Ist Deutschland dabei, ein totalitärer Staat zu werden?

  • Und was sind deiner Meinung nach Staatsmedien? Der Staat hat meines Wissens keine eigenen Medien, nur die Regierung hat das Presse- und Informationsamt, auch Bundespresseamt genannt.


    Man muss das schon unterscheiden. Was du dazu zu sagen hast, weiß ich übrigens schon... ;)

    Hörig sind sie ihm aber. Eben Arschkriecher und Mitläufer ... Das ist die Mainstream-Presse #Systempresse. Das glaube ich weißt du doch auch sicher...:/


    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches)


  • Dem System / Staat / den Unrechten:


    #Rotenteppichausroller, #Honigumsmaulschmierer, #Lorbeerkranzaufsetzer


    Das muss man leider jeden Tag aufs neue miterleben egal ob in Österreich oder in Deutschland... #Meinungsmache


    "Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr."
    (Otto von Bismarck, 1815-1898, erster Reichskanzler des Deutschen Reiches)


  • Berufstätige als Gefahr für den Rechtsstaat.

    Jetzt wissen wir es - die Berufstätigen sind die größte Gefahr für den Rechtsstaat

    Nur Schüler und Studenten können den demokratischen Niedergang noch aufhalten.

    Diese Erkenntnis kommt von der "Bundeszentrale für politische Bildung" - eine Bundesbehörde.

    Behördenboss Krüger hat also Weitblick gezeigt.

    Der Staatsschutz ist gefragt, sämtliche Berufstätige zu überprüfen.


    https://www.freiewelt.net/blog…lt-wochen-revue-10078962/


    https://www.dnn.de/Nachrichten…r-Berufstaetige-erreichen

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Dem System / Staat / den Unrechten:


    #Rotenteppichausroller, #Honigumsmaulschmierer, #Lorbeerkranzaufsetzer


    Das muss man leider jeden Tag aufs neue miterleben egal ob in Österreich oder in Deutschland... #Meinungsmache

    Wie erklärst du dir dann, dass die Regierungsparteien - immerhin einst Volksparteien - keine Mehrheit mehr haben?

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Überzeugt mich nicht.


    In der DDR hat das besser geklappt.


    Hat jemand die heute-Show gesehen? Das sah nicht nach Arschkriecher-Mentalität aus, wie Welke über die Kanzlerin herzog. Bei der Gelegenheit konnte er die, die von "Staatsmedien" reden, gleich mit veräppeln, was er auch tat. ;)


    Nein, was ihr schreibt, ist schlicht nicht wahr, tut mir leid.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Ja ich weiss, dass Du Dich der Wahrheit 100% verpflichtet fühlst. Mit der Heute-Show hast Du das Thema Argumentativ zweifelsohne ausgehoben :thumbup:Da bleiben keine Fragen offen :thumbup:

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • PeterC : Genau diese Antwort habe ich erwartet. Vielen Dank dafür, mehr wollte ich nicht wissen. :thumbup:

    Ja ich weiss, dass Du Dich der Wahrheit 100% verpflichtet fühlst.

    Im Gegensatz zu dir, oder wie darf ich das verstehen? :P

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

    Edited once, last by No Nick ().

  • Eine solche Sendung wird dann einfach als Ausnahme deklariert. In einem totalitären System geht das so nicht. Da muss man subtiler vorgehen.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Das passt ganz gut dazu:


    Schlechtes Zeugnis für ARD und ZDF


    "Der öffentlichrechtliche Rundfunk in Deutschland hat ein linkes Publikum. Zu diesem Schluss gelangt eine Studie der Universität Oxford. Der BBC gelingt es laut der Befragung hingegen, Menschen aus unterschiedlichen politischen Lagern anzusprechen."


    https://www.nzz.ch/internation…inkes-publikum-ld.1508430

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Eine solche Sendung wird dann einfach als Ausnahme deklariert. In einem totalitären System geht das so nicht. Da muss man subtiler vorgehen.

    Der Titel des Themas lautet nicht, dass der Staat totalitär ist sondern ob er sich auf dem Weg befindet, einer zu werden.


    Schlechtes Zeugnis für ARD und ZDF


    Studie der Universität Oxford.

    Schon paradox, wenn ein RECHTlicher Rundfunk ein LINKes Publikum hat und die Mutter ihre Stieftochter analysiert.

    "Als Kind, wo mir sehr viel privat verboten wurde,

    durfte ich trotzdem weit mehr als ich heute mit über 40 Jahren darf."


    (Der Kunde ist nicht mehr König und dies ist nicht mehr meine Welt)


    Der elfte September -> Willy IV

  • Der Titel des Themas lautet nicht, dass der Staat totalitär ist sondern ob er sich auf dem Weg befindet, einer zu werden.

    Wenn dem so wäre, dann sollte man mal langsam damit anfangen, oder?


    Am 23. April feiert diese Diskussion ihr 10-jähriges Jubiläum. Und die Diktatoren sind noch keinen Schritt weitergekommen. ^^

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Keinen Spott bitte. :) Ja, ich weiß, die AfD drückt an die Macht, aber ich habe nicht den Eindruck, dass es allzu viele hier stört. ;)


    Sollte ich jedoch etwas übersehen haben, wäre es nett, wenn man mich da mal konkret darauf hinweist. Selbst wenn die Medien regierungstreu berichten (was ich so nicht feststellen kann), so sind sie meines Wissens nicht dazu verpflichtet.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Quote

    Sollte ich jedoch etwas übersehen haben, wäre es nett, wenn man mich da mal konkret darauf hinweist.

    Das gebe ich nun endgültig auf. Hat ja keinen Zweck Und die stillen Mitleser haben ja ein riesen Archiv, wenn sie selbst nochmal alle Themen nachlesen wollen. Wurde ja alles schon zur Genüge diskutiert. Es gibt zwar immer mehr neue Aspekte dazu, aber die werden immer offensichtlicher, die stehen für sich.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wenn dem so wäre, dann sollte man mal langsam damit anfangen, oder?


    Am 23. April feiert diese Diskussion ihr 10-jähriges Jubiläum. Und die Diktatoren sind noch keinen Schritt weitergekommen. ^^

    Kleines Beispiel: Ich hatte eine meiner "Ahnungen" und habe mein "neues" kleines Forum aus "Vorsicht" im Mai 2017 eröffnet. Nur 2 einhalb Jahre später sind sämtliche anderen Foren (zig Tausende) tot. PHPBB8


    Das zeigt mir, dass, wenn es auch langsam ist, die Mühlen trotzdem mahlen und meine Ahnung mich nicht im Stich lässt, auch wenn sie augenscheinlich gegen mich spricht.

    "Als Kind, wo mir sehr viel privat verboten wurde,

    durfte ich trotzdem weit mehr als ich heute mit über 40 Jahren darf."


    (Der Kunde ist nicht mehr König und dies ist nicht mehr meine Welt)


    Der elfte September -> Willy IV

  • Jetzt wird Grönemeyer schon als Wahlkampfmittel eingesetzt - in Bezug auf die anstehenden Wahlen in Österreich und Thüringen



    Erinnert irgendwie an die Sportpalast-Rede von 1943

    Ähnlichkeiten nicht ausgeschlossen

    Und Maas dazu mit undurchsichtigen Erklärungen

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker