RTL vs. Videospieler - Ein Bericht mit Folgen

  • Über selbst produzierte C-Promis herzuziehen reicht RTL wohl nicht, im Sommerloch müssen zur Not eben Videospieler für einen abwertenden Bericht herhalten. Verständlich, dass die Besucher der Gamescom über die Darstellung als nicht sonderlich wohl riechende Freaks in Schlabberklamotten nicht gerade glücklich sind - und gut, dass sie sich das nicht kommentarlos gefallen lassen. Auch als Nicht-Gamer ist unschwer zu erkennen, dass es dem Sender hauptsächlich um Provokation geht. Eine Reaktion darauf gibt es in der Kolumne unter http://www.tv-kult.com/kolumne…n-bericht-mit-folgen.html

    Wir wissen wohl, was wir sind, aber nicht, was wir werden können. (William Shakespeare)

  • Tjo, mich wunderts eigentlich das RTL noch Zuschauer hat, ein Bockmist nach dem anderen. Man hat sich für den Beitrag zwar entschuldigt, was etwa 17 Sekunden gedauert hat, doch ein neuer, sauber recherchierter Beitrag wäre da wohl angemessen zu der Entschuldigung. Ahja und GZ an die Reporter die in einer Halle mit mehr wie 10000 Menschen, Computern, Bildschirme, Konsolen und sonstiger wärmeproduzierender Technik und damit Temperaturen um die 35 Grad nicht ins schwitzen kamen.


    century82.jpg



    If you can`t feel my hate, if you think you can fool me again, so read my scars and see if i`m ENRAGE!!!

  • Es gibt sicher (bzw. das weiss ich) genug andere, auf die das auch so zutrifft. Wie in einem anderen Thema schon gesagt, ist das trotzdem nicht in Ordnung. Einerseits, weil man ALLE so abstempelt, andererseits, weil jeder das recht hat, so zu sein und niemand das recht hat, darüber zu urteilen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Es gibt sicher (bzw. das weiss ich) genug andere, auf die das auch so zutrifft. Wie in einem anderen Thema schon gesagt, ist das trotzdem nicht in Ordnung. Einerseits, weil man ALLE so abstempelt, andererseits, weil jeder das recht hat, so zu sein und niemand das recht hat, darüber zu urteilen.


    :thumbup::thumbup::thumbup:


    Genau so sehe ich das auch, und wie gesagt ist der nette junge Mann, den man rausgezogen hat, ein denkbar schlechtes Beispiel. Es geht auch um den Tonfall, um die Diffamierung, über die Pauschalisierung. Naja, aber im Prinzip habe ich alles was ich dazu zu sagen habe ja schon geschrieben....

    Wir wissen wohl, was wir sind, aber nicht, was wir werden können. (William Shakespeare)