alte Schmuckstücke mit Dekowert

  • Seit gestern habe ich einen alten "Kronleuchter" (Luster) aus den frühen 1930er Jahren bei mir im Wohnzimmer hängen.
    Aber ohne Fleiß kein Preis. Habe 2 Tage an ihm "gearbeitet". Den Kronleuchter zerlegt, den Chrom poliert, die Gläser geputzt, etc...
    Das Teil hatte noch die Originalverkabelung. Die Drähte waren noch mit Stoff ummantelt und durch den Zahn der Zeit total porös. Deshalb musste ich die ganze Elektronik neu machen. Ich musste neue Drähte einziehen und wieder alles richtig zusammenbauen. Im Oberteil war unter dem Glas sogar noch eine uralte original Osram 15Watt Lampe. Leider schon kaputt. Einfach wunderbar so eine kleine Zeitreise. Ich ordne ihn in die Zeit späte 1920er - frühe 1930er ein (Österreich/Deutschland). Wegen des Stils und der Verkabelung...


    Aber jetzt bin ich froh, dass er endlich fertig ist und hängt. Wirklich ein Schmuckstück !!!




    Welche dekorativen Stücke habt ihr so?



    -------------------


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


    Edited 6 times, last by Quax ().

  • Das ist wirklich ein Schmuckstück. Bei uns stehen hauptsächlich moderne Ikea-Möbel. Ein "Lampen-Schmuckstück" unseres Vormieters (eine riesige hässliche Lampe mit Ventilator-Flügen) haben wir entfernt, weil es einfach grausam aussah.


    Ich selbst habe bei meinen Eltern noch ein Nachtkästchen meines Urgroßvaters aus den 20er Jahren stehen und eine alte uhr von Ihm uns seiner Frau, ca. 30er-40er Jahre. Ansonsten schmückt mein Arbeitszimmer ein Bild dieses Urgroßvaters (er war Schäfer und jemand hat mal einen Holzstich von ihm gemacht), sowie einen Holzstich von Hermann den Cherusker aus dem 19. Jahrhundert. Weitere Schmuckstücke muss ich mir erst noch aneignen. Aber ich liebe diesen Stil und finde es toll, dass er noch von manchen Leuten mit Geschmack gepflegt wird :)

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Meine Wohnung ist auch eher modern eingerichtet (Ikea) befindet sich aber in einem relativ alten Haus (um 1840 erbaut). Habe sonst noch 2 alte Radios (einen Musikschrank aus den späten 50ern und einen deutschen Kleinempfänger aus den 30ern). Antik kann man sonst nur noch meine Film, Foto und Büchersammlung und eine alte Standnähmaschine (um 1900) nennen. Möchte mir meine Wohnung auch nicht so mit alten Sachen zustopfen. Weniger ist mehr...


    Was, dein Urgroßvater war "Hermann den Cherusker"? ;)


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Nein das mit Hermann ist ein zweites Bild ;)


    Das eine Radiogerät hast du hier ja schon einmal vorgestellt. Das war auch ein wahres Schmuckstück. Büchertechnisch habe ich auch einige schöne alte Ausgaben.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Hier noch mal mein Musikschrank-Radio aus den 50ern:
    Es ist von der Firma Minola (aus Österreich). Meiner Meinung nach ca. aus den 50ern.
    Wenn man die unteren Schiebetüren öffnet, endeckt man einen alten befestigten Schallplattenspieler.


    Die Maße sind:


    Breite: 100 cm
    Höhe: 90 cm
    Tiefe: 41,5 cm






    @ Sebastian


    Welche Bücher sammelst du? Welche Themengebiete?


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Die Lampe sieht ja schick aus. Schade, dass die alte Birne nicht mehr ging. Die hielten seinerzeit länger als die heutigen Sparlampen. Unser Physiklehrer - damals etwa 60 Jahre alt - hatte von seinem Großvater noch Glühbirnen geerbt. Die letzt hielt bis in die 80er Jahre durch. Sie funktionierte mehr als 60 Jahre.


    Richtige alte Möbel habe ich nicht. Das älteste, das ich habe, ist ein Tisch aus den 50ern und einen aus den frühen 70ern. Am letzteren habe ich als 4-Jähriger essen gelernt. Für mich hat er also mehr Erinnerungswert. Er ist allerdings sehr stabil und weist nur geringe Verschleißerscheinungen auf.

  • Stimmt, damals wurde noch Qualitätsware produziert. Meine letzte Energiesparlampe Osram 21 Watt war nach ein paar Tagen schon kaputt. Eine Frechheit. Leider ist bei dieser Glühlampe (Foto stelle ich demnächst ein) aus den 30ern der Glühfaden schon gerissen. Der Kronleuchter hängt schon seit über 20 Jahren in der Werkstatt meines Vaters der ihn damals von einem alten Wiener Ehepaar geerbt hat. Die Drähte waren alle schon total porös und kaputt. Deshalb musste ich alles neu verdrahten. Da braucht man viel Geduld und Ruhe...


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Wow:


    https://www.ebay.de/itm/Kastan…es-fruhen-19/373455700047


    "Kastanien neoklassisch lackierter Apothekenschrank - Italien des frühen 19...."

    Wow 8| Aber meine Frau will's nicht in der Wohnung haben :(

    Und immer wieder erkenne ich, daß es viel schwieriger ist, ein Publikum vier Lustspielakte zum Lachen zu bringen, als es in einem sechsaktigen Schauerdrama zu Tränen zu rühren. (Ossi Oswalda, 1920)