Hatschipuh

  • Die Folge mit dem Spanferkelessen ist eine der besten Pumuckl-Folgen überhaupt. Das mit dem "Wassergeist" und dem Schorscherl und Wiggerl am Bauernhof find ich auch genial. Shairaptor

    Versuch es mal mit nem Putenbraten und den entsprechenden Beilagen. (Knödel und Kraut) . Das isst mein Onkel schon seit Jahren so, weil er kein Schweinefleisch mag, passt zu Neujahr trotzdem immer wieder für die ganze Familie.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Mathias, Ja das könnte man mal machen. Semmelknödel und Rot/Sauerkraut bzw Erbsen/Möhren, lecker, genau.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Klingt auch gut. Ist eigentlich immer nur eine Frage der Beilage. Kartoffel- oder Semmelknödel. Salat oder Kraut bzw. Gemüse ?

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Schon, aber das ist auch ein Teil der Geschichte - und auch der Teil den die Zielgruppe (Kinder) sicher auch mehr anspricht als der Strang mit dem Verkaufen des Hofes.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Übrigens:


    Ich verkaufe ja die Hatschipuh-Hörspiel-CDs und finde interessant, dass ich Kunden aus der ganzen Republik habe. Auch sehr viele aus Mitteldeutschland. Mir wurde irgendwo mal geschrieben, dass der Film kurz nach der Wende auf DDR1 ausgestrahlt wurde? Das könnte der Grund dafür sein.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich finde den Soundtrack schön! Also besonders, das was Fritz Muschler im Hintergrund komponiert hat. Leider ist das nicht komplett mit auf der Soundtrack-Schallplatte.


    Aber alleine der Shakuhachi Sound vom Emulator Sampler den Fritz Muschler benutzt hat, ist sowas von 80s!! Einer der Sounds der direkt "80er!!!!" brüllt! :D


    Wer wissen will, welcher Sound das ist, das ist dieser Panflöten-mässige Sound, der auch bei Enigma - Sadeness und bei Peter Gabriel - Sledgehammer vorkommt! :)


    Toll, dass der Rutschpartie Track auch als Instrumental mit drauf ist, der macht auch Laune! Sofort Schwimmbad-Urlaubs-Feeling!

    Und hey, das sage ich obwohl ich kein bzw nur wenig Hatschipuh Originalnostalgie habe! :-D Diese Effekt wäre natürlich noch um einiges stärker, wenn ich den Film z.B. 1987 im Kino gesehen hätte und seitdem nicht mehr und erst heute den Film und den Soundtrack wiederentdeckt und geniessen würde, klar! :)


    Erinnert übrigens auch an den ebenfalls-1987er Soundtrack von Otto der neue Film! Auch genau dieser Style und Art und Weise, wie die Filme damals klangen, und heute auch wieder, da 80ers-Retro in ist und auch bleibt , denn die Leute lechzen danach! :)


    Ich höre die Rutschpartie gerade übrigens, via Kopfhörer, also genau wie der Junge im Film, toll! :)


    Das Butzemänner Lied ist ja ein Muschler Track! So könnte der Pumuckl Soundtrack klingen, seufz das wäre fein! :)


    Hat jemand von euch den Hatschipuh Film direkt 1987 im Kino gesehen? Das waren einfach herrliche Kinozeiten! Ich war 1986 erstmals im Kino, meine ersten Filme die ich im Kino gesehen habe: Basil der Mäusedetektiv und Feivel der Mauswanderer. :-)


    Wer solch ein Kinofeeling heute wieder erleben möchte, geht am besten in kleine Vorstadtkinos, die es nachwievor gibt, wo der Kinobesitzer die Leute oft persönlich begrüsst und ein kleines Schwätzchen hält, und man bei interesse auch mal mit in den Projektor- also Vorführraum kommen kann, einfach toll! :-)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • In der Zeitschrift film-echo Filmwoche vom 6. Juni 1986 (Nr. 31/32) habe ich einen kleinen Bericht über die Hatschipuh-Dreharbeiten gefunden. Dabei eine Information die mir trotz viel Wissen über das Projekt und einigen Gesprächen mit Herrn König noch nicht bekannt war: Es war ursprünglich eine TV-Serie zu Hatschipuh geplant, zu der es dann leider nicht mehr gekommen ist. Da muss ich Herrn König ggf. mal fragen, was die Gründe waren. Ggf. scheiterte es an der Finanzierung.



    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide