Ein gewisser Herr Gran (D, 1933)

  • Diesen oder nächsten Sonntag wird eine Rezension zu "Ein gewisser Herr Gran" mit Hans Albers in der Hauptrolle ins Netz gehen. Kennt Ihr den Film und wie findet Ihr ihn? Ich habe bislang mal rein geschaut und fand gerade die Schauplätze sehr interessant. Mit Hans Albers, Walter Riller, Huber von Meyerinck, Firtz Odemar, Theodor Loos und Olga Tschechowa bekommt man auch reichlich bekannte Gesichter zu sehen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich habe grad die DVD von Black Hill gesehen. Leider hat man wieder mal zusammen mit dem Rauschen sämtliche Zischlaute rausgefiltert X( Den Unterschied hört man sehr gut, wenn man den Trailer mit dem Ton im Film vergleicht. Irgendwann bin ich auf Kopfhörer umgestiegen und konnte die Dialoge wenigstens einigermaßen verstehen :| Für mich hat sich der Film allein schon wegen dem großen Albert Bassermann gelohnt. Ich glaube seine Stimme hatte ich noch nie gehört :/

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Die Black-Hill-DVD zum Film habe ich auch schon seit einigen Jahren im Regal stehen, bin leider noch nicht dazu gekommen, mir den Film anzusehen. Mit den Filtern, die Black-Hill bei manchen Filmen eingesetzt hat, finde ich es auch manchmal etwas anstrengend zuzuhören, störe mich aber an sich nicht so daran.


    Der Film wurde ja neulich noch mal von dem Label Concorde auf DVD veröffentlicht: https://amzn.to/2wkltOv [Anzeige]


    Eventuell lege ich mir die Neu-Veröffentlichung auch noch zu. Vielleicht ist die Tonqualität da ja besser