Noch lebende UFA-Stars

  • Quote

    Versteh' mich bitte nicht falsch: Ich möchte wirklich nicht soweit gehen, auch nur eine der Damen als UFA-"Star" zu bezeichnen. Allerdings sehe iich noch einen gewaltigen Unterschied zwischen deren Schaffen und z.B. dem von Theodor Wonja Michael oder Carla Laemmle ...

    :thumbup::thumbup:

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember! My name is Conrad :P

  • Ludwig traut man

    Entschuldige bitte, aber was Du mir vorwirfst, empfinde ich als ungerechtfertigt. Die von Dir unterstrichenen Aussagen aus dem von mir verfassten Beitrag sind keine "Durchhalteparolen", die ich "sagen muss" sondern Erkenntnisse, zu denen ich im Laufe meiner Nachforschungen gekommen bin.


    Quote from Nostalgie Fan

    Da bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher.

    Und das hat auch seinen Grund: Im Rahmen meiner Nachforschungen bin ich auf viele Filme und Darsteller aufmerksam geworden, über die zumindest im Netz und in der Literatur) kaum etwas bekannt ist. Im Bundesarchiv liegen zahlreiche Personalakten aus der UFA-Zeit, die darauf hindeuten, dass viele UFA-Schauspieler durchaus noch leben könnten.


    Quote from Nostalgie Fan

    noch einige Hauptdarsteller, die noch leben könnten

    Dabei handelt es sich zum einen um die von Joshua Tree erwähnten Darsteller. Jedoch gibt es noch ein paar weitere Namen, die in diesem Thema bisher soweit ich weiß noch gar nicht erwähnt wurden. Diese werde ich in meinem nächsten Beitrag mal auflisten.


    Quote from Nostalgie Fan

    bei denen nicht einmal bekannt ist, ob zu den Darstellern jemals geforscht wurde

    Anfangs dachte ich, ich wäre der Einzige, der zu dem Schauspieler Norbert Rohringer forschen würde. Dies stellte sich jedoch schnell als Irrtum heraus. Mittlerweile weiß ich, dass noch mindestens drei weitere Personen zu Norbert Rohringer geforscht haben und zum Teil auch mit ihm in Kontakt standen. Bei anderen Darstellern, die nur an Kurzfilmen / in Vergessenheit geratenen Filmen mitgewirkt haben, findet man die Namen nur noch in Datenbanken. Und wenn man nicht gerade in Datenbanken zu Filmen und Darstellern recherchiert, ist es durchaus möglich, dass man auf einige Darsteller überhaupt nicht aufmerksam wird.


    Quote from Ludwig traut man

    Das sind leider genau die Durchhalteparolen, die ich früher auch sagen musste, bevor ich mich der Realität beugen musste.

    Zuerst einmal handelt es sich nicht um Durchhalteparolen, sondern um Erfahrungen, die auf meinen Nachforschungen beruhen. Außerdem habe ich meinen vorherigen Beitrag freiwillig und aus persönlichen Überzeugungen und Erfahrungen verfasst.


    Quote from Ludwig traut man

    Und die lautete: Es gibt niemanden mehr. Und erst recht keine "Stars".

    Wie in meinen vorherigen Ausführungen geschildert und begründet, ist das eben noch nicht sicher.

  • Nostalgie Fan

    Quote

    Jedoch gibt es noch ein paar weitere Namen, die in diesem Thema bisher soweit ich weiß noch gar nicht erwähnt wurden. Diese werde ich in meinem nächsten Beitrag mal auflisten.

    Ja, mach das doch bitte. Dann werden wir ja sehen ob wirklich UFA-Stars dabei sind und sie so realistisch noch leben könnten, dass sich ein "Noch lebende UFA-Stars"-Thread wirklich lohnt. Denn dieser Thread hier erinnert mich schon seit langem an etwas, dass man eher als "Ich klammere mich verzweifelt an eine letzte Hoffnung"-Thread bezeichnen sollte ;). Ich finde es vollkommen richtig, dass Grit Haid schon vor längerer Zeit ein Ersatzthema begonnen hat- ein "Hoffnungsthread" oder so ähnlich :/, an das sich niemand ranwagen wollte.

    Und ich kann es nur wiederholen, falls ich es schon gesagt habe: Ein Film ist genau das gleiche Vergnügen, wenn keiner der Darsteller mehr lebt. Das wird dir jeder Stummfilmfan bestätigen.

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember! My name is Conrad :P

  • Das Thema hier wurde 2010 eröffnet und hatte damals seine Berechtigung, vielleicht gibt es die Berechtigung heute noch. Und wenn nicht, kann man sich hier trotzdem weiter austauschen. Wer sich damit nicht identifizieren kann, ist gerne eingeladen andere Themen zu nutzen.
    Es wäre auch kein Problem ein Thema zu eröffnen "Noch lebende Veteranen aus dem 1. Weltkrieg" und sich darin über das Thema dann zu unterhalten, selbst wenn es dann wohl tatsächlich keine lebenden Veteranen aus dem 1. WK gibt und wenn man sich dann in diesem Thema darüber unterhält ob überhaupt noch Menschen aus der Zeit leben, ist das auch in Ordnung, soweit man nicht anfängt Kuchenrezepte in dem Thema auszutauschen und sich komplett vom Thema entfernt.

    Wie schon geschrieben kann man hier ja auch noch nachträglich Lebensdaten und neue Erkensnisse einstellen, selbst oder gerade weil Personen schon ne Weile nicht mehr leben.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich glaube ihr wollt mich nicht verstehen, oder? ;) Klar kann man einen Thread "Noch lebende Veteranen aus dem 1. WK" eröffnen, aber dann muss man auch damit leben, dass uns diese Veteranen allenfalls aus dem Himmel oder wo auch immer her zuwinken können.

    Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass es so gut wie ausgeschlossen ist, dass noch UFA-Stars leben und dass in den letzten Jahren sämtliche Versuche, irgendetwas "Lebendiges" hier zuzufügen, mit extremen Einschränkungen verbunden war, die ich oben ausgeführt habe und dass mein Eindruck ist, dass sich hier an unrealistische Hoffnungen geklammert wird. Und das habe ich belegt.

    Wenn dir meine Aussage nicht gefällt und du sie hier nicht haben willst, dann darfst du auch nicht sagen, dass wir uns hier auf Augenhöhe unterhalten können.


    Aber ehrlich gesagt habe ich schon viel zu viel Zeit für diese Diskussion hier aufgewendet. So wichtig ist mir das Thema tatsächlich nicht wie euch. Ich weiß, dass es eine ähnliche Diskussion beim Tod des letzten deutschen Stummfilmstars gab. Das wollte auch keiner wahr haben. Insofern: Träumt eure Träume glücklich weiter :sleeping:

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember! My name is Conrad :P

  • Ich habe nur den Eindruck, dass Du tiefe Probleme mit dem Thema hast und es dauernd ansprichst. Dass die Chance, jemanden zu finden, der genau das Thema des Themen-Titels trifft, immer geringer wird liegt ja auf der Hand und wurde hier schon oft angesprochen, aber man muss es doch nicht dauernd dieses Thema hier rituell zu Grabe tragen deswegen. Wir unterhalten uns hier auch über verschollene Stummfilme und wenn die nun wirklich endgültig verschollen sind, können wir uns doch trotzdem noch drüber unterhalten. Da muss man nicht wie in diesem Fall hier einen Themen-Titel wortwörtlich nehmen. Du schreibst es halt immer so, als wenn man das Thema nun umbenennen müsste oder ähnliches.
    Schau dir diesbezüglich einfach Deinen vorletzten Beitrag nochmal an.


    Dieses Thema hier war übrigens in der alten Forensoftware mit genau diesem Titel in der Überschrift ein Grund, wieso das Forum überleben konnte. Denn das deutsche Filmthema wurde hier kaum noch behandelt, nur wenn man bei google nach "UFA Stars" gesucht hat, waren wir damals mit genau diesem Thema hier Platz 1 über lange Zeit in den Suchergebinissen und haben einige teils noch heute aktive Neunutzer gewinnen können, die sich bis heute mit uns über alte Schauspieler und Biographien unterhalten. Ich bin dafür, dass wir uns an diesem Austausch erfreuen und nicht versuchen alles tiefbetrübt zu grabe zu tragen.

    Quote

    Aber ehrlich gesagt habe ich schon viel zu viel Zeit für diese Diskussion hier aufgewendet. So wichtig ist mir das Thema tatsächlich nicht wie euch. Ich weiß, dass es eine ähnliche Diskussion beim Tod des letzten deutschen Stummfilmstars gab. Das wollte auch keiner wahr haben. Insofern: Träumt eure Träume glücklich weite

    Genau das meine ich. Mir ist es total egal ob jetzt der letzte "UFA-Star" (wie auch immer man das genau definiert) 2011, 2022 oder 2029 gestorben ist. Es geht hier nicht um Schwärmerei und Personenkult und erst recht nicht darum, ob jemand jetzt im Recht/Unrecht ist ob es noch lebende UFA Stars gibt oder nicht, nur weil er sich dem Thema widmet.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ludwig traut man


    Quote from Ludwig traut man

    Denn dieser Thread hier erinnert mich schon seit langem an etwas, dass man eher als "Ich klammere mich verzweifelt an eine letzte Hoffnung"-Thread bezeichnen sollte ;)

    Entschuldige bitte, aber es gibt zahlenmäßig noch sehr viele UFA-Schauspieler, die noch leben könnten. Auch wenn es prozentual ein eher geringer Anteil ist. Von daher kann von einer letzten Hoffnung keine Rede sein. Aber die Zeit drängt natürlich, das sehe ich auch so.


    Quote from Ludwig traut man

    Ich finde es vollkommen richtig, dass Grit Haid schon vor längerer Zeit ein Ersatzthema begonnen hat- ein "Hoffnungsthread" oder so ähnlich :/, an das sich niemand ranwagen wollte.

    Grit Haid hat als Ersatzthema das Thema "Der Forschungsthread" eröffnet. An dem Thema haben sich übrigens bereits einige Foren-Nutzer beteiligt. Auch ich habe in dem Thema schon einige Beiträge verfasst.


    Quote from Ludwig traut man


    Ein Film ist genau das gleiche Vergnügen, wenn keiner der Darsteller mehr lebt. Das wird dir jeder Stummfilmfan bestätigen.

    Das habe ich nie angezweifelt, aber das ist auch nicht der Punkt. Die Filme bleiben natürlich erhalten, und in den Filmen leben auch die verstorbenen Darsteller weiter.

  • Der Unterschied ist einfach der, dass die sogenannten verschollenen Filme noch in weiter Zukunft gefunden werden können, wohingegen Menschenleben klar begrenzt sind. Mir kommt es nur einfach so vor, dass hier einige Leute nicht von einer Hoffnung loslassen können, die sie im Grunde gar nicht mehr haben. Das meine ich mit "Durchhalteparolen" etc.

    Aber ich würde sagen wir machen hier einmal einen Cut und warten ab, was Nostalgie Fan an Neuigkeiten über "Verdachtsfälle" liefern wird. Wenn da möglicherweise lebende UFA-Stars dabei sind, lasse ich mich gern überzeugen.

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember! My name is Conrad :P

  • Nostalgie Fan

    Quote

    Entschuldige bitte, aber es gibt zahlenmäßig noch sehr viele UFA-Schauspieler, die noch leben könnten.

    Schau! Das ist genau der Punkt, den ich gemeint habe: Du sprichst von Schauspielern, dieser Thread spricht von UFA-Stars. Dass noch der eine oder andere Darsteller oder Komparse irgendwo lebt, weiß ich. Einige habe ich vor ein paar Nachrichten ja auch aufgezählt: Traudl Stark, Hardy Krüger oder Sonja Ziemann usw. Aber deren große Zeit kam halt erst später - außer Traudl Stark, wie ich ja auch bereits vor ein paar Tagen erwähnt habe.

    Quote

    An dem Thema haben sich übrigens bereits einige Foren-Nutzer beteiligt. Auch ich habe in dem Thema schon einige Beiträge verfasst.

    :thumbup:

    Quote

    und in den Filmen leben auch die verstorbenen Darsteller weiter.

    Dann möchte ich hier für diesen Thread auch noch Eva May und Ossi Oswalda anmelden, die auch noch nicht gestorben sind, sonden in meinem Herzen weiterleben. :S

    An actor remembers his first piece of published praise. It is written on his heart. (Conrad Veidt)

    Remember! My name is Conrad :P

  • Um zu der in meinen obigen Beiträgen erwähnten Auflistung zu kommen: Folgende Darsteller, die eine Hauptrolle in einem UFA-Film hatten, und die meines Wissens bisher noch nicht hier im Thema erwähnt wurden, könnten noch leben:


    Walter Blusch

    spielte die Titelrolle in dem Film "Das Hermännchen. Nee, nee, was es nich alles gibt (1936)


    Botho Kaatz

    Hauptdarsteller in dem Film "Jungens" (1941)


    Hans-Joachim Radetzky

    Hauptdarsteller in dem Film "Unser kleiner Junge" (1942)


    Hans Töller

    Hauptdarsteller in dem Film "Bravo, kleiner Thomas" (1944/1945)

  • Quote from Ludwig traut man

    Schau! Das ist genau der Punkt, den ich gemeint habe: Du sprichst von Schauspielern, dieser Thread spricht von UFA-Stars

    Natürlich sind die großen Stars der damaligen Zeit schon verstorben, das sehe ich auch so, aber es gibt ja auch noch kleinere Stars und Darsteller, die durchaus wesentliche Rollen / Hauptrollen gespielt haben, die noch leben könnten und über deren Popularität heutzutage kaum etwas bekannt ist. Und an der Stelle kommt es dann darauf an, wie man den Begriff "Star" definiert.


    Das Schwierige an der Stelle ist, dass über die Popularität von vielen UFA-Schauspielern sehr wenig bekannt ist. Nach der Film-Premiere von dem Film "Jakko" (1941), wurde der Jugenddarsteller Rüdiger Trantow von ca. 100 Menschen unterschiedlicher Altersgruppen überrascht, die ihn um ein Autogramm gebeten haben. Nach der Filmpremiere hat er über Monate fast täglich Fan-Post bekommen. Das ist heutzutage fast in Vergessenheit geraten, und ebenso kann noch deutlich mehr in Vergessenheit geraten sein.

  • Quote from E.W.Emo

    Lebende UFA-Stars gibt es doch noch massenhaft. Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach, Uwe Ochsenknecht, ... ;)

    Sicherlich. Aber soweit ich weiß sind die von Dir genannten Schauspieler erst zum Film gekommen, nachdem die UFA in den 1950er Jahren neugegründet wurde.



    Quote from Clemente

    Hattest du den Schauspieler angeschrieben?

    Ja, ich habe Martin Schmidhofer vor einigen Monaten angeschrieben. Jedoch habe ich keine Antwort von ihm erhalten. Eventuell war es ihm ja zu viel, was ja auch verständlich ist. Immerhin war er als ich ihn angeschrieben habe, bereits 94.

  • Ludwig traut man

    Vielen Dank für den Hinweis!

    Leider konnte ich bisher noch nicht das Geburtsdatum von Botho Kaatz in Erfahrung bringen. Ich habe ihn bisher nur auf Szenenfotos gesehen und sein Alter zur Zeit der Dreharbeiten auf 13-14 Jahre geschätzt. Daher vermute ich eigentlich, dass er so um 1927 geboren wurde. Aber da kann man sich auch bei Kinder- und Jugenddarstellern schnell irren. Wenn das Geburtsdatum bekannt ist, wird es ja einfach sein, in Erfahrung zu bringen, ob es sich um DEN Botho Kaatz handelt

  • Geburtsdatum weiß ich zwar keines, aber das Neue Wiener Tageblatt schreibt am 24. August 1938 über Kaatz' Mitwirkung in "Heimweh" (neben Gustav Knuth) "Ausgezeichnet wirkt Botho Kaatz als der zwölfjährige Sohn..."

    Da der Film im September 1937 Premiere hatte, würde ich dann doch eher ein früheres Geburtsdatum für Kaatz annehmen, als du das - vermutlich auf Szenenbilder aus "Jungens" bezogen - getan hast. Da könnte August 1924 schon hinkommen (er wäre dann zur Premiere des Filmes 13 gewesen...)

  • Joshua Tree

    Vielen Dank!

    Den Artikel zu dem Film "Heimweh" kannte ich bisher noch nicht. Demnach würde das vom Alter her ja gut passen. Zur eindeutigen Identifizierung fehlt leider immer noch das Geburtsdatum. Über Invenio, die Rechercheanwendung des Bundesarchivs habe ich bereits zwei Akten über Botho Kaatz entdeckt, die im Bundesarchiv in Berlin-Lichterfelde liegen. Jedoch weiß ich nicht, ob in den Akten eventuell ein Geburtsdatum steht (dies wird in der Regel ja im Aktentitel angegeben, bei den Botho-Kaatz-Akten ist das aber nicht der Fall. Wie bereits geschrieben habe ich leider bis Juli 2020 nicht mehr die zeitliche und finanzielle Kapazität um nach Berlin zu fahren. Aber sobald ich 2020 wieder nach Berlin fahre, werde ich die Akten über Botho Kaatz einsehen. Eventuell steht da ja doch ein Geburtsdatum drin...