Autogrammkarten

  • Das könnte fast ein Stummfilm-Autogrammkartenmotiv sein :)


    https://de.wikipedia.org/wiki/…mann,_H_dJ-Salome,_fg.jpg

    Ich glaube genau das ist dieser Piktorialismus, den es auch bei vielen Autogrammkarten gibt.

    Ich habe eine Karte von Aline Sanden, die eine gewisse Vergleichbarkeit hat. Das Motiv von Maria Orska erreicht es aber bei weitem nicht.

    Sie ist filmhistorisch gesehen eine der tragischen Gestalten insofern, als dass sie nie in einem Film zu sehen war, der ihrem Talent gerecht wurde und der einen Fußabdruck hinterlassen hat, sodass er regelmäßig wieder vorgeholt wird.

    Deshalb ist sie heute ziemlich vergessen.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


    Edited 2 times, last by Austernprinzessin ().

  • Heute angekommen :) Das Foto links ist übrigens von Alexander Binder.

  • Ich hab grad eine signierte Karte von Emil Jannings für 29€ ersteigert :) Das Gute ist, dass er hier mit vollem Namenszug unterschrieben hat, was den Wert erhöht. Da war er manchmal etwas schreibfaul - wie übrigens auch Gustav Fröhlich ^^

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Hier die Karte von Emil Jannings. Mit 29€ war sie geradezu geschenkt. Der Händler hat sogar eine für 19€ versteigert, allerdings mit abgekürztem Vornamen. Die hat mich nicht interessiert.

  • Christa Tordy, die Frau von Harry Liedtke. Am 28.4.1945 wurden beide von Soldaten der Roten Armee ermordet.

  • Ich konnte vorhin eine weitere Lücke in meiner Sammlung schließen! Ein Autogramm von Leni Riefenstahl, das noch aus der Stummfilmzeit stammt :thumbup: Ansonsten sind so gut wie alle Karten von ihr aus den 30er Jahren und später.


    Außerdem: Hilda Rosch, Vera Schmiterlöw, Vera Voronina und Helga Thomas. Für Conrad Veidt hatte ich nicht mehr genug im Budget, das ich mir gegeben hatte.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Herzlichen Glückwunsch! Ich bin zwar kein Riefenstahl Fan, aber wenn man solche Lüken schließen kann ist da immer toll!

    Das Motiv von Hilda Rosch würde mich auch interessieren, sie scheint ja komplett verschwunden zu sein.

    Mit Leni Riefenstahl geht's mir ähnlich. Aber nachdem sie schon gegen Ende der Stummfilmzeit zu den wichtigen Darstellerinnen gehörte, gehört so ein Autogramm schon in eine Sammlung finde ich :) Zumal solche Autogramme wirklich sehr selten sind.

    Das Motiv von Hilda Rosch ist ganz nett, aber nicht außergewöhnlich. Ich habe es gekauft, weil sie einen Gruß draufgeschrieben hat. In der Regel hat sie nur ihren Namen draufgeschrieben.


    Übrigens stand gestern eine signierte Karte von Douglas Fairbanks und Mary Pickford für knapp 190€ im Angebot. Die ist heute schon weg hab ich vorhin gesehen. Allerdings sind mir solche Signaturen zu heikel. Deshalb hab ich mich nicht weiter drum gekümmert.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Mit Leni Riefenstahl ist es wieder das klassische "seperating the art from the artist". Bei Mary Pickford wäre ich auch generell sehr, sehr vorsichtig. Noch vorsichtiger als bei anderen Schauspielerinnen, sie war im Grunde ihr ganzes Leben irgendwie im Rampenlicht, anders als beispielsweise eine Gloria Swanson welche teilweise komplett aus der Öffentlichkeit verschwunden war.:)

  • Bei Mary Pickford wäre ich auch generell sehr, sehr vorsichtig. Noch vorsichtiger als bei anderen Schauspielerinnen, sie war im Grunde ihr ganzes Leben irgendwie im Rampenlicht, anders als beispielsweise eine Gloria Swanson welche teilweise komplett aus der Öffentlichkeit verschwunden war.:)

    Ich habe ja eh schon geschrieben, dass ich mich an Hollywoodstars aus verschiedenen Gründen sowieso nicht rantraue. Und dann kommen noch die Preise dazu. Von den ca. 1600 deutschen Autogrammen, die ich habe, habe ich sehr viele nur für ein paar Euro bekommen. Und in Hollywood fangen die Preise dort an, wo sie bei deutschen Stars aufhören.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Die Karten sind heute angekommen :) Das Motiv von Leni Riefenstahl stammt vom Ross-Jahrgang 1929/30. Für die Unterschrift habe ich mir vorsichtshalber noch eine zweite Meinung eingeholt. Mir gefällt die Karte wirklich sehr gut. Da wurde aber auch ziemlich rumretuschiert, um Schatten und die Falten der Kleidung stärker zu betonen.

    Vera Voronina soll wohl absolut den Klischees von Russinnen entsprechen :love:

    Vera Schmiterlöw gefällt mir mit diesem sportlichen Motiv auch sehr gut.

    Classic Vamp: Hilda Rosch ist auch dabei. Ich persönlich finde das Motiv etwas bieder - genau wie das von Helga Thomas - aber bei beiden ist noch ein Gruß dabei, was den Wert der Autogramme wiederum erhöht.

  • Von Lotte Neumann und Erika Glässner habe ich auch noch zwei Karten gefunden. Übrigens steht bei steffi-line.de, dass Vera Voronina auch ein Fall für unsere Forschergemeinde ist. Das Todesjahr 1942 ist wohl ins Reich der Legende zu verweisen ;)

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Übrigens stand gestern eine signierte Karte von Douglas Fairbanks und Mary Pickford für knapp 190€ im Angebot. Die ist heute schon weg hab ich vorhin gesehen. Allerdings sind mir solche Signaturen zu heikel. Deshalb hab ich mich nicht weiter drum gekümmert.

    Gestern stand sie schon wieder drin 8| Weiß auch nicht, weshalb so oft Angebote auftauchen, verschwinden und dann wieder auftauchen 🤷‍♂️ Bei einem Autogramm von Ria Jende ist es momentan ähnlich

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Im Anhang mein 30. Autogramm von Lotte Neumann, die damit auf Platz zwei in meiner Autogrammliste aufrückt :) und ein weiteres von Erika Glässner :)

    Die Preise für Autogramme von Lotte Neumann steigen übrigens kontinuierlich an. Es scheint aufzufallen, dass da jemand am Sammeln ist ;)

  • Ein tolles Motiv von Aud Egede Nissen finde ich :)

    Vorhin habe ich übrigens meine 19. Karte von Wanda Treumann ersteigert. Außerdem ist meine 29. Karte von Hanni Weisse angekommen - zusammen mit Xenia Desni, Hilde Jennings und Elizza la Porta. Am Montag oder Dienstag müsste dann noch Michael Bohnen ankommen :)

  • Elizza la Porta und das oben erwähnte 29. Autogramm von Hanni Weisse :) Das Motiv finde ich richtig cool. Leider sind da die Fehler bei den Kontrasten. Vermutlich ist das ein Fehler in der ganzen Serie. Ich habe eine Karte von Gilda Langer, da ist das ähnlich.

    Elizza la Porta war eine richtige Schönheit finde ich :love:

  • Hier eines der seltenen Motive von Florence Lawrence. Sie war einer der ersten Filmstars, und die erste Frau mit deren Namen Filme beworben wurden. Sie arbeitete für Biograph Studios, welche die Namen ihrer Schaupieler nicht bekannt gab. Allerdings erkannten Film besucher die hübsche Florence, Biograph erhielt hunderte von Briefen in denen Fans sich nach dem Namen des "Biograph Girl" erkundigten. 1911 wechselte sie zu der Independant Motion picture company, wo mit ihrem bekannten Gesicht und ihrem Namen geworden wurde. Neue Stars, jüngere Stars lösten die erste Generation ab. Die vergessene und gesundheitlich sehr angschlagene Florence nahm sich 1938 das Leben. Sie war nur 52

    Von ihr gibt es leider nur sehr wenige Karten, aktuell etwa zwei