Der karierte Regenmantel (D, 1917)

  • Ich habe gestern "Der karierte Regenmantel" gesehen :) Es ist eine ganz amüsante, gut halbstündige Komödie von Max Mack mit Eugen Burg und Rosa Felsegg in den Hauptrollen. Nachdem ich endlich ein Autogramm von Rosa Felsegg habe, kann ich ihre Filme viel entspannter anschauen :)

    Sehr ärgerlich ist, dass zwei sehr spannende Darstellerinnen im Vorspann nicht genannt werden :( Ganz am Anfang taucht eine blonde Darstellerin auf, die mir durch ihre entspannte Art positiv aufgefallen ist, die ich aber leider überhaupt nicht zuordnen kann. Und dann gibt es noch eine zweite große Rolle in dem Film, eine Darstellerin mit recht markantem Gesicht, die für Verwirrungen sorgt und sie anschließend wieder auflöst. Sie hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Lya Ley, aber es ist leider sehr unwahrscheinlich, dass sie das wirklich ist, denn Lya Ley war zu der Zeit offenbar ausschließlich in Filmen von Franz Hofer zu sehen. Auch die Suche in anderen Filmen Max Macks aus dieser Zeit hat kein Ergebnis gebracht :(

    Der Film ist ein Spiegel des Lebens und der Phantasie. Ich liebe das Leben, und ich lasse meine Phantasie gerne spielen.

    Das Filmen trägt mich über den Alltag hinaus. Darum liebe ich diese Kunst und diene ihr.

    Thea Sandten