Testbild

  • Zwar habe ich es im Faden "Fernsehen der 80er" schon angesprochen, aber für mich war das Testbild so bedeutend, daß ich noch einen extra Faden dazu aufmachen möchte. Wenn es darum geht, was in den 80er Jahren typisch für Deutschland war, gehört für mich auf jeden Fall das Testbild dazu. Das gilt natürlich auch für viele andere Länder. Aber erinnert euch mal. Wenn man Mitte oder Ende der 80er gegen Mittag den Fernseher einschaltete, sah man auf allen Kanälen - es waren in der Regel ja nur eine handvoll - das Testbild. Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern war es immer das gleiche, nämlich das FuBK-Testbild (Funkbetriebskomission). Es war stundenlang jeden Tag zu sehen. Auf den dritten Programmen war mehr Testbild als Programm, wenn man sich mal vor Augen hält, daß das Programm von Hessen 3 erst um 17.30 Uhr begann. Bei Südwest 3 so gegen 16.00 Uhr, nur die Bayern sendeten sogar schon ab 14.30 Uhr, wenn ich mich richtig erinnere. Noch heute sehe ich Testbild-Kennungen wie "hr 3 FFTM", "SW 3 BADN" oder "BR-MCHN" vor meinem inneren Auge. Ich habe das Testbild gemocht und es lief bei uns auch oft im Fernsehen, natürlich nur, wenn ein Radioprogramm im Hintergrund lief. Bei der ARD (hr) und Hessen 3 war das der Fall, bei ZDF und Südwest 3 aber nicht. Bei letztgenannten war eine Endlosschleife mit dreistufigem Singnalton und einer Ansage zu hören, "Südwest 3 - Das 3. Fernsehprogramm des Süddeutschen Rundfunks, des Südwestfunks und des Saarländischen Rundfunks" oder so ähnlich. Natürlich hätte man auch einfach nur das Radio einschalten können, aber es war halt so.
    Nicht schlecht gestaunt habe ich, als ich das Testbild von RTL Plus zum ersten Mal gesehen habe, es sah so völlig anders aus. Heute weiß ich, daß es von der Firma Philips entwickelt wurde und in Benelux, Österreich, Großbritannien und anderen Staaten (z.B. auch im Nahen Osten) häufig verwendet wurde bzw. wird. Das "deutsche Testbild" wurde aber auch in der Schweiz, in Portugal, Finnland u.a. verwendet. Aber zurck zum RTL-Testbild. Das lief bei uns immer, denn dort lief im Hintergrund Radio Luxemburg. Es gab glaube ich auch damals bei uns keine andere Möglichkeit, Radio Luxemburg in dieser Qualität zu empfangen außer über den Fernsehton.
    Dann kamen die 90er, es gab immer mehr Privatsender, die rund um die Uhr sendeten und auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wurden die Programmlücken immer kleiner. Die Mittagslücke auf ARD und ZDF wurde geschlossen, der Sendeschluß immer weiter nach hinten verschoben. 1994 war die Nachtlücke bei ARD und ZDF geschlossen. Bei den Dritten ging man dazu über, die Nachtlücken mit Pseudoprogrammen wie Endlosvorschauen oder gar Aquarien zu füllen. Kurzum, das Testbild verschwand allmählich. Eigentlich schade, denn es wäre noch Platz für das Testbild gewesen. Nicht jeder Sender sendete ab Mitte der 90er schon 24 Stunden. Als ich 1994 mal in Belgien in einem Hotel war, sah ich morgens beim durchzappen jede Menge Testbilder, zu der Zeit waren in Deutschland schon so gut wie keine mehr zu sehen. Hessen 3 hat wohl als einziger Sender noch Mitte der 90er ein Testbild ausgestrahlt.
    Dabei wäre eigentlich heute noch Platz für das Testbild. Der ZDFtheaterkanal hat von 0-9 Uhr eine Sendepause. Und was ist da zu sehen? So eine dämliche Infotafel, da wäre mir ein Testbild lieber. Und das Testbild ist wichtig, damit man die Bildeinstellungen des Fernsehers überprüfen kann.
    Ich weiß nicht, wie eure Fernsehgewohnheiten früher waren, aber das Testbild kennt ihr bestimmt doch alle noch, oder? In den 80ern aufgewachsen zu sein, ohne das Testbild zu kennen ist geradezu ein Ding der Unmöglichkeit. Als kleines Kind habe ich sogar gerne die Testbilder abgezeichnet, ehrlich wahr! Ich finde schade, daß es das Testbild nicht mehr gibt, das gehört für mich regelrecht zu den schönen Kindheitserinnerungen. Habt ihr noch Erinnerungen an das Testbild?

  • Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen. Dieser Tinnitus-Pfeifton lief ja zum Glück nicht hinter allen Testbildern. Beim ZDF war der 1000-Hertz-Ton z.B. zu hören, den konnte man sich aber wirklich nicht länger am Stück anhören, weil man dann wahnsinnig wurde. Ich glaube, bei der ARD lief immer Radio im Hintergrund, egal welches Regionalprogramm. Das war übrigens das interessante an den ARD-Testbildern. Die Kennung bezog sich immer auf das Regionalprogramm, ARD stand darin nicht. Bei uns in Hessen stand z.B. "hr 1 FFTM" oder "hr 1 B", wobei ich glaube, daß das "B" für Biedenkopf stand. Im WDR-Sendegebiet stand immer WDR 1 mit einem Kürzel des Senderstandorts und der Kanalnummer, z.B. "WDR 1 LA 9" oder "WDR 1 ED 50". So konnte man immer sehen, woher man das Signal empfangen hat. In Bayern stand hingegen einfach nur der Name des Senderstandorts in der Kennung, z.B. "KREUZBERG".

  • Ich kann mich nur noch erinnern, daß wir 6 Programme hatten und ca. 12 Programmplätze auf der Fernbedienung. Wenn ich die ersten 6 immer durch hatte kam ab 7 wieder das erste Programm. Bei einem der Programmplätze war meistens ein Testbild, wenn ich mich richtig erinnere. Fand das immer recht interessant. Einige Jahre später habe ich dann bemerkt, daß man auch durch ne Schaltkombination Zweistellige Programme eingeben konnte.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Das Testbild, was du gesehen hast, könnte evtl. das Testbild von DDR 1 (oder 2?) gewesen sein? Ihr hattet doch früher DDR-Fernsehen, oder? Das DDR-Testbild sah ja wiederum ganz anders aus als das der westdeutschen Sender. Könnte aber auch Bayern 3 gewesen sein, aber die hatten damals doch auch schon am frühen Nachmittag Programm, wenn ich mich richtig erinnere. Wir hatten nämlich früher auch schon Bayern 3 empfangen können. Aber das DDR-Fernsehen hat damals vielleicht erst ab dem späten Nachmittag gesendet. Kannst du dich noch einigermaßen an das Testbild erinnern? Hatte es eine Uhr oder eine Inschrift?


    Übrigens, diese Sitte, nicht genutzte Programmplätze mit den gleichen Sendern zu belegen hatten früher glaube ich viele Menschen.

  • johof, ich muß gestehen, daß ich die testbilder eigentlich schon recht stark aus meinem gedächtnis gestrichen hatte. find es super, daß du das hier ansprichst. mir ist´s erst mal wieder wie schuppen von den augen gefallen. und manchmal, wenn ich nachts so durchzappe und die ganzen abzockerschows oder shopping-kanäle auf dem bildschirm hab, wünschte ich mir das gute alte testbild wieder zurück.

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -


  • Ja, Flo, da haste gar nicht mal so Unrecht. Bei vielem, was heute kommt, wäre das Testbild noch interessanter.
    Das ist wohl auch kein deutsches Phänomen, in anderen Ländern sind die Testbilder auch so gut wie ausgestorben, zumindest in Westeuropa. Von Sat-DXern hört man ab und zu mal, daß sie auf osteuropäischen oder nordafrikanischen Sendern gelegentlich mal ein Testbild entdecken. Aber du kriegst über Astra analog doch auch keine Sender mehr mit Testbild, oder?

  • Ich war zu dieser Zeit 3 oder 4 Jahre alt. Deswegen kann ich mich nicht mehr so gut daran erinnern. Im Jahr 1988 - 1990 irgendwann bekamen wir dann Kabelfernsehen und somit war diese Zeit dann auch vorüber.


    DDR 1 haben wir empfangen ja, und ich weiß, daß ich das immer Sonntags früh geschaut habe (Brummkreisel, Mach mit machs nach machs besser). Da ich zu späteren Zeitpunken auch immer mal mit Testbildern konfrontiert wurde, kann ich nicht mehr sagen ob es mit uhr war oder nicht. Ich glaube nur sicher zu wissen, daß die typische Farbskala die man heute manchmal noch findet, vorhanden war.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • ne johof. bekomm nirgends mehr das testbild zu gesicht. vor 2-3 jahren hatte ich recht weit hinten in meiner programmbelegung noch paar englische sender. auf einem kam tatsächlich abends immer testbild. aber frag jetzt nicht welcher das war

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -


  • Ja, ich habe tatsächlich mal systematisch nach solchen Seiten gesucht. Es gibt sogar noch viel mehr Seiten dieser Art. Bei den Seiten, die ich genannt habe, sind auch viele Testbilder aus Deutschland dabei, einige habe ich auch wiedererkannt. Ich könnte mir so etwas stundenlang anschauen. Außerdem habe ich von einigen Testbildern sogar noch Videoaufnahmen, auch wenn die Aufnahmen nicht von mir persönlich stammen. Obwohl ich auch als Kind manchmal Testbilder zu "Testzwecken" aufgenommen habe. Vor nicht allzu langer Zeit gab es bei mir im analogen Kabel eine Störung und es war tatsächlich mal wieder ein Testbild zu sehen und zwar eins von der Kabelgesellschaft (Kennung: "iesy tv BK Biebertal"). Ich habe natürlich sofort ein paar Sekunden davon aufgenommen. Wer weiß, so ein Testbild kann man bestimmt mal gebrauchen, wenn man die Bildparameter korrigieren will oder so.

  • Quote

    Vogel Specht postete
    Ich kann mich nur noch erinnern, daß wir 6 Programme hatten und ca. 12 Programmplätze auf der Fernbedienung. Wenn ich die ersten 6 immer durch hatte kam ab 7 wieder das erste Programm. Bei einem der Programmplätze war meistens ein Testbild, wenn ich mich richtig erinnere. Fand das immer recht interessant.


    Konntet ihr immer schon Hessen 3 empfangen? Eventuell könnte es das Programm gewesen sein, da kam wirklich meistens ein Testbild, weil die erst sehr spät am Tag auf Sendung gingen. Dort war der Programmstart sogar noch Anfang der 90er erst um 17.30 Uhr. In den 80ern kam dort zum Programmstart immer die Augsburger Puppenkiste.

  • Ich glaube wir konnten Hessen Fernsehen empfangen, da ich mich an die Katzen im Hessen Logo noch recht gut erinnere. Und Augsburger Puppenkiste habe ich auch immer gesehen. war da nicht im Vorspann immer was mit Fußstapfen?


    Gibts von diesem Testbild ein Bild?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • @Kubi:


    Hier ist das Testbild von Hessen 3:



    War es das? Die Testbilder der öffentlich-rechtlichen waren ja alle in diesem Stil.


    Und der Pausenfüller mit den Katzen, die in den Würfeln turnten, kam tatsächlich auch häufig in der ARD und dürfte neben dem Walroß "Antje" und dem NDR-Ballon noch der bekannteste ARD-Pausenfüller sein, davon gab es unzählige.

  • Naja das Standart-Testbild ist auch das, was ich seit meiner frühen Jugend kenne. Da ich damals nicht lesen konnte waren natürlich die Farben und die Muster das einzig interessante - von daher kann ich nicht sagen ob in den Testbildern nun "hr3" oder andere Dinge drin standen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Hier ist nun der versprochene Link zum DDR-Testild, es ist genaugenommen das Testbild von DFF 1, aber das von DDR 1 war dasselbe. Es ist weiter unten auf der Seite:


    http://www.geocities.com/Telev…941/testcard/germany1.htm


    Die Aufnahmen stammen übrigens von einem Holländer, der diese Testbilder aus Deutschland und anderen Ländern durch Überreichweiten empfangen hat. Das war zu damaligen Zeit noch ein interessantes Hobby, vor allem, da man an vielen Testbild-Kennungen erkennen konnte, woher das Signal kam.