Ist Deutschland dabei, ein totalitärer Staat zu werden?

  • ..................!


    Quote


    Cornelius Gurlitt hat seinen Kunstschatz in die Schweiz vererbt. Ob alles mit rechten Dingen zuging, gehört geklärt, meint DW-Kulturredakteur Stefan Dege.


    Das Gutachten ist brisant. Denn es stellt die Testierfähigkeit des im Mai verstorbenen Kunsterben Cornelius Gurlitt in Frage. Das bedeutet: Er war seelisch offenbar nicht in der Lage, zu überblicken, was er tat. Und was er entschied, tat er getrieben von Angst –
    sagt der Gutachter.


    http://www.medizin24.tv/?p=111

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • ZDF Heute:


    "Rechtsterroristische Attentat auf dem Oktoberfest
    "Zweifelsfrei aufgeklärt wurde die Tat aber nie"


    Dann sollte zumindest ein "mutmaßlich" oder "vermutlich" vor dem Rechtsterroristisch gesetzt werden..?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • ZDF Heute:


    "Rechtsterroristische Attentat auf dem Oktoberfest
    "Zweifelsfrei aufgeklärt wurde die Tat aber nie"


    Dann sollte zumindest ein "mutmaßlich" oder "vermutlich" vor dem Rechtsterroristisch gesetzt werden..?


    Es wurde schon oftmals geäußert, daß der sogenannte Rechtsterrorist Köhler ein billiges Bauernopfer war und für das Attentat ganz andere Kreise verantwortlich waren.


    Genauso erhielt es sich im Falle des Brandes von Lübeck in den 90er Jahren, bei dem 10 Menschen ums Leben kamen.
    Man wollte partout Rechte aus Grevesmühlen als Täter sehen - besonders das linke Hamburger Anwaltsbüro.
    Nur dank einem Lübecker Staatsanwalt wurde vielleicht ein Justizirrtum verhindert
    Trotzdem mußte er Schelte einfangen

    Allseitiger Unbeliebtheit erfreuen sich Deutsche, die über ein Gedächtnis verfügen und Geschichtskenntnisse besitzen.


    © Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008), deutscher Zoologe und Aphoristiker

  • Haha :)
    Habe mir das "Befreiungs"-Video mal angeschaut. Das ist zwar Propaganda, aber eine sehr schöne Abwechslung zu der, die im Fernsehen läuft.


    "Seid gefälligst dankbar - und haltet die Klappe." - Das ist sehr wahr - unabhängig davon, wo man politisch steht...

  • Na was ist nicht Propaganda? ;-) Ja, solche Videos sind eine Wohltat und eine angenehme Abwechslung. Ich meide es ja inzwischen bewusst, das normale TV-Programm anzsuchalten, wenn ich nicht sicher weiss, dass etwas läuft, was mich interessiert. Und oft bereue ich es dann trotzdem. Solange das Netz noch einigermaßen frei ist, freue ich mich auch andere Dinge dort sehen zu können.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Na ja, die moralische Botschaft ist ja schon anerkennenswert - obwohl man über Details streiten kann.
    Die Meinungsfreiheit im Internet - und wie lange es sie noch geben wird - ist sicher eine Frage, über die man sich den Kopf zerbrechen kann. So wie du es formuliert hast - dass Du Dich freust,dort auch andere Dinge sehen zu können - kann ich das voll unterschreiben. Endlich mal alternative Standpunkte zur Kenntnis nehmen zu können statt der gleichgeschalteten Systemmedien ist auch dann erfreulich, wenn man nicht mit ihnen übereinstimmt.

  • Korrekt. Ja bei dem von Dir gesehenen Video gibt es ein paar Punkte die ich anders Einstufen würde, anders gewichten würde bzw. anders sehe. Aber ansonsten ist das die Wahrheit die ich für mich die letzten... ja schon fast 15 Jahre... auch so erarbeitet habe (erkannt will ich nicht schreiben, weil ich ja nicht behaupten möchte die volle Wahrheit zu kennen, ich versuche ihr nur so nahe wie möglich zu kommen und bin überzeugt, dass das was Linie ist, zum Großteil keine Wahrheit ist oder zumindest verbogene Wahrheit ist). Insgesamt bringt er gute Themen. Wer es anders sieht, darf das natürlich. Und den sollte man auch nicht deswegen angreifen. Aber das ist ja das was leider passiert, und was eine freie Meinungsbildung hindert.


    Hast Du den neuen tollen YouTube-Kanal von geschriebene geschichte schon begutachtet? ;-)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Das Gedicht zum Thema "Kindermärchen" ist auch in der Vortragsform gut gelungen - die künstlichen Knackser stören mich allerdings, weil es dadurch nicht gelingt, den Schellack- oder auch Vinyl-Klang zu imitieren.
    Die Sprecherin der "sterbenden Kriegsbraut" macht ihre Sache auch sehr überzeugend und mit viel Elan.
    Weiter so :)

  • Die Knackser sind ungewollt mit drin, weil das Mikrophon oder die Technik des Sprechers damals schlecht/kaputt war. Aber weil es sich ein wenig wie ne zerkratzte Platte anhört, finde ichs besser als ein anderes Störgeräusch ;-)


    Ansonsten vielen Dank. Ich habe auch schwächer eingesprochene Sachen (die Du auch schon gehört hast), aber mal sehen, was ich so einbringe. Falls der Kanal auf Anklang stößt, kann ich mir vorstellen extra dafür neues einsprechen zu lassen. Bis dahin habe ich aber noch ein bisschen Material auf reserve. Meist aber "nur" so kurze Sequenzen, weil ich eine Art Collage-Hörbuch machen wollte. In so einem Kanal würden sich aber längere Sachen, ggf. sogar ganze Tagebuchlesungen oder Collagen zu bestimmten Themen gut eignen. Ich habe z.B. 2 Briefzitate eingesprochen hier liegen bzgl. Bombenterror München. Die beiden könnte ich mal miteinander verbinden. Wobei ich sicher mehr Material dazu hätte, was man erst einsprechen lassen müsste. Bevor ich aber große Mühen dort rein stecke, muss ich erstmal meine Hauptarbeiten erledigen, denn da gibt's für mich noch viel zu tun, dann kann ich wieder an kleineren Baustellen verstärkt arbeiten. Die bisherigen Videos waren jedenfalls glücklicherweise in Windeseile erstellt (mit Ausnahme der Märchen-Fotos, aber da ich das Gedicht selbst verfasst habe, wollte ich das auch passend präsentieren).

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Da sich Hörbücher so großer Beliebtheit erfreuen, denke ich auch, dass etwas Längeres gut ankommen würde ... gerade spannende Tagebuchpassagen über einen längeren, geschichtlich interessanten Zeitraum. So viel aufwendiger dürfte das ja wohl auch nicht sein, wenn man den Sprecher sowieso vor Ort hat. Schade, dass Du Deine damals geplante Collage nicht vollenden konntest.

  • Vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt. Aber bevor ich jetzt noch 5 Jahre warte und dann noch immer nicht dazu komme, sollte ich die Möglichkeit lieber nutzen, über YouTube Interessenten anzuziehen. Wenn es läuft, dann kann man CDs ja noch immer machen - oder Download-Zusammenstellungen. Oder vielleicht läufts ja so gut, dass man das ausschließlich über Plattformen wie YouTube machen kann. Darüber geht ja immer mehr die letzten Jahre.
    An Material und Möglichkeiten mangelt es nicht. Besonders zur NS-Zeit/2. WK, 1. WK und 1870/71 und Kaiserzeit habe ich so unendlich viel Material....

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Also wenn man mit so etwas eine große Hörerzahl findet, dann ist das heute YouTube. Oder ITunes oder sowas aber da kenne ich mich garnicht aus. Ich denke dass durch die vorgeschlagenen Videos am Rande einige auf mich stoßen werden. Zum Thema Revolution 1848 gibt es bei YouTube z.B. nicht sooo viel, und wenn jemand für die Schule oder aus Interesse dort nach Material sucht, landet er auch bei mir - so hoffe ich es doch :) Und wenn nicht, dann wars ein Versuch wert und ich kümmere mich stattdessen wieder ausschließlich um meine Geldeinbringenden Arbeiten.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • So... Beispiel:


    Aktenzeichen xy geschaut. Alles super


    Dann ZDF Heute Journal weiter laufen lassen... und ich reg mich nur auf


    - Kurze Nachricht, dass Kriegsgefangene entschädigt werden - erst Erstaunen und Freude, aber nein, es geht natürlich nicht um die Rheinwiesenlager oder Ähnliches, sondern um sowjetische Kriegsegangene (nur Sowjetische Kriegsgefangene). Aha. Das wars.


    - Dann Beitrag über die angeblichen Dokumente von Bin Laden die jetzt veröffentlicht werden und von Berichterstattung keine Spur, erst einmal geht es natürlich darum die Meinung über das Böse schlechthin weiter zu festigen. "Der Mann der uns zerstören wollte und am Ende seine Familie vermisste" / "Hitler mochte seinen Hund, Bin Laden seine Familie, dass er seine Familie mochte mindert nichts an seinen Greueltaten" .... - - - AHA

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • - Dann Beitrag über die angeblichen Dokumente von Bin Laden die jetzt veröffentlicht werden und von Berichterstattung keine Spur, erst einmal geht es natürlich darum die Meinung über das Böse schlechthin weiter zu festigen. "Der Mann der uns zerstören wollte und am Ende seine Familie vermisste" / "Hitler mochte seinen Hund, Bin Laden seine Familie, dass er seine Familie mochte mindert nichts an seinen Greueltaten" .... - - - AHA

    Die Medien versuchen eben Feindbilder zu erzeugen, das ist bei uns nicht anders als in autokratischen Systemene wie Russland, auch wenn dort die Medienlenkung anders funktioniert. Wie sehr dieser Unterschied für uns ins Gewicht fällt, ist eine andere Frage. Wer seine Fähigkeit zu eigenständigem Denken erhalten will, sollte kein Fernsehen schauen.
    Ich schaue ca. alle zwei Wochen mal vielleicht eine oder zwei Stunden ins Fernsehen. Sucht man Unterhaltung, ist es frustrierend. Sucht man Informationen, ist es lachhaft. Sucht man weltanschauliche Orientierung, geht man vor Wut an die Decke.
    Also warum fernsehen?
    Es ist mehr die Neugierde auf die medialen Wahrnehmungswelten der ganzen Debilen da draußen, die mich motiviert, einen Blick ins Fernsehprogramm zu werfen.
    Wie hältst du das eigentlich aus, dass du dir das freiwillig gibst, und dann auch noch ständig...?