Ist Deutschland dabei, ein totalitärer Staat zu werden?

  • Wenn er Recht hat, mit dem was er sagt, müsste er wohl mit seiner Verhaftung rechnen. ;)


    Nein, er kann gefahrlos herkommen. Das einzige, was ihm passieren kann, ist, dass er sich hier ansteckt. 8) Und selbst wenn er in Gewahrsam genommen werden sollte, so bleibt er da nicht lange.


    Ich mein, was soll man machen? So schön es ist, dass das Ermächtigungsgesetz schon so lange hinter uns liegt, dass die meisten es nicht mehr selbst erlebt haben, führt doch unweigerlich zu Verzerrungen im Geschichtsverständnis. Ich weiß, ich muss das akzeptieren, tue mich aber schwer damit.


    Und wie oft ist das Ende der Demokratie in letzter Zeit eingeläutet worden, Stichwort Artikel 13 oder Migrationspakt. Wenn auf diese Weise irgendwelche Mächte eine Diktatur hätten errichten können, hätten sie es schon längst getan. Da bräuchten sie keine Pandemie mehr.


    In dem Zusammenhang fällt mir immer wieder auf, dass z.B. in den USA, wo Donald Trump keinen Finger zur Bekämpfung der Pandemie krumm macht, die Menschen auch unzufrieden sind. Viele versuchen von sich aus, Kontakte zu verringern. Das war in Berlin kurz vor dem Lockdown übrigens auch zu beobachten. Man kann es Aberglaube nennen, aber ich denke, vorsichtig zu sein ist nicht verkehrt.


    Aber nicht nur Ermächtigungsgesetze, auch Pandemien sind selten geworden. Da mag es verwundern, dass uns doch mal eine trifft.

    Liebe ist wie die Ozonschicht: Man vermisst sie erst, wenn die nicht mehr da ist.

    Leslie Nielsen als Lt. Frank Drebin in "Die nackte Kanone"

  • Vogel Specht: Danke für den Link, wusste gar nicht, dass das so aufgedröselt wird.


    Interessant: Der Abgeordnete aus meinem Postleitzahlenraum hat mit Ja gestimmt, die Abgeordneten, die den gleichen Anfangsbuchstaben im Nachnamen haben wie ich, haben ebenfalls mehrfach dafür gestimmt.


    Dagegen gestimmt haben mehrheitlich die 18-29-Jährigen (1:2), was durchaus zu erwarten war, jedoch, was erstaunt, die Mehrheit der über 70-Jährigen auch. Aber wenn man genau hinsieht, wundert einen das wiederum nicht: Von den 23 Abgeordneten über 70 gehören 10 der AfD an.

    Liebe ist wie die Ozonschicht: Man vermisst sie erst, wenn die nicht mehr da ist.

    Leslie Nielsen als Lt. Frank Drebin in "Die nackte Kanone"

  • Interessant finde ich das Abstimmungsverhalten der Grünen. Kritisieren das Gesetz und stimmen fast geschlossen dafür :/ Ich glaube, die sind nur noch mit einem Bein in der Opposition und mit dem anderen schon in der schwarz-grünen Koalition ;) Das lässt übrigens auch einige Rückschlüsse auf die Zukunft von FFF zu, von denen viele jetzt Mitglieder der Grünen werden. Die landen dann auch in der "Prosecco-Ökologie" - wo die meisten von ihnen sowieso schon waren ;)

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Interessant finde ich das Abstimmungsverhalten der Grünen. Kritisieren das Gesetz und stimmen fast geschlossen dafür :/

    Es sollte mich wundern, wenn es überhaupt einen gäbe, der das Gesetz zu 100% gut fände. Es ist eher die Macht des Möglichen, in der Hoffnung, dass einem etwas besseres einfällt.


    Viel mehr erschüttert hat mich, dass die AfD einem Gesetz, in dem Flüchtlinge in Griechenland besonders geholfen werden soll, zugestimmt hat. Vielleicht verstehe ich nicht, warum sie es getan hat, aber bemerkenswert ist es dennoch, wie ich finde.

    Liebe ist wie die Ozonschicht: Man vermisst sie erst, wenn die nicht mehr da ist.

    Leslie Nielsen als Lt. Frank Drebin in "Die nackte Kanone"

  • Glaubt man Marcel Reich-Ranicki, dann kommt gutes Programm nur auf arte. ;)


    Insofern verwundert es mich nicht, dass es offenbar auch deine Zustimmung findet.

    Liebe ist wie die Ozonschicht: Man vermisst sie erst, wenn die nicht mehr da ist.

    Leslie Nielsen als Lt. Frank Drebin in "Die nackte Kanone"

  • Also wenn Menschen, die so gut ausgebildet sind, um eine Aussage über Corona machen zu können, mit Reichsbürgern, Nazis und Verschwörungstheoretikern in einen Topf geworfen werden, dann sollten wir alle keinen Mund-Nasen-schutz mehr tragen, sondern Panzerklebeband auf den Mund:


    Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss forscht und lehrt seit über 15 Jahren auf den Gebieten der Biochemie, Zellbiologie und Medizin. Auch ihre fachliche Qualifikation ist durch Preise und über 50 Originalarbeiten in internationalen Fachzeitschriften mit mehr als 3500 Zitationen belegt.


    Univ.-Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie.
    Der Spiegel-Bestseller-Autor leitete das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 22 Jahre lang und war in der Patientenversorgung, Forschung und Lehre tätig. Er hat über 300 wissenschaftliche Arbeiten auf den Gebieten der Immunologie, Bakteriologie, Virologie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen veröffentlicht.


    die_drei_affen-400x335.png

  • Also wenn Menschen, die so gut ausgebildet sind, um eine Aussage über Corona machen zu können, mit Reichsbürgern, Nazis und Verschwörungstheoretikern in einen Topf geworfen werden, dann sollten wir alle keinen Mund-Nasen-schutz mehr tragen, sondern Panzerklebeband auf den Mund:


    Prof. Dr. rer. nat. Karina Reiss forscht und lehrt seit über 15 Jahren auf den Gebieten der Biochemie, Zellbiologie und Medizin. Auch ihre fachliche Qualifikation ist durch Preise und über 50 Originalarbeiten in internationalen Fachzeitschriften mit mehr als 3500 Zitationen belegt.


    Univ.-Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie.
    Der Spiegel-Bestseller-Autor leitete das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz 22 Jahre lang und war in der Patientenversorgung, Forschung und Lehre tätig. Er hat über 300 wissenschaftliche Arbeiten auf den Gebieten der Immunologie, Bakteriologie, Virologie und Herz-Kreislauf-Erkrankungen veröffentlicht.

    Warum können Professoren keine Reichsbürger, Nazis oder Verschwörungstheoretiker sein?


    Schütz sie der Titel davor?:/

  • Diese Nazibesoffenheit nervt mich.

    Reichsbürger, Verschwörungstheoretiker und der S A M M E L B E G R I F F N A Z I S scheinen Platz 1 bis Platz 10 der vordringlichsten "Gefahrenskala" einzunehmen.

    Ob es sich nun um das neue Traumpaar ANNEGRET UND HEIKO handelt, die überall kleine und mittlere Nazis vermuten, oder die vereinigten Durchschnittsmedien von TAZ bis BILD - dazwischen Tagesspiegel, SZ und Spiegel - wir alle sind von Nazis umzingelt und zwar einzigartig in Europa.

    Als Dauerjoker wird Halle und Hanau genannt - abwechselnd.

    Als neueste Gefahr, was die Existens der BRD gefährdet, wird der "gefährliche Angriff" von 2 AFD-Besuchern in der Quasselbude (Reichstag) genannt.

    Da müssen alle harten Geschütze aufgefahren werden - an vorderster Front unser starker Mann Heiko Maas - der neue Hoffnungsträger gegen Rechtsextremismus in Europa - wenn man ihn überhaupt hört.

    Und jetzt zur Realität:

    Organisierte Kriminalität:


    CLANS AUF DEM VORMARSCH


    Als Operations und Rückzugsgebiet gehört die BRD zu den attraktivsten Gebieten.

    Hier gehört Deutschland mal zur Weltspitze in Europa.

    Die Clans - ob arabische Großfamilien, Syrer, Tschetschenen (die als Russen geführt werden) oder Albaner - sie alle klären ihre Konflikte untereinander - die Polizei wird nicht gebraucht und ist auch nicht erwünscht.

    Die organisierte Kriminalität floriert - besonders in den Stadtstaaten Berlin und Bremen.


    Darum ist der Spott gegenüber der Polizei auch nicht zu überhören, wie folgendes Beispiel zeigt:


    In Berlin trafen sich vergangene Woche die Clan-Chefs der verfeindeten Tschetschenen-und Araber-Banden, die sich zuvor auf der Straße zusammengeschlagen hatten, um einen Burgfrieden auszuhandeln. Friedensstifter soll ein Neuköllner Unternehmer gewesen sein.

    Ein Foto des Stelldicheins der Gangster postete der vermittelnde libanesischstämmige Boxer Manuel Charr. Er schrieb: "Frieden in Berlin Al Hamdullah, es war keine Selbstjustiz, alles in Absprache mit der Polizei und meinem Freund. Wir sollten einander lieben und uns mehr verbinden als zuvor."

    Die Berliner Polizei beeilte sich nicht wirklich, diese Aussage zu dementieren. Später formulierte sie lahm, daß sie keine Absprachen mit Charr geführt beziehungsweise getroffen habe. "Zudem ist es auch nicht bekannt, ob Herr Charr tatsächlich in der von ihm behaupteten Funktion zwischen den Konfliktparteien auftritt oder aufgetreten ist." Ein Dementi aus gutem Grund: Denn entgegen der Vermutung in einigen Medien, diese Aussage werde in Polizeikreisen als Friedenszeichen gewertet, kann man das auch als bedingungslose Kapitulation der Polizei lesen. Die BERLINER ZEITUNG formuliert: "Dieses Vorgehen der verfeindeten Gruppen ist kein Einzelfall. Clans versuchen, ihre Konflikte ohne den Rechtsstaat zu lösen und die Polizei draußen zu halten", was vermutlich auch im Sinne der Polizei ist.

    Noch einige Stichworte.:

    Einbruch Grünes Gewölbe - Kreuzberg - Wedding - Neukölln (Eine "Hochburg der Rechtsextremisten")

    Breitscheidplatz Dez.2016: Eine arabische Familie aus Neukölln soll dem Täter Geld, Unterschlupf und Tips für Anschläge gegeben haben


    Für den deutschen Michel allerdings alles ein Begriff für "Weltoffenheit"


    Die Zusammensetzung der Berliner Polizei spielt vermutlich auch eine Rolle





    "Kurz nach der Wende, vor mittlerweile dreißig Jahren also, sagte ein ironisch begabter DDR-Bürger zu seinem Nachbarn: Jetzt lernen wir die pluralistische Variante des Einparteistaates kennen. Er sollte recht behalten".

    (Konrad Adam Oktober 2020)

  • Was soll ich dazu noch sagen? Eigentlich nur eine Frage: Wohin sollte man auswandern? Außerhalb Deutschlands? Außerhalb Europas? Oder gleich auf den Mars? <X

    Ein Ja oder Nein würde mir auf meine Frage ob Professoren keine Reichsbürger, Nazis oder Verschwörungstheoretiker seinen können schon reichen.


    Das heißt nicht dass die Reiss oder der Bhakdi welche sind. Mich stört nur das Du die Titel und deren wissenschaftlichen Veröffentlichungen der Beiden als Argument nimmst das sie keine sein könnten.


    Es gibt genug Professoren die das Gegenteil von Reiss und Bhakdi behaupten (ohne jetzt Mal eine Quelle anzuführen).

  • Mein lieber Bruno, wenn du hier schon so schön zum Gegenschlag ausholst, wäre es vielleicht vorher besser gewesen, wenn du dich informiert hättest.


    1. Eine Bedrohung sind sowohl Nazis als auch Clans.
    2. Innerhalb von zwei Wochen gab es drei Razzien bei den Clans. Darüber verlierst du kein Wort. :thumbdown:
    3. Neukölln ist eine Hochburg von Rechtsextremisten, speziell Süd-Neukölln.
    4. Es waren mehr als zwei AfD-Nazis im Reichstagsgebäude unterwegs, nur zwei waren so intelligent, das auch noch zu filmen. ;)
    5. Hat man eine abweichende Meinung, wird man von Nazis als "obrigkeitshörig" bezeichnet. Ich nehme mal an, ihr dürft das und ich nicht.

    Tja, und jetzt rate mal, wer die Freiheit wohl am ehesten verteidigt, die ihr für eure Zwecke missbraucht.


    Was soll ich dazu noch sagen? Eigentlich nur eine Frage: Wohin sollte man auswandern? Außerhalb Deutschlands? Außerhalb Europas? Oder gleich auf den Mars? <X

    Mein Tipp: in den arabischen Raum. Die sind ja angeblich sowieso alle schon hier. Und wenn nicht, kann man, vorausgesetzt man ist ein Nazi, ungestraft dem Antisemitismus frönen.


    Für alle anderen bleibt wohl nur noch die Wüste. Freier bist du dort allerdings nicht.

    Liebe ist wie die Ozonschicht: Man vermisst sie erst, wenn die nicht mehr da ist.

    Leslie Nielsen als Lt. Frank Drebin in "Die nackte Kanone"

  • blöde, dumme Provokation.

    Mit Verlaub.

    Gern geschehen.

    Vlt. meint No Nick nur, dass sich ein paar Nationalsozialisten in die AfD verlaufen haben ??. Der Begriff AfD- "Nazis" ist nicht nur provokativ, sondern einfach nicht korrekt, wie wir alle wissen.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist