Heinz Schröder, die Stimme von Pittiplatsch, ist gestorben

  • Wie die Agentur von Heinz Schröder am Sonntag in Magdeburg mitteilte, ist der Puppenspieler am 22. April, nur zwei Tage vor seinem 81. Geburtstag, in einer Berliner Klinik überraschend verstorben. Schröder wurde vor allem als Sprecher der Figur Sandmann-Figur “Pittiplatsch“ bekannt. Bereits im Jahr 1962 tauchte der Kobold das erste Mal im Rahmen der DDR-Kindersendung “Zu Besuch im Märchenwald“ auf. Gerade Sprüche wie “Platsch-Quatsch!“ oder “Ach du meine Nase“ machten die Figur beliebt bei allen Altersgruppen.


    Heinz Schröder war aber auch der Sprecher von weiteren beliebten Figuren wie “Herr Fuchs“, “Frau Igel“ oder “Onkel Uhu“. Seit dem Jahr 1993 war er mit der von ihm gegründeten Truppe “Pittiplatsch-Ensemble“ auf Tour. Wie seine Agentur berichtet, wurde er im Kreise der Familie in Schöneiche bei Berlin beigesetzt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide