Sido kritisiert falsche Dramatik bei Popstars

  • In einem Interview mit dem zum Südwestrundfunk gehörenden Radiosender “Das Ding“ äußerte sich der Rapper Sido kritisch über das Popstars-Format: "Es war anders als ich mir vorgestellt habe, ich dachte, es ist echt. Keines von den Mädchen ist echt!" so Sido. Er wirft den Mädchen in der Show vor, nicht authentisch zu sein. Kaum sei die Kamera an, verhalten sich die Teilnehmerinnen anders. Auch die Tränenausbrüche sollen eingeplant sein: "Die wissen: 'Heute muss ich mal weinen, die brauchen ein paar Tränen hier in der Sendung, dann weine ich mal.' Das machen die von ganz alleine. Das kann ganz schön abgebrüht und eklig sein.“ klagt Sido weiter.


    ProSieben kontert über eine Sprecherin folgendermaßen: “Bei "Popstars" sind die Mädchen genauso authentisch wie Sido“. Zur Aussage von Sido, die beinhaltet, dass die Mädchen allesamt zwar eine gute Stimme haben, aber nichts besonderes sind, sagt die Sprecherin weiter: “Außerdem können sie sehr gut singen.“


    Das Finale der 7. Staffel von Popstars wird am 18. Dezember gesendet. Dort wird Sido aber kein Mitspracherecht als Juror mehr haben, da die letzten Entscheidungen von den Zuschauern gefällt werden.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Interessant, dass er ernsthaft glaubte echte Emotionen in der Sendung wiederzufinden. Popstars ist in der 7. Staffel, Casting Sendungen sind seit Jahren an der Tagesordnung. Der Traum vom Star innerhalb kürzester Zeit ist schon seit Jahren realistisch greifbar geworden durch die Vielzahl dieser Sendeformate und aus den Misserfolgen der einen, lernen wiederum die anderen. In den Sendungen geht es heute, noch mehr als jemals zuvor, um Erfolg - Das wissen die Kandidaten sehr gut. Selbstverständlich ist man am Boden zerstört wenn der Lebenstraum platzt, vor allem kurz vor dem Ziel, aber um dieses Ziel eben zu erreichen wird mit allen Bandagen gekämpft. Auch mit gespielten Emotionen und falschen Tränen. Sido ist realitätsfern wenn er ernsthaft vom Gegenteil ausgegange


    Außerdem betrachte ist es irgendwie als Situationskomik, dass gerade Sido sich über solche Dinge äußert. Manchmal ist es besser vor der eigenen Haustüre zu kehren bevor man in der Öffentlichkeit mit erhobenem Finger da steht.

    »Um sich selbst ins richtige Licht stellen zu können, muss man die anderen in den Schatten stellen.«
    (Gerhard Uhlenbruck, *1929, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker)

  • Obwohl ja die Sieger dieser Sendungen meistens nicht sehr weit kommen in der Branche. Und Sido hat wahrscheinlich jetzt abgewartet bis die Staffel so gut wie vorüber ist, um keien Probleme mit ProSieben zu kriegen und sich gleichzeitig wieder zu distanzieren, um sein Rap-Image weiterhin zu pflegen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich vergleiche solch ein Verhalten gerne auch mit dem derer, die bei Ärger immer in der 2. Reihe stehen und kräftig wettern. Immer die Situation taktisch ausklügeln und erst dann (gaaaanz mutig) seine Meinung kundtun.


    Das "Stars" aus der Retorte keinen großen Erfolg haben ist nicht wirklich verwunderlich. Stars werden eigentlich nicht innerhalb von Monaten gemacht, Star wird man durch Entwicklung, durch Erfahrung, durch Sympathie und Antipathie. Singen können viele, das beweisen die Castings jedes mal aufs neue. Aber um erfolgreich zu sein reicht es eben nunmal nicht nur aus gut oder sogar sehr gut singen zu können. Die Leute wollen Persönlichkeiten und eben diese Persönlichkeiten entwickeln sich nicht von jetzt auf nachher - das ist ein jahrelanger Prozess. Man muss etwas haben, damit man für die Öffentlichkeit interessant ist. Nur Stimme und Talent reicht da eben bei weitem nicht aus.


    Aber so lange sich wenigstens kurzfristig mit solchen Sendeformaten Geld verdienen lässt und das bei weitem nicht zu knapp, so lange wird es sie auch weiterhin geben. Es gibt ja bekanntlich immer genug dumme die sich CDs von frischgebackenen "Superstars" zulegen, bei den Castings anrufen und so weiter...


    Letztendlich finanzieren sie so schön den nächsten 5 Tages Trip von Bohlen & co. in die Karibik oder sonst wo hin. Fragen würde ich mich bei der ganzen Sache nur welche Definition von Bohlen wohl für "Superstar" finden würde ? Ist das ein Titel den er jemandem verleihen kann oder ist es etwas, was die Bevölkerung auswählt ? Oder ist Bohlen etwas zugleich die Bevölkerung ? Gute Frage...

    »Um sich selbst ins richtige Licht stellen zu können, muss man die anderen in den Schatten stellen.«
    (Gerhard Uhlenbruck, *1929, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker)

  • Ich glaube nicht, dass Sido das aus Imagegründen macht. Dann wäre er bei der Sendung gar nicht eingestiegen. Ich denke, er ist mittlerweile einfach vernünftiger geworden und hat Bock auf den Juroren-Kram gehabt. Natürlich ist das trotzdem nicht wirklich seine Welt, und das äußert er jetzt halt auch öffentlich. Sicher ist er nicht so naiv gewesen zu denken, in der Show sei alles echt, dazu kennt er das Business doch viel zu gut. Allerdings war er sicher erstaunt darüber, dass alles noch viel berechneter abläuft als er angenommen hat. Wir würden wahrscheinlich auch mit dem Kopf schütteln, wenn wir da hinter die Kulissen blicken könnten - auch wenn wir natürlich wissen, dass es viele Absprachen etc. gibt.

  • Ich glaube nicht dass Sido, wie Du so schön sagtest, das "Business" (schreckliches Wort...) gut genug kennt. Sido bedient eine Sparte der Musik die von den Größen der Musik-Branche geächtet und kritisiert wird. Wie das Musik-Geschäft im allgemeinen abläuft kann er also gar nicht wissen. Er besitzt zwar Plattenverträge bei großen Produzenten aber lediglich weil diese wittern mit ihm den Reibach machen zu können. Intensive Kontakte werden da seit je her abgeblockt. Aggro Berlin, Bushdio, Sido, Eko Fresh und wie sie alle heißen - Man möchte mit ihnen Geld verdienen, mehr aber auch nicht. Deshalb denke ich, dass sich die Kenntnisse von Sido im Musikgeschäft auf einen kleinen Bereich beschränken. Wie Pop-Stars wirklich sind, wie Pop-Stars wirklich gemacht entstehen oder gemacht werden, wie das Verhältnis zur Presse entsteht und gepflegt wird, wie das "Managment" im Hintergrund arbeitet - Alles Dinge, in die Sido keinen Einblick hat. Deshalb verwundert es mich auch nicht dass er über die nackte Fassade des Geschäfts erstaunt ist, da er eben nicht weiß wie das Geschäft wirklich abläuft. Er kennt sein Ghetto-Rap Klientel, welches lediglich einen kleinen Prozentteil der gesamten (vor allem erfolgreichen) Musikpalette ausmacht, aber mit dem Rest hat er keinerlei Berührungserfahrungen.

    »Um sich selbst ins richtige Licht stellen zu können, muss man die anderen in den Schatten stellen.«
    (Gerhard Uhlenbruck, *1929, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker)

  • ich glaube schon, dass sido das ganze im ansatz nachvollziehen konnte, bevor er bei popstars gelandet ist. schließlich macht er ja ähnliches - er ist doch gar nicht dieser ghetto-typ und das wovon er (auch früher) gesungen hat, ist ja auch bei weitem nicht 100% sein leben. auch er hat sich also in gewissem maße verbogen, um die sparte "rap" bzw. "ghetto" bedienen zu können. ist also ganz ähnlich. naja, wir wissen einfach nicht, was er aus tiefstem herzen und von sich gibt und was er vielleicht aus "taktischen" gründen sagt - letzten endes beurteilen wir ja auch nur anhand der darstellung der medien. ich weiss nicht, wie schlau/dumm sido ist.

  • Ich glaub Sido hat bei Popstars mitgemacht, weil es ne willkommene Chance war in der Öffentlichkeit aufzutreten. Die Sendung erreicht auch seine Zielgruppe. Ich denke nur er hat sich das ganze etwas anders, realer vorgestellt. Aber das er vor Ende der Popstarsstaffel mit der Kritik an die Öffentlichkeit geht wundert mich, da es doch eher schadet als nützt.

    Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie

  • wer weiss was er wirklich gesagt hat..keine ahnung. wäre natürlich taktisch wirklich unklug, kurz vor ende sowas vom stapel zu lassen. im übrigen werde ich nächste woche das finale live vor ort verfolgen, haben mit 5 mann karten :D vielleicht kann ich ja dann mal persönlich bei ihm nachhaken!