Die "neuen" Deutschen Schauspieler"stars"....

  • Früher gab es ja genug Schauspieler, die bei vielen Filmen mitspielten, entsprechend bekannt waren und bis heute unvergessen sind... (Hans Moser, Theo Lingen, Peter Alexander, Willi Millowitsch,...)


    Dadurch das in Deutschland seit mitte/ende 90er die Filmindustrie wieder angekurbelt wird, kristalisieren sich auch wieder neue Schauspieler hervor, die unvergessen Bleiben.
    Als erstes fällt mir Ulrich Nothen ein (Comedian Hamonists, Das Sams und jetzt Bibi Blocksberg und die Neuverfilmung (!!!) vom fliegenden Klassenzimmer!!)


    Nur mal so als Anmerkung.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Auf jeden Fall, nur nimmt er (wenn ich mir einen vergleich erlauben darf) die "Rolle" des Hansi Kraus ein... wenn ihr wisst was ich meine

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Axel Stein... hm, der ist einfach nur cool und lustig, ob er eine wirklich "schwere" und ernste Rolle spielen kann, glaub ich eher nicht...

    Lieber eine gesunde Verdorbenheit als eine verdorbene Gesundheit.
    Kannibalismus verursacht Menschenaufläufe!

  • Axel Stein spielte 2002 wahrscheinlich schon die selben Rollen wie er sie auch heute noch spielt. Als "Star" würde ich ihn nicht bezeichnen, da sein Repertoire doch sehr beschränkt ist. Ich tendiere da mehr zu anderen Schauspielern, wie Mario Adorf (Elterngeneration) oder August Diehl (unsere Generation).