Benjamin Blümchen

  • Aber im Vergleich zu den neuen Folgen sind die ersten noch richtig gut gewesen.

    Hörspiele - nur 83 Folgen - Nach Abzug der 3 Musikfolgen ist Das Nilpferdbaby Nr 86 die letzte Folge, die ich höre.

    Bei der Serie kommt für mich nur die erste Staffel in Frage.

    Bei Benjamin Blümchen bin ich knallhart. Nur Edgar Ott & Joachim Nottke.


    Die Art des Erzählens von Nottke wurde nicht fortgesetzt...

  • Stimmt - Ott und Nottke waren das akkustische Herz der Reihe. Aber auch viele anderen der alten Sprecher waren genial - den jugendlichen Otto fand ich am besten. Gisela Fritsch als Karla Kolumna, Bibi Blocksberg, der Bürgermeister, Pichler, Polizist und auch viele Nebensprecher und kleine Rollen.


    Die Serie ist auch noch so schön Deutsch in den ersten Jahren. Da hießen die Leute noch Friedrich usw. ;-) Wie sich das bei den jüngeren Folgen verhält, weiss ich aber gerade gar nicht.


    Politisch war die Serie trotzdem total 68er gefärbt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich war völlig verwirrt als ich erfahren hatte das Otto von einer Frau damals gesprochen worde. Und dass diese Frau auch Melissa Joan Hart in der Serie "CLARISSA" gesprochen hat. So hatte ich immer das Gesicht von "Clarissa" vor Augen wenn ich "Otto" auf Cassette hörte und umgekehrt. :S:S

    Ja mei, ohne Hirn bist hoid oafach nur a Depp“ (Rosl Mayr 1896-1981, Volksschauspielerin):saint:

  • Ich war völlig verwirrt als ich erfahren hatte das Otto von einer Frau damals gesprochen worde.

    Weißte, was ich verwirrend finde? Oft die 33.^^


    Folge 1 bis 5 der Alexander. Folge 6 bis 33 der Frank. Ab Folge 34 spricht das Mädchen Katja den Otto. Also 33 klassische Folgen. TKKG das selbe, 33 Folgen mit Carsten Bohn Musik, dann der Umbruch durch den Streit. Bei den drei Fragezeichen war die letzte Folge 1983 auch die 33, ab Folge 34 gab es neue Musik. Irgendwas immer mit der 33.

  • Ich fand den jugendlichen Otto am besten.


    Aber bei der TV-Zeichentrickserie war es glaube ich immer die Dame die ihn am meisten gesprochen hat - nach Retros Schilderungen vom letzten Beitrag war das dann Katja Priemel, die ihn auch ab der 34. Hörspielfolge gesprochen hat.


    Ich erinnere mich gut wie ich als Kind die ersten Zeichentrickfolgen gesehen habe (damals bei Premiere) und sie mir nicht gefallen haben - die Hörspiele hatten einfach einen zu großen Eindruck hinterlassen.


    Wenn ich heute diese ersten Folgen wieder sehe, sind sie einfach nur schön und gut im Vergleich zu den späteren Folgen. Vorallem auch zeitlos, ohne gewollt-moderne Aspekte.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide