Comics Eurer Jugend?

  • Mit welchen Comics seid ihr aufgewachsen?


    Bei mir war es ja so, dass ich Comics sehr sehr lange nicht gelesen habe. Selbst als ich lesen konnte habe ich mir weiterhin nur die Bilder angeschaut, und habe mir durch die Zusammenhänge selbst die Geschichten im Kopf ausgemalt. Einerseits aus gewohnheit, andererseits aus Faulheit.


    Comics mit denen ich aufgewachsen bin:


    Mickey Maus
    Mickey Vision
    Lurchis Abenteuer


    außerdem mit den alten Comics meines Vaters (die er in seiner Jugend von seinem cousin beschenkt bekommen hat):


    Superman (60er)
    Fix und Foxi (60er)
    Superman & Batman Comics (60er)
    Michey Maus (60er)


    Comics die ich einzelnd hatte, also nur ein Heft pro Thema:


    Real Ghostbusters
    Turtles
    BraveStarr
    Spiderman
    Die Abenteuer des jungen Indiana Jones




    Am geilsten fand ich immer Lurchi, weil das so genial gezeichent war und die 60er Superman Comics. Als dann in eigenen kleinen Geschichten Superboy plötzlich die Hauptrolle spiele, zusammen mit seinem Superhund usw.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Kann mich mit allen identifizieren!!!
    Hatte damals sogar alle ersten 150 Bände des Lustigen Taschenbuches. Alle im Super zustand und ich trottel hab sie einfach verschenkt!
    Ich lese jetzt auch immer noch gerne Comics ;) Mein kleiner Bruder kauft sich immer die Mickey Maus, man wird halt nie wirklich erwachsen (was jetzt auch nicht schlecht ist!)

  • Ich mittlerweile nur noch im Rahmen von TV-Kult Rezensionen. Macht aber auch Spaß. Gerade als Zeitvertreib auf der Toilette ist das wunderbar geeignet.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Toilette ist n gutes Stichwort: Bei uns waren früher die Asterix-Comics immer als Klolektüre verfügbar. Die kenne ich daher auch schon auswendig, finds sie aber heute nach wie vor geil.


    Mein Bruder hatte die Tim und Struppi-Comics, die ich auch sehr geil finde, weil meistens ihrer Zeit voraus. Da waren dann auch noch ein, zwei Benni Bärenstark-Hefte dabei und Masupilami.


    Ansonsten hatte ich schon immer ein Fabel für Marvel, hier allen voran natürlich Spiderman.


    Mickey Maus fand ich schon immer ziemlich langweilig, nur Goofy war cool. Da war Donald Duck schon eher mein Fall, aber wirklich prickelnd fand ich diese Comics auch nie.

  • Mickey Maus fand ich im Fernsehen immer besser (Duck Tales).


    So Sachen wie Asterix, Lucky Luke, Tim und Struppi oder Michele Vaillant hatte mein Vater im Rahmen seiner heiligen Zack Sammlung aus den 70er und frühen 80er Jahren. Dir durfte ich in seinem Arbeitszimmer manchmal ein bisschen anschauen, ich musste aber sehr vorsichtig sein. Zack gibt es seit einigen Jahren wieder und mein Vater sammelt seit dem auch wieder. Den hab ich eh ab ca. 1996 wieder ein wenig zurück zu den Comics gebracht, als ich nach Beavis und Butt Head angefangen habe die ganzen Dino Comics zu sammeln von DC (das ist eher mein Lager). Superman, Batman, JLA, Lobo usw. Aber das war dann mehr sammeln als lesen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • mickey mouse & co, marvel (spiderman, Hulk), dann so comics, von denen man heute den namen gar nicht mehr kennt, mich eingeschlossen..alles aber so superhelden/barbaren kram :D


    wicky und die starken männer waren auch dabei. und he-man natürlich.

  • So Zeug wie Miracle Man oder Das Phantom hatte ich auch von meinem Vater noch.


    Geil fand ich auch immer die Kurzcomics in den Medizini heften von der Apotheke ;)


    Oder Sumsi (VR Bank) und Knax (Sparkasse)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Als Kind hatte ich auch Mickey Mouse. Hin und wieder auch Bussi Bär und Fix und Foxi. OK, die waren von meiner Schwester, aber ich hab die auch gelesen.


    Jetzt lese ich eher sowas wie "THe waking Dead", "Hack/Slash" oder "Shaun of the Dead".


    Ende der 90er gab es auch immer so "Gespenster Geschichten". Hab heute das erste neue Heft davon gekauft. Gibt es jetzt wieder.

  • Uh oh ja *hüpf* Bussi Bär war bei mir ganz früher auch total in. Ich hatte davon auch eine Langspielplatte (was für ein hübsches altmodisches Wort ;-) ) mit vielen tollen Geschichten. Das war eigentlich meine, die hat sich aber mein Bruder unter den Nagel gerissen. Das nehme ich ihm heute noch übel!

  • Ich glaube ich hatte einen ganz schnieken Bussi Bär Schlafanzug :)


    Kennt noch jemand die Kaba Comics die es als Beilage gab? Also Kaba mit dem Bären, nicht Nesquick.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide


  • Geil fand ich auch immer die Kurzcomics in den Medizini heften von der Apotheke ;)

    die hatte ich schon ganz vergessen... fand ich auch immer super. gabs da nicht auch immer so plakate zum auseinanderklappen? *g*


    ansonsten natürlich auch der ganze oldschool-kram, micky maus, masupilami, spider-man, bat man, hulk... hatte auch ma ne komische phase, wo ich energisch spawn-comics gesammelt habe, ohne sie zu lesen.. direkt in folie eingepackt, etc.. ;)

  • Ja so gings mir ende der 90er auch. Da hab ich comics nur gesammelt. Die inhalte waren mir egal. Da hab ich alles gesammelt was von Dino kam. Wurde aber irgendwann zu viel udn das interesse war dann auch weg. Hab dann nach und nach die Abos gekündigt.


    Jo die Poster bei dem Medizini Heft waren aber immer sehr neutral bis kitschig. Tiere und so.


    Was ist masupilami?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide