Frühstücksfernsehen

  • Auf Sendern wie ARD/ZDF, RTL oder Sat.1 gibt es ja schon seit ewigkeiten das gute alte Frühstücksfernsehen, mal abgesehen von diversen Nachrichten finde ich das sehr langweilig. Ein Highlight war lediglich der Superball bei Sat.1 - kennt das noch jemand bzw. gibst das überhaupt noch?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Kenne das Superball-Spiel noch gut. Da konnte leider kaum jemand gewinnen, denn die Verzögerung zwischen Telefonat und Bild auf dem Fernsehgerät betrug mindestens 1 Sekunde - selbst bei terrestrischem Empfang. Über Satellit sogar noch länger, dann hatte man keine Chance.


    "RTL macht im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht mehr Fernsehen, sondern Gewinn. Das Programm wird nur billigend in Kauf genommen."

    (Geert Müller-Gerbes, Journalist & TV-Moderator)


    "Die Zuschauer sind gar nicht so dumm, wie wir sie mit dem Fernsehen noch machen werden."
    (Hans-Joachim 'Kuli' Kulenkampff, Schauspieler & Quizmaster)


  • Ja, den Superball kenne ich natürlich auch noch und habe noch die Melodie "Oh, wie schaaaade, Oh, wie scha-a-a-de" im Ohr. Frühstücksfernsehen habe ich vor allem zu der Zeit gesehen, als ich noch zur Schule ging. In den späten 80ern, also zu meiner Grundschulzeit, lief entweder das Frühstücksfernsehen von Sat 1, u. a. mit Wolf-Dieter Herrmann, oder das von RTL plus, das damals noch aus Luxemburg ausgestrahlt wurde. Wir hatten damals frisch das Kabelfernsehen bekommen. Das interessante an Sat 1 und RTL plus war, daß damals morgens schon Frühstücksfernsehen kam, aber danach erst einmal Sendepause war. An was ich mich auch noch erinnere, ist die Rubrik "Guten Morgen, Amerika" mit Stephan Strothe, der heute auch nicht mehr auf der Mattscheibe zu sehen ist. Als dann in den 90ern das Frühstücksfernsehen von ARD und ZDF eingeführt wurde, lief das immer morgens bei uns.


    Ich erinnere mich noch gut an die Zeit des Golfkrieges, als Sat 1 überhaupt kein Frühstücksfernsehen mehr ausgestrahlt hat, sondern das Programm von CNN übernommen hat. Die Uhr blieb aber trotzdem eingeblendet. Überhaupt sind diese eingeblendeten Uhren für mich das Charakteristikum für das Frühstücksfernsehen schlecht hin. Ich meine, in dieser Zeit haben auch die öffentlich-rechtlichen das Frühstücksfernsehen eingeführt.


    Heute schaue ich kein Frühstücksfernsehen mehr, ich mache morgens immer das Radio an. Abgesehen davon stehe ich auch häufig um Uhrzeiten auf, zu denen das Frühstücksfernsehen sowieso schon vorbei wäre.

  • Als Kind habe ich mir lieber Kinderprogramm angeguckt. Ja, es GAB eine Zeit, zu der morgens mitten in der Woche auf MEHREREN Sendern Kinderprogramm gezeigt wurde! Superball bei Sat. 1 habe ich aber natürlich auch gerne geguckt. Nur leider kam nie der Buchstabe H wenn wir geguckt haben... ^^

  • Interessanterweise hat RTL plus als erster "deutscher Sender" (damals war es eigentlich noch ein Luxemburger Sender) mit der Ausstrahlung eines Frühstücksfernsehens begonnen und zwar Hals über Kopf. Damals hatte Sat.1 den Starttermin für sein Frühstücksfernsehen angekündigt, da hatte sich RTL plus spontan entschlossen, eher auf Sendung zu gehen, damit sie die ersten sind, und zwar ohne Vorankündigung. Hier erfährt man mehr darüber:


    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13525947.html

  • Ich hab glaub ich noch nie Frühstücksfernsehen gesehen weil ich da auch noch penne :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Da ich langschläfer bin habe ich es so gut wie nie gesehen. Entweder was Schule und ich habe geschlafen bis ich aufstehen/los musste. Oder ich hatte frei und schlief bsi Mittag/Nachmittag. Da ich mittlerweile aus beruflichen Gründen immer um 8 Uhr aufstehe, schaue ich mir das ARD Morgenmagazin nebenher fast immer an. Fand es früher aber spannender weil es mal was besonderes war sowas zu sehen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Auch nicht damals zu Deiner Schulzeit?

    Damals gab es sowas wie Frühstücksfernsehen noch gar nicht, glaube ich :D. Ist das nicht eine Erfindung des Privatfernsehens und aus Amerika mal wieder zu uns rübergeschwappt? Seit wann gibt es das Frühstücksfernsehen eigentlich? Wenn es erst nach 1998 salonfähig wurde, dann ist es definitiv nach meiner Schulzeit. Und wenn es das schon seit Anfang der 90er gab - ich bin zur Schulzeit früh aufgestanden, schnell was gefrühstückt und sofort in die Schule gefahren, da hatte ich keinen Nerv mir noch Fernsehen vorher anzuschauen. ;)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Frühstücksfernsehen gibt es in Deutschland seit 1987, ein paar Posts weiter oben sind die Links auf die erste Folge von Sat.1 zu finden. Anfangs hatten nur Sat. 1 und RTL Plus Frühstücksfernsehen. ARD und ZDF haben das Frühstücksfernsehen erst Anfang der 1990er eingeführt. Zu Deiner Schulzeit hättest Du es also theoretisch schon kennen können.


    Ja, ich gehe mal davon aus, daß die Idee aus Amerika kommt. Seit wann es das dort gibt, ist mir aber nicht bekannt. Wahrscheinlich schon wesentlich länger als in Deutschland.

  • Hui 1987... da lag ich mit Anfang der 90er ja gar nicht mal so daneben :) Aber wer schaut denn bitteschön vor der Schule oder vor der Arbeit Fernsehen, wer hat den Nerv dafür? Ist mehr ne rhetorische Frage ;D

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!