Münchhausen (D, 1943)

  • Was ist denn eure Meinung?

    Ich hab irgendwann beschlossen, mich nicht mehr ärgern zu wollen, und schaue seit Jahren nur noch per PC. Wenn ich ne DVD eingelegt habe und die Farbe war zu farblos, hab ich sie kräftiger justiert, die Körnung auf Maximum gestellt und anderes,


    ich war es echt Leid, mich dauernd ärgern zu müssen. (Es genügt, wenn ich mich bei Filmen wie Apocalypto ärgern muss, die ich nicht sehen kann, weil sie nicht in Deutsch sind)

  • Die DVD-Veröffentlichungen von vielen Farbfilmen und Serien sind manchmal wirklich schlimm. Ich will ja nicht undankbar sein, aber was sich da zum Teil abspielt..Total gekünstelte und überzogene Farben, der Ton hat ne Macke usw. Zum Teil sind da die VHS-Fassungen noch besser.. Ab nach 2005 /2008 hat die Qualität einfach nachgelassen.

  • Total gekünstelte und überzogene Farben, der Ton hat ne Macke usw.

    Genau das ist ja meiner Meinung nach bei der neuen Restaurierung eben nicht der Fall; die Farben sehen für mich sehr natürlich und überhaupt nicht überzogen aus. Und trotzdem gibt es bei den amazon-Rezensenten ein paar, die die alte Version vorzuziehen scheinen.

  • Ja genau die. Mit neuer Restaurierung der Verleihversion, sowie der Exportversion und der Premierenfassung.

    Der Film solo hat ca 112 Minuten? Also mir ist die Farbe auch ok. Zumal er mir einen "echten Film" zeigt und kein Anblick "aus dem eigenen Fenster", was bei den Modernen Filmen der Fall ist.

  • Das Bedauerliche an der neuen Münchhausen-Edition ist allerdings, daß man die Premierenfassung so übernommen hat, wie man sie vom Gosfilmofond bekommen hat. Man hat sich zwar bemüht, die verblichenen Farben wieder etwas an die restaurierte Version anzugleichen, aber dennoch bleibt das Ganze vom Sehvergnügen her dann doch um einiges gegenüber der Verleihfassung zurück. Hätte man denn nicht einfach in die restaurierte Fassung die fehlenden Szenen einschneiden können? Natürlich hätte man dann den Unterschied an diesen Stellen sofort gesehen, aber das hat ja bei "Metropolis" auch niemand ernsthaft gestört, und so könnte man den Film auch ohne 'wissenschaftliches Interesse' immer in der längeren Fassung gucken; in dieser Form macht man das einmal, und greift danach dann doch auf die weitaus besser aussehende Verleihfassung zurück.

    Würde ich auch so sehen. Da ich die neue Version noch nicht gesehen habe, kann ich dazu nichts sagen.


    @ Mathias 77: Ich hatte zur Zeit von Gorbatschow und vielleicht auch noch Jelzin jedenfalls den Eindruck -was man so in den Medien gesehen und gehört hat- dass Deutschland und Russland sich in Sachen Rückgabe von Beutekunst annäherte und auf einem guten Weg war.

    Ich denke, dass sich das mit der jetzigen politischen Haltung beider Länder zueinander ziemlich verschlechtert hat.

    Ich bin aber kein Fachmann und würde mich freuen, wenn ich da falsch läge...:-)

    Man kann ja schon froh sein, dass der "Schatz des Priamos" wenigstens im russischen Museum ausgestellt wird und nicht in einem Archiv verstaubt.

  • Zum Thema Moskau und das deutsche Filmerbe: Ich glaube nicht, dass Putin die Filme lieber vergammeln lassen würde als sie zurück zu geben. Ich will hier kein politisches Thema draus machen, deswegen führe ich das nicht weiter aus. Aber ich denke, wenn es andere Rahmenbedingungen gäbe in der Politik, wäre sehr viel möglich.


    Wenn es noch viele unbekannte Schätze aus der Geschichte des deutschen Filmerbes zu bergen gibt, dann ist Moskau definitiv die erste Anlaufstelle. Und dahin sollten alle Bemühungen gehen von allen, die Mittel, Beziehungen und Einfluss haben aus dem Filmbereich.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Weißt du was über den Ritt auf der Kanonenkugel? Bei den bisherigen Fassungen fiel da immer ein Schatten auf die Rückwand. War das ein ursprünglicher Fehler, oder ist die Szene jetzt anders und ohne Schatten?

    Nein, das ist ein ursprünglicher Fehler, und der Schatten ist immer noch da. Ich muß allerdings gestehen, daß mir das vor deinem Post bisher nie aufgefallen war...