Spitzelaffäre bei der Bahn

  • so, heut lief es in den Nachrichten: die Bahn hat mal wieder Schlagzeilen gemacht. Und ausnahmsweise nicht durch Verspätungen, Unfälle oder Streiks. Diesmal geht´s um die Bespitzelung der eigenen Mitarbeiter. Derzeit läuft die Untersuchung. Ich bin gespannt, ob es zur anzeige wegen Datenschutzverletzungen gibt. Immerhin sollen sogar Kontodaten ausgespäht worden sein.


    Was meint ihr dazu?

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -


  • Aha, die Bahn also auch - ich denke, da wird es in nächster Zeit noch mehr solche Fälle geben.


    Find ich schon hart, dass die eigenen Mitarbeiter bespitzelt werden. Natürlich ist ein gewisses Maß an Kontrolle angebracht, aber was will denn das Unternehmen mit den ganzen Daten? Verkauft die die so wie bei der Telekom?

  • Du sagst es die überwachung nimmt immer krassere formen an...ich denk auch das da noch mehr kommen wird...vor allem irgendwelche ausspionier-geschichten...die schon seit jahren laufen..


    seit januar sind hier in allen stadtbussen cams eingebaut...der fahrer kann komplett jeden winkel einsehen...ich hab neulich mal gefragt wo das material hingeht...was damit passiert...wann was gelöscht wird??usw...hat mich auf die Stadtverwaltung verwiesen...und da werd ich auch hingehen.


    Ich weiß nicht...aber ich mache mir da schon lange gedanken drüber...was wohl noch so alles läuft...find ads schon ziemlich krass

  • Naja ich finds halb so schlimm. Lidl und die Deutsche Bahn sind sicher nicht die einzigen die ihre Mitarbeiter überwachen. In Zeiten der Industriespionage tun die Firmen was sie können. Und die DB hat ja auch welche erwischt. Das Ausmaß war natürlich mehr als übertrieben, aber grundsätzlich kann ichs nachvollziehen

    Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie

  • So, Zeit wurde es. Dieser naive, kundenunnfreundliche Trödel ist endlich Geschichte... Der hat sich ja nun auch wirklich zu viel geleistet... Die Fahrpreise sind uferlos und dann auch noch die geplante Gebühren für Schaltertickets... Und dann die Spitzelaffaire und gelöschte Mails mit dem Inhalt zum Streikaufruf!!


    Nun denn, dann bin ich mal auf den Nachfolger gespannt! Hoffentlich nicht dieser Daimer-Fritze... Wenn das schon ein Mehdorn-Vertrauter ist, dann pfuscht der da doch genau so rum!

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -