Nächste DVD-Veröffentlichungen interessanter Filme der 20er-60er Jahre.

  • Eine der charmantesten frühen deutschsprachigen (ist ja ein österreichischer Film) Tonfilmoperetten und ganz sicher einer der besten Filme mit Magda Schneider.

    Der Film ist eine Koproduktion zwischen Österreich und der Weimarer Republik. Wird u.a. bei wikipedia so bezeichnet...


    https://en.wikipedia.org/wiki/Sehnsucht_202


    CountryWeimar Republic
    Austria


    Bei Hoanzl selbst heißt es: Ö/D 1932

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Es gab aber gar keinen Staat der Weimarer Republik hieß. Von 1871 bis 1945 war der offizielle Name des deutschen Nationalstaates Deutsches Reich. Wenn man den Begriff "Weimarer Republik" verwendet, müsste man konsequenter Weise Österreich auch als "Erste Republik" bezeichnen.

  • Es gab aber gar keinen Staat der Weimarer Republik hieß. Von 1871 bis 1945 war der offizielle Name des deutschen Nationalstaates Deutsches Reich. Wenn man den Begriff "Weimarer Republik" verwendet, müsste man konsequenter Weise Österreich auch als "Erste Republik" bezeichnen.

    Ich hab nur zitiert. Ö/D passt dann auch nicht. DR/Ö wäre richtiger...;)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Es gab aber gar keinen Staat der Weimarer Republik hieß. Von 1871 bis 1945 war der offizielle Name des deutschen Nationalstaates Deutsches Reich. Wenn man den Begriff "Weimarer Republik" verwendet, müsste man konsequenter Weise Österreich auch als "Erste Republik" bezeichnen.

    Jedenfalls ist es kein rein österreichischer Film, sondern eine Koproduktion zwischen Österreich und dem DEUTSCHEN REICH!!!. Warum es bei dem englischsprachigen Wiki-Eintrag Weimarer Republik/Österreich heißt, kann ich nicht sagen. Aber irgend etwas hat man sich bestimmt dabei gedacht..;)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Bei deutsche-filme.com und hier im Forum kürze ich Deutsches Reich inkl. Besatzungszeit bis 1949 mit "D" ab

    Filme vor ´45 wurden in den Programmzeitschriften immer mit "D" oder "Deutschland" bezeichnet. "Deutsches Reich" hat man eigentlich nie geschrieben, zumindest nicht bis Ende der 90er Jahre. :/ 8)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Daher habe ich das wohl auch übernommen. Mein Vater hat früher, wenn er was aufgenommen hat, immer die dazugehörigen Filmbeschreibungen aus dem GONG ausgeschnitten. Da gabs damals noch Erstausstrahlungsdaten, teils Quoten bei der Erstausstrahlung, Hinweis ob einer der Darsteller schon gestorben ist - mehrere Kurzkritiken verschiedener Herkunft.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Filme vor ´45 wurden in den Programmzeitschriften immer mit "D" oder "Deutschland" bezeichnet. "Deutsches Reich" hat man eigentlich nie geschrieben, zumindest nicht bis Ende der 90er Jahre. :/ 8)

    Ob man nun "Deutschland" oder "Deutsches Reich" sagt ist mir persönlich egal. Jedoch ist "Weimarer Republik" ein zeitlicher Abschnitt der deutschen Geschichte, und kann daher kein Produktionsland sein.

  • Ob man nun "Deutschland" oder "Deutsches Reich" sagt ist mir persönlich egal. Jedoch ist "Weimarer Republik" ein zeitlicher Abschnitt der deutschen Geschichte, und kann daher kein Produktionsland sein.

    Ich wollte auch eigentlich nur darauf hinweisen, dass der Film eine Koproduktion zwischen zwei Staaten darstellt. :););)

    Der Wiki-Eintrag ist so gesehen natürlich "verbesserungsfähig"..

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Fein, das wäre dann nach "Der Prinz von Arkadien" mein zweiter Film mit Liane Haid.


    Die DVD ist auf jeden Fall vorgemerkt und "Vergessene Deutsche Filmklassiker" gäbe es dann auf jeden Fall auch noch ein paar zu entdecken :*.

  • Hier der Link zur Website des Labels Mr Banker Films: https://www.cargo-records.de/d…ILMS/labeldetails.92.html


    Neben "Der Diamant des Zaren" sind zwei weitere Filme gelistet, allerdings aus den 50er Jahren: "Eine Frau genügt nicht?" mit Hilde Krahl und Hans Söhnker und Veit Harlans spätes (Mach-)Werk "Liebe kann wie Gift sein" (den man wirklich mal gesehen haben sollte, weil er selbst für Harlans Verhältnisse einigermaßen 'over the top' ist).

  • k.r.

    Vielen Dank für die Info.

    "Vergessene deutsche Filmklassiker " ,klingt ja spannend .

    Das sind mal wieder gute Nachrichten. :thumbup:

    Die Operette "Der Orlow" wurde übrigens von Bruno Granichstaedten


    https://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_Granichstaedten


    geschrieben, das Libretto stammt von Ernst Marischka.



    http://www.operetten-lexikon.info/?menu=183&lang=1V

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • k.r.

    Vielen Dank für die Info.

    "Vergessene deutsche Filmklassiker " ,klingt ja spannend .


    Nicht zu vergessen. Der junge Viktor de Kowa in einer größeren Nebenrolle. !!!;););)





    ------------------------


    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, Reichskanzler)


  • Die Veröffentlichung von "Sehnsucht 202" ist zunächst mal optisch eine echte Katastrophe. Was soll das bitte für ein Format sein? 80 Prozent des Filmes sind schwarz umrahmt? :huh: Ganz schwach. Kein Bonus für das Filmarchiv Austria. :thumbdown:


    https://amzn.to/358oP5E [Anzeige]


    Die Rezensionen sind nicht schlecht - liegt es eher an meinem TV-Gerät? Kann mir jemand was zur Sache sagen? Bei mir stellt sich der Film einfach "eingekastelt" dar. :(

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Vermutlich ist's einer der heute üblichen 16:9-Transfers. Solltest du zum Beispiel auf einem alten 4:3-Röhrenfernseher schauen, dann ergibt sich dort genau dieser 'das ganze Bild ist eingerahmt'-Effekt, der bei 16:9-Flachbildschirmern natürlich so nicht auftritt. Oder aber dein DVD-Player ist auf 4:3-Ausgabe eingestellt; dann probier mal, den auf 16:9 umzustellen.

  • Vermutlich ist's einer der heute üblichen 16:9-Transfers. Solltest du zum Beispiel auf einem alten 4:3-Röhrenfernseher schauen, dann ergibt sich dort genau dieser 'das ganze Bild ist eingerahmt'-Effekt, der bei 16:9-Flachbildschirmern natürlich so nicht auftritt. Oder aber dein DVD-Player ist auf 4:3-Ausgabe eingestellt; dann probier mal, den auf 16:9 umzustellen.

    Danke Carry Klips

    Der Trailer und die Vorschau stellen sich hier nämlich noch ganz normal dar, ab dem Tonfilm startet die "Krise". Ich werde das mal weiter testen.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Mathias77 Ich habe das Problem mit einer DVD auch. Da scheint das Zusammenspiel mit der DVD und meinem Fernseher oder BluRay-Player nicht zu klappen. Wenn ich es an einem anderen Fernseher+Player ausprobiere, funktioniert es problemlos.

    Du könntest die DVD mal am Laptop ausprobieren. Wenn sie da funktioniert, müsstest den mit deinem Fernseher verkabeln. Dann kannst du dir die DVD so anschauen. So umgehe ich auch Regionalcodes

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)