Filmfoto-Rätsel

  • Richtig, Quax! :thumbsup:


    Ich kannte den Film unter diesem Titel bis vor kurzem auch nicht, aber der Film ist es schon wert, daß man darauf hinweist, daß er auf DVD erschienen ist, und zwar nur in Italien: http://www.amazon.it/Berlino-T…-Speelmans/dp/B004TZW3PC/ In Deutschland traut sich offenbar niemand mehr an diesen Regisseur heran...


    Vermutlich ist "Verrat an Deutschland" der wichtigste der Nachkriegsfilme von Harlan, mit einem Drehbuch, daß von seinem Sohn Thomas Harlan weitgehend mitgeschrieben wurde. Der Film behandelt den realen Fall des Spions Sorge, der in Japan für den sowjetischen Geheimdienst die Kriegspläne der Nazis ausspionierte. Ein wirklich interessanter Film, den ich Harlan gar nicht zugetraut hätte, denn es dürfte sich hier um einen der allerersten Filme handeln, der nicht zuletzt auch die Weltkriegs-Verbrechen der Wehrmacht thematisiert und zudem auch eine allgemein sehr 'humanistische' Note trägt, die natürlich in Verbindung mit Harlan erstmal zu Stirnrunzeln anregen könnte. Interessanterweise hatte der Film damals einige Probleme mit der Zensur, und Kritiker warfen Harlan sogar vor, einen 'kommunistischen' Film gedreht zu haben. Schon sehr eigenartig angesichts des heutigen Harlan-Bildes. In jedem Fall zeigt der Film, daß Harlan auch in den 50ern nichts von seiner Meisterschaft als Regisseur verloren hatte. Sehr spannend, tolle Bilder und Schauspieler. Ich finde, diese DVD ist ein absolutes Muß für jeden Freund des alten deutschen Films.

  • Ich habe schon am Anfang an den Film gedacht aber dann habe ich gesehen dass er qualitativ (Bild) sehr gut ist und habe gedacht nein das kann er nicht sein. Weil meine alte Archivkopie des Films ist viel schlechter und mit Timecode. Ich werde mir den Film sofort auch zulegen. Auf Amazon gibt's ihn um 11,49 Euro.


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Ah, gut zu sehen, daß er jetzt auch bei amazon Deutschland erhältlich ist. Ich hab' ihn vor einigen Monaten noch direkt aus Italien bestellen müssen. Und ja: die Bildqualität ist wirklich exzellent, und die italienischen Untertitel sind abschaltbar.

  • Ich mache mal weiter mit einem neuen Foto. Ich bitte die Profis auf dem Gebiet (guter alter deutscher Film) sich noch ein wenig zurückzuhalten. ;) Also bitte zuerst diejenigen die nicht gleich auf den ersten Blick die richtige Lösung aus dem Ärmel schütteln können...


    Hier ist mein Foto (es handelt sich wieder um ein original Aushangfoto aus der damaligen Zeit aus meiner Sammlung):



    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Also ich bin kein Profi, aber gut zu wissen dass es schon mal der Willy ist. Dann dachte ich es wäre "Töchter ihrer Exzellenz" aber den müsste ich nochmal schauen, weil ich mir unsicher bin. Von daher ist meine Antwort, noch keine Antwort :P

  • Naja, Willy Fritsch ist es definitiv, aber genau wie Charlie müßte ich "Die Töchter ihrer Exzellenz" noch mal gucken, um sicher zu sein, daß es dieser Film ist. Ich dachte anfangs an einen etwas späteren Film, aber ich denke, Charlies Vorschlag könnte zutreffen.

  • Armer Sebastian ;) Ich hoffe er hat dich nicht zu sehr gequält. Ich hasse diese Zahnärzte.


    Leider habe ich nur dieses eine Aushangfoto aus dem Film. Ich schau mal ob ich das dazugehörige Filmprogramm dazu finde. Muss mal nachschauen...


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Ja das ist richtig, Alexa. Du hast sie natürlich erkannt. ;) Das dazugehörige Filmprogramm habe ich schon gefunden. Leider nur den "Wiener Illustrierten Filmkurier". Das deutsche Filmprogramm dazu muss ich erst mal finden...


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Okay, dann habe ich wohl völlig im Blinden gefischt, weil mir Frau von Kusserow nicht mal vom Namen her bekannt war. Die Lösung ist jetzt natürlich mit Hilfe von imdb relativ einfach, aber da ich nicht mal die beiden in Frage kommenden Filme kenne, überlasse ich das mal Bruno oder Alexa.

  • Gratulation an Bruno. :thumbsup: Das ist natürlich richtig. Der deutsche Film "Das Mädchen von gestern Nacht" aus dem Jahre 1938. Mit Willy Fritsch, Gusti Huber, Hilde Hildebrand, Georg Alexander, Rudolf Platte, Hans Leibelt, Hansi Arnstaedt, Ingeborg von Kusserow, Paul Westermeier, Ernst Waldow, etc... Der Film liegt in relativ guter Qualität vor.


    @ Carry Klips: Kleiner Tipp: www.filmportal.de
    Nicht Imdb. Filmportal ist viel detaillierter und besser wenn es um die guten alten deutschen Filme geht.



    ------------------


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)