13 Stühle (D, 1938) mit Heinz Rühmann

  • Faszinierend, dass der Film von einem Russen auf YouTube geladen wurde. Der Film scheint wirklich toll zu sein. Das schreit doch nach einer DVD-Veröffentlichung. Aber vielleicht ist die Rechtslage nicht klar?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Heinz Rühmann in einem seiner besten aber leider auch selten zu sehenden Filme:


    www.youtube.com/watch?v=Rbg5jpv0Q-4


    Danke für den Tip - ich habe mir den Film erst einmal auf der externen Festplatte gespeichert - ihn zu brennen ist mir noch nicht gelungen, da werde ich noch einiges ausprobieren müssen.

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Bruno : Meinst Du damit, daß Du Dir die neun Teile von YouTube heruntergeladen hast und es nun auf DVD brennen möchtest? Wenn Du Dich noch ein bißchen gedulden kannst, es wird im TV-KULT-Magazin demnächst eine Kolumne zu diesem Thema erscheinen, in dem auch die dafür nötigen Schritte erläutert werden.

  • Ein Grund dafür, dass der Film nicht gern im TV gezeigt wird und es keine Kauf-DVD gibt, könnte sein, dass eine Vorstellung des Films am Abend der Reichskristallnacht im Kino gezeigt wurde..
    Ausserdem soll es in dem Film 3 versteckte Anspielungen auf die Deutschen jüdischen Glaubens geben.
    Das war der Todesstoß für diesen super Film.
    (Zitat: Guido Knopp)


    "13 Stühle" wurde letztmalig 1994 bei Sat 1 ausgestrahlt. Obwohl sehr erfolgreich wird der Film auch nicht als Kaufvideo oder DVD angeboten.
    Die Kauf-VHS gibt es noch manchmal gebraucht auf ebay oder amazon zu kaufen. (Hans Moser Collection).


    Quelle:
    http://www.ciao.de/Feuerzangenbowle_Die_Film__Test_2426665


    Ausserdem ist mir selber auch aufgefallen, dass in einer Szene sehr viel Glas zerbrochen wird (mutwillig).
    Da ja bei der Reichskristallnacht auch sehr viel Glas zu Bruch ging könnte man hier einen Zusammenhang ziehen...
    Einen sehr weit hergeholten - meiner Meinung nach...

  • Früher hat Sat 1 häufig alte Filme ausgestrahlt, die Zeiten sind auch schon lange vorbei. Wenn man heute alte Filme im Fernsehen sehen will, dann am ehesten noch in den öffentlich-rechtlichen Sendern, etwa auf Arte oder Eins Festival. Zeigt der ORF eigentlich alte Filme?


    Sämtliche Filme, die auf SAT1, Pro7 und RTL gezeigt wurden, sind heute Raritäten, die nie wieder gezeigt wurde.
    Es wird gemunkelt, daß dies mit Leo Kirch zu tun hat.
    Auch Filme von Kabel 1 sind davon betroffen z.B. Mamitschka von 1955


    Ich habe die Folgen von 13 Stühle auf "Video (DVD/VCR) gebrannt, da ich nur einen CD-Brenner habe.
    Der Ton ist da, aber nicht das Bild.
    Na ja, auf der Festplatte ist er erst mal sicher

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Das hat sehr wahrscheinlich mit Leo Kirch zu tun, da er schließlich das große Filmarchiv, in dem unzählige alte Filme enthalten sind, besessen hat. Darauf haben früher auch die Privatsender und insbesondere Sat 1 zugegriffen.


    Das auf den CDs kein Ton ist, könnte daran liegen, daß bei den Youtube-Videos die Abtastrate des Tons nicht DVD-konform ist. Diese muß 44100 Hz betragen. Ohne ein Konvertierungsprogramm bekommt man die Videos nicht in ein völlig DVD-konformes Format.

  • Ich finde ja den Inhalt des Filmes toll. So eine Jagd nach Gegendständen finde ich immer sehr unterhaltsam. Wann kam dieses Thema eigentlich das erste Mal im Film auf?


    Filme, die mir spontan einfallen, die ein solches Thema haben:


    1985 - Geld oder Leber (Wertvoller Schmuck in einer Ente versteckt)
    1982 - Ein dicker Hund (Schnitzeljagd am Wörthersee mit Kissen, in denen Hinweise versteckt sind)


    Das mit den Anspielungen auf die Juden finde ich sehr interessant. Aber wenn das lediglich Anspielungen sind finde ich das nicht schlimm. Wenn der Film im Fernsehen ausgestrahlt wurde, warum sollte man ihn dann nicht auch auf DVD veröffentlichen? Ich möchte nicht wissen in wievielen US-Filmen Anspielungen gegen Deutsche gemacht werden ;-)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ein Grund für die bis dato Nichtveröffentlichung von 13 Stühle kann auch auf Probleme mit dem Filmmaterial hindeuten.
    z.B.: auf www.filmportal.de ist unter dem Film keine Filmkopie gelistet.
    Das kann bedeuten, dass in Deutschland keine gute/vollständige Kopie des Films vorliegt.
    Mir ist aber bekannt, dass in Österreich eine relativ gute, aber nicht einwandfreie, Kopie des Films vorhanden ist.
    Interessant wäre wo sich die Filmnegative von 13 Stühle befinden mit denen man eine gute Restauration des Films vornehmen könnte.
    Denn wenn man von einer normalen Positiv-Filmkopie ein Dup.-Negativ anfertigt werden auch bei einer Nasskopierung viele Kratzer auf dem Film mitkopiert.
    Bei einem Negativ ist das nicht der Fall da man ein schönes kratzerfreies Positiv vom Bild und vom Ton ziehen kann.
    Bin mir aber ziemlich sicher, dass in Österreich eine 35mm Positivkopie auf Sicherheitsfilm da ist. Aber sicher kein Nitromaterial aus der Zeit...


    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches)


  • 13 STÜHLE ( D-1938 ) ist demnächst (April 2011) in der Reihe "Schätze des deutschen Tonfilms" ERSTMALS AUF DVD erhältlich.


    Die Firma Spirit Media GmbH bringt den Klassiker mit Heinz Rühmann und Hans Moser in Form einer "Heinz Rühmann Edition" und auch als einzelne DVD heraus !!!
    Diese Veröffentlichung ist eine Sensation. Denn der Film "Dreizehn Stühle" gilt als Rarität. Bis dato wurde er erst ein paar Mal (schon viele Jahre her) im TV gezeigt und kam nur einmal anfang der 90er in der "Hans Moser-Collection" auf VHS heraus. Dieser wunderbare Film aus dem Jahre 1938 von E.W. Emo war schon längst auf DVD überfällig.


    Heinz Rühmann Edition - Seine besten Filme



    Filmdaten:


    Produktionsland: Deutschland (Großdeutsches Reich)
    Produktionsjahr: 1938
    Uraufführung: 16.09.1938 (Capitol in Dresden)
    Produktionsfirma: Emo-Film GmbH (Wien)
    im Auftrag von: Terra-Filmkunst GmbH (Berlin)
    Produzent und Regie: E. W. Emo
    Drehbuch: Per Schwenzen; E. W. Emo


    Darsteller:


    Heinz Rühmann (Felix Rabe, Friseur)
    Hans Moser (Alois Hofbauer, Trödler)
    Annie Rosar (Karoline, seine Frau)
    Inge List (Lilly Walter)
    Hedwig Bleibtreu (Oberin des Waisenhauses)
    Clementia Egies (Lillys Freundin)
    Rudolf Carl (Portier von der Lerchengasse)
    Wiener Sängerknaben (Chor im Waisenhaus)



    Inhalt:


    E.W. Emos Lustspiel zeigt Heinz Rühmann in einer seiner Paraderollen: Als glückloser Friseurmeister Felix Rabe erbt er von seiner verstorbenen Tante Barbara statt des erhofften Vermögens lediglich die titelgebenden 13 Stühle. Enttäuscht übergibt Rabe das scheinbar wertlose Mobiliar an den Trödler Alois Hofbauer (Moser), nur um wenig später zu erfahren, dass in einem der Stühle 100.000 Mark versteckt sind. Da Hofbauer bereits alle Stühle verkauft hat, begeben sich Friseur und Trödler auf eine turbulente Jagd nach dem Geld. Dabei muss das ungleiche Gespann zahlreiche amüsante bis absurde Abenteuer bestehen.


    (Quelle von Inhaltsangabe und Filmdaten: www.filmportal.de)



    Filmausschnitte:






    Fotos aus dem Film:



    (Fotoquelle: www.geocaching.com)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    (Fotoquelle: www.cinema.de)



    DVD-Cover der "Heinz Rühmann-Edtion":
    (Der Film kommt aber auch einzeln auf DVD heraus - Cover folgt!)



    (Fotoquelle: www.spiritmediagmbh.com)


    http://www.google.de/


    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches)


    Edited 13 times, last by Quax ().

  • "13 Stühle" erscheint, nach letzten Informationen, nun am 8. April 2011 als Einzel-DVD (leider in der alten Black Hill-Reihe) und in der schönen Heinz-Rühmann-Edition (4er DVD-Box):
    Echt schade, dass der Film als Einzel-DVD nicht im neuen Look der letzten Spirit-Media DVDs erscheint sondern nur im alten Black-Hill-Look. Das verstehe ich nun überhaupt nicht. Was hat man sich dabei nur gedacht ????


    http://www.kochmedia-film.de/d…ew/film/dreizehn_stuehle/
    http://www.amazon.de/exec/obid…04M1K7HY/deutschfilmed-21



    http://www.amazon.de/exec/obid…04M1K7DI/deutschfilmed-21



    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches)


    Edited once, last by Quax ().

  • Den alten Look finde ich eigentlich acuh sehr schön und klassisch, nur besteht hier die gefahr, dass der Film ein wenig unter geht in den vielen Black-Hill-Veröffentlichungen. Ich wusste garnicht, dass dieser Look noch verwendet wird.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Mein Besuch wollte unbedingt "die göttliche Jette" sehen.
    Ich wollte die bestmöglichste Kopie einlegen und stellte fest, daß es zwei verschiedene Vorspänne gibt.
    Der Blackhill-Vorspann zeigte die restlichen Mitwirkenden in einem verkürzenten zusammengepferchten Abschnitt.
    Der BR dageben fein säuberlich hintereinander.
    Es ist schade, wie der Vorspann verhunzt wurde

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Es hat damals auch schon Filmkopien (für die einzelnen Kinos) gegeben die unterschiedliche Vorspänne hatten. Habe auch schon ältere deutsche Filme im TV gesehen (Zeitspanne 1-5 Jahre), bei denen ein und der selbe Film mit einem etwas anderen Vorspann lief. Vertriebsfirmen greifen meistens nur in einen Film ein um z.B. die ganz am Anfang eines Films eingeblendete Film-Verleihfirma wegzuschneiden oder um Bildverluste (Filmzersetzungen) zur korrigieren. Auch Zensurschnitte werden immer öfters von einigen Vertriebsfirmen und TV-Sendern vorgenommen. Oft sehr dilletantisch...


    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches)


  • Die DVD-Veröffentlichung verzögert sich wohl. Laut Amazon erscheint der Klassiker (Einzel-DVD und Box) erst am 6. Mai 2011. Spirit Media zeigt aber unverändert nur April 2011 an...


    http://www.amazon.de/exec/obid…04M1K7HY/deutschfilmed-21
    http://www.amazon.de/exec/obid…04M1K7DI/deutschfilmed-21


    ----------


    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches)


  • @ Quax:
    Welches die drei versteckten Anspielungen sein sollen, würde mich sehr interessieren :)


    Die Theorie betr. Reichskristallnacht kann ich nicht ganz nachvollziehen. Sollte es sich um ein Beispiel für eine solche Anspielung handeln? Da der Film laut Filmportal im September 1938 zensiert und aufgeführt wurde, kann es sich nicht um eine von den Machern intendierte Anspielung handeln.

  • @ Deutsche Farben


    Meiner Meinung nach auch eine total schwachsinnige Aussage von Knopp und Konsorten. Solche Meinungen vertreten nur solche Leute, die schon im Vorhinein jeden deutschen Film der in den Jahren 1933-1945 in Deutschland produziert wurde als Nazi-Propagandafilm bezeichnen. Ich verurteile solche dilettantischen und vorurteilhaften Äußerungen aufs heftigste und wünsche mir für die Zukunft, dass wieder öfters Filme aus dieser goldenen Filmepoche im Fernsehen oder auf DVD zu sehen sein werden...


    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches)