo (Tänzerin Ariane), Will Dohm (Basilio), Hans Leibelt (Konsul Sander), Harald Paulsen (Dr. Bonnett), Theodor Loos (Lenski), Walter Steinbeck (Jacques Stone), Franz Schafheitlin, Kurt Seifert, Karl Meixner, etc...


    -------------------


    Inhalt:


    Es sind schon merkwürdige Leute, die der Attaché Rittmeister Styx (Viktor de Kowa) in seiner neuen Stellung im Konsulat seines balkanesischen Heimatlandes kennenlernt. Neben der hübschen, aber etwas heruntergekommenen und total bankrotten Tänzerin Ariane (Margit Symo) ist damit vor allem Konsul Sander (Hans Leibelt) selbst gemeint. Der versucht nämlich schon bald, Styx zum Komplizen bei seinen dunklen Geschäften zu machen. Als Styx dies empört ablehnt, setzt Sander seine süße Tochter Julia (Laura Solari) auf den Störenfried an, damit sie ihn davon abhält, zu sehr herumzuschnüffeln. Dabei verliebt sich das hübsche Kind in ihr Opfer, und auch Styx' Herz bleibt nicht unberührt. Eines Tages geschieht ein Mord, Sanders nutzt die Chance, Styx loszuwerden - die Tat wird ihm zur Last gelegt wird, Julia ist entsetzt. Aber Ariane, die den wahren Täter kennt, verhilft Styx zur Flucht. Gemeinsam wollen sie auf Sanders' anstehendem Gartenfest sämtliche zwielichtigen Machenschaften, die im Konsulat getätigt werden, aufdecken. (Quelle der Inhaltsangabe: http://www.murnau-stiftung.de/de/suchergebnis.asp?ID=746)


    -------------------


    Hier noch ein Szenenfoto aus dem Film:
    Viktor de Kowa (links) und Margit Symo (rechts)




    -------------------


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


    Edited 7 times, last by Quax ().

  • DANKE , auch wieder ein tolles Video . :thumbup:


    Der Bayrische Rundfunk hat " Die Sache mit Styx " in den letzten 15 Jahren mehrfach ausgestrahlt , meine Fassung hat das ältere Logo des BR.


    Laura Solari hat ja nur in 3 deutschen Filmen mitgespielt , neben diesem Tobis Film in dem UFA Film " GPU " (1942 ) in der musikalischen Filmkomödie der DEKA " Alles für Gloria " von 1941 .

  • "Die Sache mit Styx" ist auch einer meiner Lieblingsfilme. Vor allem das wunderbare Lied von Herbert Ernst Groh "Wer die Heimat liebt" ist wunderbar. Leider akzeptiert youtube das Video mit dem Lied im Hintergrund nicht. Youtube zeigte nämlich Copyright-Verstöße an. Habe es ein paar mal probiert. Deshalb musste ich das schöne Video leider löschen. Echt schade. Dafür habe ich das alte Video jetzt durch ein neues ersetzt. Auch eine schöne Szene... (siehe erster Beitrag)


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Stimmt, Will Dohm ist herrlich komisch. ;) Wunderbar finde ich aber auch die Szene mit Viktor de Kowa und Hans Leibelt. Rittmeister Styx (de Kowa) zählt Konsul Sander (Leibelt) allerlei "Affären ohne Belangen" auf und fühlt ihm damit ordentlich auf den Zahn. Ein herrlicher Dialog mit reichlich deutschem Wortwitz. (siehe ab Minute 6:53 des Filmausschnitts)


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Tag-Meister

    Changed the title of the thread from “Die Sache mit Styx (D, 1941/42, mit Viktor de Kowa)” to “Die Sache mit Styx (D, 1941/1942) mit Viktor de Kowa”.