Farbbalken, Graustufen und Gitternetze

  • Die Rubrik, für die ich schreibe, nennt sich "Generation Testbild", etwa in dem Sinne von "Generation Golf". Um das Testbild, was in den 80ern regelmäßig zu sehen war, geht es auch in meiner Kolumne vom 17. Juli. Hier ein kleiner Ausschnitt:


    Wer um 1980 herum geboren wurde und seine Kindheit in der 80ern erlebt hat, der hat seitdem eine rasante Entwicklung im deutschen Fernsehen mitbekommen. Die Fernsehkinder der 80er Jahre sind die letzte Generation, die noch mit dem Testbild aufgewachsen ist. Schaltete man um die Mittagszeit die Flimmerkiste ein, die damals in vielen Fernsehhaushalten noch nicht einmal eine Fernbedienung oder gerade bei älteren Zuschauern häufig noch schwarz-weiß war, so sah man auf den wenigen Sendern nur das Testbild. ARD und ZDF hatten ihr gemeinsames Vormittagsprogramm und dann war erst einmal Mittagspause, bevor das Programm am Nachmittag wieder aufgenommen wurde. Das in Deutschland übliche Testbild stammt von der Funkbetriebskommission und wird daher auch als FuBK-Testbild bezeichnet ...


    Und hier die komplette Kolumne:


    http://www.tv-kult.com/kolumne…ufen-und-gitternetze.html


    Kommentare erwünscht!

  • Ich fand das Testbild als Kind auch schon immer faszinierend, weil es auch von Sender zu Sender ein bisschen unterschiedlich war. Komischerweise verbinde ich das Testbild immer mit dem Hessischen Rundfunk. Fragt mich jetzt aber bloß nicht, wieso. Vielleicht war es da immer am längsten zu sehen.

  • Da hast Du völlig recht. Auf Hessen 3 war das Testbild wirklich am längsten zu sehen. Noch in den frühen 90ern begann das Programm dort erst um 17.00 Uhr. Da hatten andere dritte Programme schon mehr Programm oder sogar schon rund um die Uhr gesendet, da konnte man auf Hessen 3 noch jeden Tag ein Testbild sehen. Meiner Erinnerung nach gab es das Testbild auf Hessen 3 noch bis 1997! Hessen 3 war auch das letzte dritte Programm, das auf Satellit aufgeschaltet wurde und mit der Satellitenverbreitung begann auch der 24-Stunden-Sendebetrieb.

  • Wir hatten anfangs auch nur ARD, ZDF, SDR und Hessen 3. Irgendwann kam dann Sat.1 dazu und dann hatten wir ne Schüssel. Ab dann haben wir witzigerweise kein Hessen 3 mehr rein bekommen und somit war das Testbild für mich auch passé.

  • Das war in Pforzheim.


    Ja genau, plötzlich war Hessen 3 weg. Ist auch bis vor kurzem so gewesen, dass meine Eltern kein Hessen 3 mehr empfangen haben. Erst, seit sie eine digitale Schüssel haben, ist die Unendlichkeit der Programme eingetreten.

  • Das habe ich mir fast schon gedacht. Denn ein Sender verschwindet normalerweise nicht einfach von einen Tag auf den anderen, solange er nicht abgeschaltet wird.


    Dadurch, daß nach und nach alle Sender auf Satellit aufgeschaltet wurden, sind bestimmt viele Antennen von den Dächern verschwunden. Und selbst wenn man heute noch Antennen auf Dächern sieht, heißt das noch lange nicht, daß sie auch noch benutzt werden. Oftmals haben die Besitzer auch keine Lust, sie abzumontieren oder abmontieren zu lassen und als Rastplatz für Tauben sind sie allemal noch gut.

  • Das hat durchaus etwas nostalgisches wenn man heute noch Antennen auf Hausdächern sieht, und die gibt es immer noch, gar nicht so selten. Wahrscheinlich kann man damit auch DVB-T empfangen? Die Privaten haben wir Anfang der 90er mittels Zimmerantenne empfangen, RTL Plus haben wir nur etwas verrauscht reinbekommen, Sat.1 noch gar nicht. Und Pro7 war auch besser als es noch nicht Pro"Sieben" hiess. Heute könnte man es sowieso Raab-TV nennen. Der Mann hat das Fernsehprogramm nachhaltig verändert, leider nicht immer zum guten (von Schlag den Raab mal abgesehen). Fällt euch diese Unsitte auf, dass bei Interviews die Interviewstimme nachsyncronisiert wird, a la Lustige Stimme von TV Total? Argh. Die machen alle den Raab nach. Offtopic, sorry, aber musste mal gesagt werden. :)


    Ende der 80er habe ich zu Weihnachten eine Kinderkamera geschenkt bekommen, mit der man richtig filmen konnte! Da haben wir Nachrichtensendungen, Quizshows a la Hopp oder Top nachgespielt, das war ne lustige Zeit. :) Jedenfalls haben wir da auch selbstgemachte Testbilder auf DIN A4 Blätter gezeichnet und zwecks "Studioumschaltung" vor die Kamera gehalten. :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Die Geschichte mit der Kinderkamera und den selbstgebastelten Testbildern finde ich ja mal klasse. Hast Du noch die Aufnahmen davon? Was war das denn für eine Kamera, eine Super 8 oder eine Videokamera?


    Als kleines Kind habe ich auch gerne die Testbilder aus dem Fernsehen abgezeichnet, aber nur farblos mit dem Kugelschreiber auf einen Malblock.

  • Hehe, danke :) Das war eine Kamera mit dickem schwarzen Rand wie beim C64. Man hat die Kamera mit langem Kabel direkt an den Fernseher bzw Videorecorder angeschlossen und konnte so direkt auf VHS aufzeichnen (also kein Super 8 etc). Nachteil war eben das lange Kabel, man konnte maximal also am Hauseingang oder auf der Terasse vom Garten filmen aber nicht frei auf der Straße Filmen, hätten wir aber sowieso nicht gemacht denke ich - oder doch? Wer weiss, jedenfalls waren die Nachrichtensendungen, Quizshows etc immer im Haus gedreht.


    Ja, an Aufnahmen habe ich noch einiges, hab ich alles bereits digitalisiert, auch das Testbild, auch "Werbung" auf DINA4 Blatt gezeichnet, Werbeende ala RTL Plus, sogar das Nachrichtenschild was auf Pappe gemalt war müsste noch in der Garage sein :) Das Testbild könnte ich ja mal zeigen, aber bitte nicht zuviel erwarten ^_^ Die Nachrichten und Quizshows zeige ich lieber nicht, das war in dem Alter wo wir in der Pubertät waren und ist entsprechend albern und nicht vorzeigbar *g* Ähnliches auch mit Hörspielen die ich auch immer noch habe, ebenfalls digitalisiert und albern, eben Kinderaufnahmen :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Dank Dir, das freut mich :) Ja und es stimmt, das war wirklich ein klasse Weihnachtsgeschenk und wir Kinder konnten unserer Fantasie freien Lauf lassen. Vieles war an die frühe Privatsenderzeit angelehnt, also aus RTL Plus Zeiten, wo die Privaten noch richtig klasse waren, fanden wir schon als Kinder. :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Das freut mich dass ihr euch dafür interssiert :) Hier sind einige Bilder, die nicht allzu peinlich sein sollten, von den Aufnahmen wir wir Ende der 80er/Anfang der 90er gemacht haben, die Aufnahmen sind von 1989 bis 1993 :)

  • Hier weitere 3 Bilder :) das letzte war sogar schon 3d gerendert und vom Monitor abgefilmt :)

  • Einfach wundervoll und fernsehhistorisch hochrelevant, weil es authentische und selbst gemachte Aufnahmen aus der damaligen Zeit sind die zudem noch von Kinder gemacht wurden. Einfach toll! Da wird man richtig neugierig wie die Aufnahmen insgesamt so gemacht sind ;)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Vielen Dank! Das weiss ich sehr zu schätzen und freut mich riesig dass es dir gefällt! :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!