Super Mario Galaxy (Wii, 2007)

  • Empfehlenswert ist es für Fans von Action-Adventures wie "Super Mario 64" auf jeden Fall!


    Für mich ist "Super Mario Galaxy" der erste würdige Nachfolger von "Super Mario 64". Bei "Super Mario sunshine" für den Gamecube war der Dreckweg 08/17 eher eine BElastung als eine ENTlastung für mich. Von den 3D-Jump´n´Run-Sequenzen ganz zu schweigen.


    Das Prinzip von "Super Mario galaxy" ist leicht zu verstehen, aber schwer zu erklären:


    Wie ich bereits sagte, ist dieses Spiel der erste würdige Nachfolger der 64-er Version. Der Ausgangspunkt diese sAbenteuers ist das Observatorium von Rosalina, von dem aus man die einzelnen Galaxien betreten kann. Genau so wie man bei "Super Mario 64" in Peachs Schloss in die Gemälde springen konnte. Manche Galaxien bestehen aus mehreren Planeten, die so klein sind, dass Mario innerhalb weniger Sekunden um sie herum laufen kann und per Sternteleporter oder manchmal sogar mit einem einfachen Sprung von einem Planeten zum nächsten gelangen kann. Andere Galaxien wiederum bestehen aus so großen Planeten, dass Mario dort wie in sämtlichen vorherigen Abenteuern ganz normal umherlaufen kann.


    Bowser hat dieses Mal nicht nur Peach entführt und 120 Sterne gestohlen, sondern dieses Mal auch 6 sogenannte "Große Sterne", die Rosalinas Observatorium als Kraftquelle dienen.


    Ansonsten ist dieses Spiel wie "Super Mario 64". Ach ja: Im laufe des Spieles tauchen die sogenannten Schabernack-Kometen auf, die die Galaxien in andere Orte verwandeln. Manche Sterne kann mario nur dann bekommen, wenn er die Galaxien unter diesen veränderten Bedingungen besucht.


    Übrigens: Wenn man mit Mario alle 120 Sterne gefunden hat, kann man das selbe Spiel als Luigi spielen. Luigi kann schneller laufen und höher springen als mario, kann aber nicht so schnell anhalten. Wenn man das Spiel dann auch mit Luigi komplett geschafft hat, kann man ei einfaches Bonuslevel besuchen und so einen allerletzten Stern udn ein Foto für die Wii-Pinnwand bekommen, als Zeichen, dass man das Spiel komplett durchgespielt hat.

  • Ich fühle mich allerdings dazu verpflichtet zu sagen, dass es n diesem Spiel 2 besonders schwiierige Aufgaben gibt:


    1.: 100 lila Münzen auf Luigi


    und 2.: Der Geisterboss (Risikokomet)


    Darin sind sich die Fans einig.


    Ach ja: Zusätzlch dazu gibt es auch noch ein paar Challenge-Aufgaben!^^

  • Ich bin jetzt in der 8. Welt und habe das große Schloß vor mir (das nach dem Schiff). Was ich gelesen habe, gibt es aber auch noch eine 9.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ist zwar das falsche Spiel, aber Du hast Recht. Nachdem man Bowser besiegt hat, erzählt Peach etwas von einer geheimen Welt. Die Levels dieser Welt kann man allerdings erst betreten, wenn man in den anderen 8 Welten ALLE Sternmünzen eingesammelt hat!


    Beispiel: Um Welt9-1 betreten zu können muss man in Welt 1 alle Sternmünzen gefunden haben.


    Die Levels sind allerdings sehr schwierig, was nicht nur daran liegt, dass es hier KEINE Checkpoints in der Levelmitte gibt.

  • Damit Du siehst dass ich mir das Musikstück auch angehört habe, hier noch ein Kommentar dazu ;-)


    Ich finde es toll, dass man sich bei videospielen einen solchen Aufwand leistet. Leider kenne ich das Spiel noch nicht aber allein die Musik macht schon Lust darauf. Hat mich auch irgendwie musikalisch an das N64-Zelda erinnert.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • ACHDUSCHANDE!
    Diese Theorie hat mich umgehauen:
    Es wurde ja nie verheimlicht, dass Prinzessin Rosalina und Prinzessin Peach verwandt sind. Wie das genaue verwandtschaftliche Verhältnis ist, wurde allerdings nie direkt erklärt. Ich dachte immer, Rosie wäre Peachs Mutter. Ich habe mir das so erklärt, dass sie ja mit einer Art Raumschiff unterwegs ist und daher nur langsamer altert.
    Ein paar amerikanische Fans haben sich nun endlich ebenfalls mit diesem Thema befasst. Sie glaubten llerdings, dass es genau umgekehrt sei und Roie Peachs Tochter ist. Sie sind der Sache auf den grund gegangen und habendiverse Berechnungen gemacht, die ich nicht verstehe. Jedenfalls sind sie zu einem erschreckenden, fast schon schockierenden Ergebnis gekommen:
    Rosalina ist die Tochter von Peach und LUIGI!
    Es ergibt alles Sinn: Rosie ist groß und dünn, hat blaue Augen, ist Linkshänderin und das offensichtlichste: Sie trägt ein LINDGRÜNES Kleid!


    Warum Peach mit LUIGI ein Kind hat und warum sie es Rosalina genannt haben, dazu habe ICH wiederum eine Theorie entwickelt., die ich bei Interesse gerne hier vorstelle. ^^

  • Das ist wahr. Ursprünglich war gar nicht geplant, so viel über Rosies Hintegrundgeshichte ins Spiel einzubauen. Einer der Autoren hatte einfach nebenbei angefangen, Rosies Lebensgeschichte in Tagebuchform zu schreiben. Als er von Miyamoto dabei erwischt wurde, bestand Miyamoto darauf, dass das dann doch mit eingebaut wird.