Bayerischer Rundfunk

  • Ich freue mich gerade total, dass ich knapp eine Stunde durchlaufendes Programm vom Bayrsichen Fernsehen / Bayrischen Rundfunk vom 18. November 1985 gefunden habe. Die Qualität ist sehr gut. Zu sehen u.a. Aktuelles Sportstudio, eine Dokumentation über Straßenbahnen ("renaissance der trambahn"), Werbung, Tagesschau (Erstes deutsches Fernsehen), viele Ansagen, Programmtafeln usw. - Interessant dabei ist, dass im Rahmen der Programmtafeln damals auch für den Hörfunk Werbung gemacht wurde.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Das in den Programmtafeln auch Programmhinweise auf den Hörfunk kamen, war in den Dritten Programmen und auch im Regionalprogramm des Ersten lange Zeit üblich, beim Hessischen Rundfunk noch bis in die Neunziger.


    Das Bayerische Fernsehen konnten wir in Hessen immer schon empfangen und haben es früher auch gelegentlich angeschaut. Ich erinnere mich unter anderem noch, daß "Lucky Luke" dort in den Achzigern lief, ebenso an "Kanal fatal" und einen Pausenfüller namens "Nix für ungut" und natürlich an die "Rundschau" mit der elektronischen Uhr vor blauem Hintergrund. Oder auch dieses Gesundheitsmagazin "Sprechstunde", über das wir neulich schon einmal gesprochen haben.


    Der Programmbeginn war Mitte der Achziger immer um 14.30 Uhr, dann war diese silberne Kugel mit dem Oval drumherum zu sehen und das Pausenzeichen, das Münchener Volkslied "Solang der alte Peter" auf einem (Alp-?)Horn gespielt, zu hören. An diese blauen Programmtafeln erinnere ich mich natürlich auch noch. Und zum Sendeschluß wurde immer erst die Bayernhymne und danach die Nationalhymne gespielt und dabei der Text eingeblendet.

  • Mein Vater hat ja damals "Meister Eder und sein Pumuckl" und "Lucky Luke"-Folgen abwechselnd aufgenommen für uns. Dann müssten die Lucky Luke Folgen auch vom BR stammen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Herrlich! :D Bei Blickpunkt Sport von 1985 was ich heute gefunden habe moderiert auch der Waldi Hartmann. Jauch ist natürlich ein ganz besonderes Highlight.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich kopiere gerade eine Rundschau-Sendung vom 4. November 1982 mit Felix Heidenberger und Matthias Enzweiler als Nachrichtensprecher der BR-Rundschau. Mein Bild ist ähnlich schlecht wie das was man oben mit Günther Jauch zu sehen bekommt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich glaubs ja nicht, jh, das ist wieder der hellgraue Röhrenfernseher den ich auch bei SpAmDI und Sesam immer mal wieder sehe! :thumbsup:


    Das meine ich damit, dieser Fernseher taucht *überall* in Retroaufnahmen immer wieder auf :D

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Wobei ich mich allerdings auch frage, ob dieser Monitor wirklich immer exakt das gleiche Fabrikat ist oder ob die Studiomonitore damals nicht alle so ähnlich aussahen.


    Zu sehen u.a. Aktuelles Sportstudio, eine Dokumentation über Straßenbahnen ("renaissance der trambahn"), Werbung, Tagesschau (Erstes deutsches Fernsehen), ...


    War es denn eine Aufnahme aus dem Bayerischen Fernsehen oder dem BR-Regionalprogramm der ARD? Meiner Erinnerung nach wurde die Tagesschau niemals im Bayerischen Fernsehen gezeigt, das ist ja nicht einmal heute der Fall.

  • Zum fünfzigjährigen Bestehen wird beim BR zur Zeit ja tief in die Fernsehtruhe gegriffen, da kommen viele alte Schätze zu Tage. Nachher gehts z.B. mit Walter Sedlmayr nach New York.
    Hier gibt es momentan übrigens historische Standbilder zu sehen.

  • Vielen Dank für den Hinweis auf die historischen Programmtafeln! Eine herrliche Übersicht und dann auch noch recht umfangreich. Das erinnert mich sehr stark an die Programmtafeln vom WDR, die ich im Historischen Archiv schon mit eigenen Augen sehen und sogar in die Hand nehmen durfte. So eine Übersicht wie auf dieser BR-Seite sollten alle Rundfunkanstalten dauerhaft auf ihren Homepages haben. Die Krönung wäre jetzt nur noch, wenn diese Standbilder auch noch mal in einer Rückblickssendung ausgestrahlt würden.