Neue Geschichten vom Pumuckl (BRD, 2022)

  • Er war zwischendurch bei Odessi auf dem Schiff.

    Die neue Serie knüpft aber wohl nicht am alten Erzählstrang weiter. Zumla er nach Odessi ja bereits schon einmal beim Cousin vom Eder (gespielt von Hans Clarin) in "Pumuckl und sein Zirkusabenteuer" war. Hier könnte man anknüpfen, aber ich glaube, die knüpfen direkt bei der originalen Serie an.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Laut dem Zirkus Film weiss der Pumuckl auch dass der Eder tot ist. Er sucht ihn ja als er nach Nach hause kommt und erfährt dann von Frau Eichinger dass der Eder immer gehofft hat der Pumuckl würde eines Tages wiederkommen aber "das hat er nimmer erlebt"!


    Erzählungstechnisch denke ich auch man wird Staffel 3 ausklammern, als sei sie nie geschehen. Loretechnisch, wenn man das Wort bei der Serie verwenden darf, wird man wohl entweder an Staffel 2 anknüpfen oder am blauen Klabauter. Wobei, kommt der Pumuck nicht am Ende vom blauen Klabauter wieder zum Eder zurück? Lässt man ihn echt in der Serie in Folge 1 Staffel 1 sterben? Ein Eder double das evtl nur von hinten gezeigt wird verläst die Werkstatt und kommt nimmer zurück?


    Man, dieses warten macht mich wahnisinnig :(

  • Felix Nottensteiner hat mit Hans Clarin in "Peter und Paul" als Kinderdarsteller gespielt.


    Er schreibt bei Facebook zur KI-Stimme

    Quote

    Ich bin sehr gespannt.
    Kaum vorstellbar, dass es möglich sein soll, dem Pumuckl durch eine künstliche Intelligenz stimmlich, zum Leben zu erwecken.

    So wie ich Hans kennengelernt habe, war er jedoch für jeden Spaß zu haben - warum also nicht auch neue Wege einschlagen.

    Spannende Idee,… macht mich aber dennoch ein wenig traurig.
    Endgültig vorbei, die gute alte Zeit?

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Die neue Serie knüpft aber wohl nicht am alten Erzählstrang weiter. Zumla er nach Odessi ja bereits schon einmal beim Cousin vom Eder (gespielt von Hans Clarin) in "Pumuckl und sein Zirkusabenteuer" war. Hier könnte man anknüpfen, aber ich glaube, die knüpfen direkt bei der originalen Serie an.

    Der Cousin hat die Werkstatt ja auch ausgeräumt, also sich das geholt was er noch brauchen kann, das macht dann irgendwie nicht viel Sinn wenn jetzt der Neffe die volle Werkstatt wieder unausgeräumt übernimmt.

    Ich denke auch das das alles ignoriert werden wird, aber wir werden sehen.


    Seltsam wäre dann allerdings auch warum man die Werkstatt 30 Jahre lang unberührt hat stehen lassen.

    Ich weiß jetzt nicht ob jemals erwähnt wird ob Eder zur Miete wohnt oder er das Gebäude gekauft hat, aber seltsam ist es in beiden Fällen.Wer har da 30 Jahre lang Miete bezahlt? Oder, wenn es ihm gehört hat, warum haben es die Erben nicht früher ausgeräumt? Man läßt doch eine Immobilie nicht einfach so verwahrlosen und im Wert verfallen. Eder's Erben waren doch schließlich bekannt (Schwester, Nichten, Neffen).

    "Der Mensch hat drei Wege klug zu handeln:

    Durch Nachdenken: Das ist der edelste.

    Durch Nachahmen: Das ist der einfachste.

    Durch Erfahrung: Das ist der bitterste."


    Konfuzius

  • Die Serie ist zeitlos erzählt. Man muss ja in den neuen Geschichten nicht erwähnen, welche Zeitabstände das sind - es geschieht halt einfach "danach" und ist relativ zeitnah angelegt vermute ich. Auch wenn in der neuen Serie das "moderne München" heraus gestellt wird.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Dann wäre es noch merkwürdiger. 30 Jahre sinnlos Miete Zahlen?

    Aber vielleicht ist es ja wirklich so das gar keine 30 Jahre vergangen sind und das ganze zeitnah spielt. Oder sie ziehen sich noch irgendeinen Plottwist irgendo raus mit dem keiner gerechnet hat.

    BIn schon sehr gespannt wie sie den Bogen hinkriegen wollen. :)

    "Der Mensch hat drei Wege klug zu handeln:

    Durch Nachdenken: Das ist der edelste.

    Durch Nachahmen: Das ist der einfachste.

    Durch Erfahrung: Das ist der bitterste."


    Konfuzius

  • Wenn man der Wikipedia-Seite glauben schenken kann, bleiben die Fortsetzungen nach der "klassischen" Serie tatsächlich unberücksichtigt. Verwiesen wird dabei als Quelle auf die Ausgabe der "Muh - Bayerische Aspekte" vom Winter 2022/2023 (https://www.muh.bayern/ausgaben), auf die sich im Artikel immer wieder an interessanten Stellen bezogen wird. Hat jemand diesen Artikel gelesen?

    Ja, ich habe die Ausgabe :)

  • Mich würde interessieren ob der neue Eder schlauer ist als der alte und irgendwann Pumuckls Geheimausgang findet. ^^

    "Der Mensch hat drei Wege klug zu handeln:

    Durch Nachdenken: Das ist der edelste.

    Durch Nachahmen: Das ist der einfachste.

    Durch Erfahrung: Das ist der bitterste."


    Konfuzius

  • Davon abgesehen, dass alle Serien zeitlos sind, sollte man bei einer Serie über einen Kobold nicht zu realistisch denken 😜


    Naja, er lebt in einer realen Welt. Was da passiert sollte schon "ganz natürlich und erklärlich" sein.


    Generell passt das aber auch nicht so recht mit der Originalgeschichte zusammen, denn Pumuckl weiß eigentlich schon was "tot" bedeutet. Zum Beispiel stellt er sich tot als er gewaschen werden soll und er ist bestürzt als er erfährt das er in den geheimnisvollen Briefen versehentlich das Wort "tot" geschrieben hat, weil es so schön aussieht, aber doch so eine traurige Bedeutung hat.


    Ich zitiere mal von: https://www.film-rezensionen.d…en-vom-pumuckl-staffel-1/


    Quote

    In einer Folge stellt Pumuckl selbst die Frage, was denn nun mit seinem Meister Eder passiert ist. Weil es ihm trotz Florian Eders Erklärungsversuchen schwerfällt, das Konzept des Todes zu verstehen, machen sich die beiden auf zum Friedhof und besuchen Franz Eders Grab. Dort wird die Serie für ein paar Minuten richtig ernst und gibt dem Pumuckl wie auch den kleinen und großen Zuschauern die Möglichkeit, noch einmal Abschied zu nehmen vom geliebten alten Meister Eder. Damit beweisen die Macher ein Fingerspitzengefühl, wie man es von einer lustigen Kinderserie gar nicht unbedingt erwartet hätte.


    Das ist zwar ein Widerspruch zu den von dir genannten Beispielen, irgendwie doch aber eine gute Erklärung. Denn "sich tot stellen" ist rein logisch betrachtet (und a bissle an Verstand muss ja auch a Kobld haben) keine Gute Idee um dem Waschvorgang zu entgehen. Wüsste der Pumuckl wirklich was es bedeutet wäre im klar das er auif ewig so liegen bleiben müsste und evtl. sogar begraben wird. Oder ihm müsste klar sein dass er dem Waschen nur kurzfristig entkommt.


    Und letztlich, gibt es in vielen Serien Aussagen welche im Widerspruch zu vorher in der Serie gemachten Aussagen stehen. Bei ALF z.B. Zitat von Wikipedia:


    Quote

    Die Bewohner von Melmac werden in einer Folge als Melmacer, in einer anderen als Melmacianer bezeichnet. Solche Inkonsistenzen tauchen in der Serie öfter auf: In der Folge Der Kammerjäger und die Kakerlake nennt Brian die Kakerlake nach Willies Bruder Rodney; später wird dieser unter dem Namen Neal eingeführt (in Eine Reise durch die Nacht erzählt Willie Alf, dass seine Eltern zwei Kinder haben, es muss sich also um dieselbe Person handeln). In einer Folge erwähnt Kate, dass sie ein Einzelkind sei, und in einer späteren Folge erzählt sie, dass Willie vor ihr mit ihrer Schwester zusammen gewesen sei.