Wahlen 2022

  • Ich glaube, dass das eine der am meisten unterschätzten Grundrechte ist, dieses Wahlrecht. Das Recht, wählen zu gehen, aber auch das Recht, nicht wählen zu gehen.

    Spätestens, als eine reguläre Wahl, rechtswiedrig, von einer Kanzlerin, rückgängig gemacht werden sollte und unter Androhung von Gefahr für Leib und Leben der Kinder des Gewählten, letzen Endes auch wurde, ist klar das es keine demokratischen Wahlen in diesem Land gibt.

    Da ich dich ja als Quellenangabe-Expertin kenne, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du für diese Behauptung auch eine parat hättest.


    Bei der Gelegenheit würde ich gerne deine Einschätzung dazu haben, wie sehr der Wille des Volkes berücksichtigt wurde, wenn der Ministerpräsident einer Partei angehört, die gerade so 5% bei der Landtagswahl errungen hat.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Ich glaube, dass das eine der am meisten unterschätzten Grundrechte ist, dieses Wahlrecht. Das Recht, wählen zu gehen, aber auch das Recht, nicht wählen zu gehen.

    Das glaube ich auch. Ich habe im Sommer ja einiges mitbekommen, wo Orte für den Wahlkampf ausgewählt wurden. Das waren zum Teil bewusst jene Gebiete, in denen es eine geringe Wahlbeteiligung gab, einfach, um die Wählerschaft zu motivieren.

    Der Film ist ein Spiegel des Lebens und der Phantasie. Ich liebe das Leben, und ich lasse meine Phantasie gerne spielen.

    Das Filmen trägt mich über den Alltag hinaus. Darum liebe ich diese Kunst und diene ihr.

    Thea Sandten

  • ...

    Da ich dich ja als Quellenangabe-Expertin kenne, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du für diese Behauptung auch eine parat hättest.


    ...

    Hier eine Quelle bezüglich Merkels aussage zur damaligen Wahl in Thüringen.

    https://www.merkur.de/politik/…-lindner-zr-13521983.html


    Hier eine Quelle bezüglich der Bedrohungen gegen Kemmerich und seiner Familie.

    https://www.welt.de/politik/de…-Politiker-Kemmerich.html

  • https://web.de/magazine/panora…chen-auswanderer-36872136


    Bei dieser erbärmlichen Lage ist es kein Wunder, daß es zu diesen katastrophalen Wahlergebnissen kommt

    Und Rot-Grün wird weiterhin alles tun, daß die Zuwanderer aus Nahost schnellstens zu Wahlen eingebunden wird.

    Niedersachsen wird wiederum eine Bestätigung sein

    „Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.“


    (Voltaire)

  • Danke, Vista61, die Aussagen von Frau Merkel waren mir bekannt, aber ich kenne sie im Wortlaut nicht. Der war auf bundeskanzlerin.de dokumentiert, die Seite gibt es nach Ende ihrer Kanzlerschaft allerdings nicht mehr. Doch scheint klar zu sein, dass sie um eine Stellungnahme gebeten wurde, und zwar von Journalisten und dem Koalitionspartner, damals die SPD. Soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann, war das eine Meinungsäußerung, die auch einer Regierungschefin zugestanden werden sollte. Da sie zu dem Zeitpunkt nicht mehr CDU-Chefin war, konnte sie das auch nicht anordnen, das wäre wohl auch eher gegen die Verfassung gewesen. Über die Klage der AfD deswegen wird übrigens am 15. Juni entschieden.


    Die Bedrohungen gegen Kemmerich sind schlimm und durch nichts zu rechtfertigen oder zu relativieren. Doch ich stelle fest, dass diese Bedrohung nicht staatlicherseits kam, sondern von solchen, die vielleicht glauben, unter der Tarnung einer scheinbar demokratischen Gesinnung dies tun zu dürfen. Das muss schon unterschieden werden. Er ist auch nach wie vor Vorsitzender der Landes-CDU in Thüringen und Mitglied des Thüringer Landtags, obwohl er nach wie vor die Nähe zu den Rechten sucht.


    Er profitiert also von dieser Demokratie, ohne dass wir wirklich wissen, ob er sie in dieser Form selbst will.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • https://web.de/magazine/panora…chen-auswanderer-36872136


    Bei dieser erbärmlichen Lage ist es kein Wunder, daß es zu diesen katastrophalen Wahlergebnissen kommt

    Und Rot-Grün wird weiterhin alles tun, daß die Zuwanderer aus Nahost schnellstens zu Wahlen eingebunden wird.

    Niedersachsen wird wiederum eine Bestätigung sein

    Rot-Grün regiert nicht und hat auch keine Zweidrittelmehrheit, um das durchsetzen zu können.


    Dein Bild von unserem Land verrät viel darüber, wie sehr dich das eigentlich interessiert, dass du über die wenigsten Dinge wirklich Bescheid weißt.


    Wenn Zuwanderer hier wählen können, dann nur, wen sie Deutsche sind. Ja, und auch solche wandern hier ein. Was stört dich an denen? :)

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Rot-Grün regiert nicht und hat auch keine Zweidrittelmehrheit, um das durchsetzen zu können.


    Dein Bild von unserem Land verrät viel darüber, wie sehr dich das eigentlich interessiert, dass du über die wenigsten Dinge wirklich Bescheid weißt.


    Wenn Zuwanderer hier wählen können, dann nur, wen sie Deutsche sind. Ja, und auch solche wandern hier ein. Was stört dich an denen? :)

    Die Menge

    „Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.“


    (Voltaire)

  • Tja, ich befürchte, damit bewegst du dich auch am Rande der Gesellschaft.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Da ich dich ja als Quellenangabe-Expertin kenne, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du für diese Behauptung auch eine parat hättest.

    Ich bin mal davon ausgegangen das dir, als "Experte" für alles Mögliche, vor allem Recht und Politik, dieser Vorfall bestens bekannt ist.

    Vista61 hat die Quellen aber mitterweile verlinkt, danke noch mal dafür an ihn. :thumbup:




    Soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann, war das eine Meinungsäußerung, die auch einer Regierungschefin zugestanden werden sollte.

    Dann sollte man, so als Regierungschefin, auch das Feingefühl haben, es auch so zu formulieren und nicht wie den Befehl eines Feldwebels.



    Da sie zu dem Zeitpunkt nicht mehr CDU-Chefin war, konnte sie das auch nicht anordnen, das wäre wohl auch eher gegen die Verfassung gewesen.

    Das stimmt allerdings, ändert aber nichts daran das sie sich so aufgeführt hat als ob sie es könnte.



    Über die Klage der AfD deswegen wird übrigens am 15. Juni entschieden.

    Danke für die Info, das war mir gar nicht bekannt. :thumbup:




    Die Bedrohungen gegen Kemmerich sind schlimm und durch nichts zu rechtfertigen oder zu relativieren. Doch ich stelle fest, dass diese Bedrohung nicht staatlicherseits kam, sondern von solchen, die vielleicht glauben, unter der Tarnung einer scheinbar demokratischen Gesinnung dies tun zu dürfen. Das muss schon unterschieden werden.

    Das stimmt zwar, aber es ist trotzdem eine inakzeptable Sauerei wenn eine Regierung eine solche Drohkulisse schamlos zu ihren Gunsten ausnutzt statt die Täter zu verfolgen, zu bestrafen, dem Opfer moralisch beizustehen und ÖFFENTLICH DEUTLICH KLAR ZU STELLEN DAS ES SO ETWAS IN EINER DEMOKRATIE NICHT ZU GEBEN HAT. Hier hat sich eine Regierung mit Kriminellen Subjekten gemein gemacht um einen unliebsamen Konkurrenten los zu werden. Das ein Staat sich nicht eindeutig gegen diese Bedrohungen positioniert, ja sogar versucht diese möglichst totzuschweigen und klammheimlich davon zu profitieren, darf es in einem modernen, freiheitlichen, demokratischen Staat niemals geben. :cursing:



    Schau' dir doch nur mal den Artikel über das Urteil an, den du mir verlinkt hast: Kemmerich wird dort unterstellt sich "mit Hilfe der AfD zum Ministerpräsidenten gewählt zu haben" und das er "sich von ihr ins Amt helfen ließ" dabei, kann der doch wohl Null dafür von wem er gewählt wird. Hier wird es schon wieder so hingebogen, als ob ihn eine Schuld träfe (und selbst wenn, wäre es nichts Verbotenes).

    Dagegen wird der hoch kriminelle Vorfall von Morddrohungen gegen seine Angehörigen, vor allem auch Kinder, als "unter Druck zurück getreten" verharmlost. Das sind ganz üble Methoden, findest du das denn gar nicht bedenklich, so als Verteidiger des Rechtsstaates? :evil:

    Ich meine, du schreibst oben das diese Bedrohungen durch nichts zu relativieren sind, redest aber genau denen die sie relativieren wollen, ständig nach dem Mund. :(

    Er profitiert also von dieser Demokratie, ohne dass wir wirklich wissen, ob er sie in dieser Form selbst will.

    Welcher Politiker tut das denn bitte nicht? Dem ganzen Rest kannst du doch genau so wenig in den Kopf schauen was die wirklich wollen. :rolleyes:


    Bei der Gelegenheit würde ich gerne deine Einschätzung dazu haben, wie sehr der Wille des Volkes berücksichtigt wurde, wenn der Ministerpräsident einer Partei angehört, die gerade so 5% bei der Landtagswahl errungen hat.

    Nicht mehr und nicht weniger als bei allen anderen Wahlen in denen entweder die Wahlbeteiligung so gering ist das der größte Teil des Volkes gar nicht berücksichtigt wird, oder bei denen Koalitionen mit Parteien gebildet werden die nur von einer Minderheit gewählt wurden. Es sind genau die gleichen Methoden benutzt worden, die die Regierenden seit Jahren selber anwenden um sich an Machtpositionen zu mogeln. Sehr bezeichnend wie sich die Herrschaften Verhalten wenn man ihre eigenen Taktiken gegen sie einsetzt.

    Rechtlich war es jedenfalls einwandfrei und dann hat man es auch zu akzeptieren, so argumentierst du doch sonst auch immer.

    Davon mal abgesehen das man darüber diskutieren könnte wie sehr der Volkeswille noch abgebildet wird, wenn manche Parteien in der Öffentlichkeit gar nicht vorkommen und es keine unvoreingenommene Berichtertsattung über sie gibt, aber das Fass will ich jetzt nicht auch noch aufmachen, das hat sowieso keinen Boden. :)




    Ich weise dich im übrigen noch explizit darauf hin das DU hier soeben mal wieder das Gespräch mit MIR gesucht hast, nicht umgekehrt, und mich sogar EINDEUTIG um eine Stellungnahme, und damit dazu, mit dir wieder Forumskontakt aufzunehmen, bittest:

    Quote from No Nick

    Da ich dich ja als Quellenangabe-Expertin kenne, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du für diese Behauptung auch eine parat hättest.


    Bei der Gelegenheit würde ich gerne deine Einschätzung dazu haben, wie sehr der Wille des Volkes berücksichtigt wurde, wenn der Ministerpräsident einer Partei angehört, die gerade so 5% bei der Landtagswahl errungen hat.




    Wenn du tatsächlich noch vorhaben solltest mich, irgendwann mal noch irgend einem Polizisten, Anwalt oder Richter, als deine "böse Stalkerin" zu verkaufen, würde ich das mal lieber lassen, wirkt sonst irgendwie unglaubwürdig. :D



    Ebenso mache ich darauf Aufmerksam das ich keinerlei Haftung für deine Gesundheit, der meine Monologe ja angeblich so abträglich sind, übrnehmen werde, du hast ja schließlich das Gespräch mit mir gesucht. :whistling:

    Quote from Nachtgiger

    Und da Vogel Specht keine Konflikte wünscht (und ich auch nicht) kannst du ab heute Monologe schreiben. Ich bin nicht länger gewillt, mir das Leben durch dich vermiesen zu lassen, dafür ist mir meine Gesundheit zu wichtig.


    ....


    Tschüss Inge, war schön mit dir. ^^



    Damit wäre dann wohl Phase 8 auch mal wieder komplett abgeschlossen. Auf den Punkt, mit der, von mir absolut korrekt voraus gesagten, Rückkehr des ewigen Kindes, zu seiner, ach so bösen, Spielkameradin. Lange hat es tatsächlich mal wieder nicht vorgehalten, gerade mal zehn Tage, war wohl zu langweilig immer so mit den Selben paar Leuten im Sandkasten. ;)

    Quote from Nachtgiger

    Phase 8: Mami, die sind alle so böse zu mir, mit denen rede ich nicht mehr. (Wahlweise durch eine Weile ignorieren oder gleich trotzig ein bisschen das Forum verlassen. Beides hält sowieso nie lange an).


    Von mir aus. Mal sehen wie lange du es diesmal aushältst.:rolleyes:


    Verhaltensforschungs-Projekt No Nick wäre damit fürs erste erfolgreich abgeschlossen. :saint:

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

    Edited 4 times, last by Nachtgiger ().

  • Einfach mal nett zu sein, ist nicht so deins, oder? Die Butter, die du mir zum 3.548. Mal aufs Brot schmierst, hat sein Verfallsdatum bereits überschritten.


    Wenn du Streit suchst, nimm dein Spiegelbild. :D

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Einfach mal nett zu sein, ist nicht so deins, oder? Die Butter, die du mir zum 3.548. Mal aufs Brot schmierst, hat sein Verfallsdatum bereits überschritten.


    Wenn du Streit suchst, nimm dein Spiegelbild. :D

    Nenn' mir einen guten Grund dafür, warum ich nett zu einem Individuum sein sollte das mir eiskalt eine Straftat unterstellen wollte, die ich eindeutig nicht begangen habe, wie man an dem eigenen Verhalten des besagten Individuums jetzt ganz zweifelsfrei ablesen kann. :/


    Da nutze ich meine Zeit doch viel lieber, die hier mitlesende Öffentlichkeit noch einmal, auf diesen eklatanten Fall von Ausnutzen wollen der Rechtsmittel des Rechtsstaates, durch offensichtlich vorsetzliche Falschbeschuldigung des Begehens einer Straftat, zum Zwecke des Mundtot machens von unliebsamen Meinungen, aufmerksam zu machen. Noch dazu von einem Staatsangestellten. :whistling:


    Immerhin steht ja noch immer die Möglichkeit einer Klage von deiner Seite im Raum, da muss ich doch frühzeitig Gegenbeweise sammeln, verstehst du? :saint:


    Jedenfalls so lange bis da eine eindeutige Entschuldigung für diese unmögliche Aussage mit dem Stalking von dir kommt. X(

    Anders ausgedrückt: Solange du nicht zugibst das die Butter, die du mir unterschieben wolltest, von Anfang an verdorben und ranzig war, wirst du sie immer wieder auf deinem Brot finden. Guten Appetit. 8)



    Unglaublich wie selbstverständlich du solche ungeheuren Anschuldigungen raushaust und dann hinterher verharmlosen willst. <X:evil:

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

  • Jedenfalls so lange bis da eine eindeutige Entschuldigung für diese unmögliche Aussage mit dem Stalking von dir kommt. X(

    Wie würdest du das nennen, wenn ich hier einen ganz normalen Beitrag schreibe und du schon wieder Streit suchst?


    Man könnte doch wirklich fast meinen, ich wäre dein Typ! :D

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Wie würdest du das nennen, wenn ich hier einen ganz normalen Beitrag schreibe und du schon wieder Streit suchst?

    Man schreibt keine ganz mormale Beiträge an seine Stalkerin um sie zu einer ganz normalen Unterhaltung zu bitten. :cursing:


    Ich suche keinen Streit, ich verlange eine EINDEUTIGE Entschuldigung dafür, das ich von dir bedroht, verleumndnet und fälschlich einer Straftat beschuldigt wurde. So lange du dich für dieses wiederliche Verhalten nicht hier öffentlich BEI MIR UND BEI ALLEN MENSCHEN DIE SCHON EINMAL DAS OPFER EINES ECHTEN STALKERS GEWORDEN SIND entschuldigst, wird es keine normalen Unterhaltungen von mir mit dir mehr geben, verstanden? (Wobei die Hälfte der Antwort sogar aus ganz normalen Antworten auf deine Fragen besteht, aber das ignorierst du natürlich alle mal wieder, wie üblich), Das ist kein Kavalliersdelikt, das ist fälschliches Beschuldigen einer Straftat. Hier wurde eine Grenze eindeutig von dir überschritten. Versuche jetzt nicht dich schon wieder als das Opfer inszenieren zu wollen.

    Schäm' dich was dafür.

    Ich werde so ein [Vom Admin editiert: Bitte auf die Wortwahl achten!!!] nicht so billig davon kommen lassen.

    Ich lasse mir nicht von dir auf übelste und infame Art drohen und morgen tun wir wieder so als ob nichts vorgefallen wäre, merke dir das. Werde endlich mal erwachsen und stehe [Vom Admin editiert: Bitte auf die Wortwahl achten!!!], die du verzapfst wie ein Mann.



    Man könnte doch wirklich fast meinen, ich wäre dein Typ! :D

    1. Gott bewahre.


    2. Bist du dir sicher das du das hier so stehen lassen willst? Mit freundlichem Lachen versehene Avanchen an deine angebliche Stalkerin? Muss dich ja wirklich sehr belasten, dieses angebliche Stalking. :rolleyes:


    Mach' nur so weiter. Mit jedem Beitrag merkt man mehr und mehr wie abartig du hier gelogen hast. :whistling:

    "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

    Edited once, last by Nachtgiger ().


  • Zum Nachlesen

    Ich weiß ja nicht, wie du das rechtlich bewertest, man kann es sicher auch anders sehen, aber ich sehe den Tatbestand absolut als erfüllt an. Du verwendest moderne Kommunikationsmittel, du versuchst mich hier verächtlich zu machen und herabzuwürdigen, und dieser zweifelhafte Spaß hält jetzt schon mehr als ein halbes Jahr an. Das ist jetzt übrigens schon das dritte Thema, in den du wegen dieser Sache hinter mir her bist.


    Das einzige, was wirklich gegen meine Rechtsauffassung steht, ist, dass du meine Lebensgestaltung noch nicht erheblich beeinträchtigt hast. Wäre ja auch noch schöner. X/:thumbdown:


    Aber mal ehrlich: Für den Bockmist, den zu hier verzapfst, soll ich mich entschuldigen? Ja, stehe ich denn im Wald und Rübezahl beißt mir ins Beinkleid?


    Ich suche keinen Streit,

    Also, das ist mir bisher aber wirklich entgangen.


    Quote

    (Wobei die Hälfte der Antwort sogar aus ganz normalen Antworten auf deine Fragen besteht, aber das ignorierst du natürlich alle mal wieder, wie üblich),

    Das war auch sehr nett von dir, aber muss ich mich jetzt für jeden guten Beitrag bei dir bedanken? Naja, so viele sind es nicht, würde sogar gehen. ;) Aber ich habe mich nach dem guten Beitragsteil schon gefragt, warum du dann wieder die virtuellen Messer gewetzt hast.


    Quote

    Mach' nur so weiter. Mit jedem Beitrag merkt man mehr und mehr wie abartig du hier gelogen hast. :whistling:

    Meine Beiträge sind nach besten Wissen und Gewissen geschrieben, und es gibt hier im Forum nur einen von 12.513, den ich heute nicht mehr so schreiben würde.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Quote

    "......in einer Weise unbefugt nachstellt, die geeignet ist, deren Lebensgestaltung nicht unerheblich zu beeinträchtigen".

    Ich weiß nicht, wenn ich Renate Künast toll finde und ihr darum nachlaufe - bin ich dann schon ein Stalker?

    „Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst.“


    (Voltaire)

  • Ich vermute, das ist nur eine hypothetische Frage, oder? 8o


    Nachlaufen im angemessenen Abstand dürfte erlaubt sein.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • In einem offenen Forum auf Antworten der eigenen Beiträge einzugehen ist meiner Ansicht nacht nicht gerade Stalking. Dass sich das gerade bei Euch immer wieder hochschaukelt, da kann jeder mal versuchen sich an seine eigene Nase zu fassen. Dass das nicht aus dem Nichts kommt, habe ich ja selbst über viele Jahre hinweg miterleben "dürfen", ist halt immer die Frage wie man damit umgeht. Aber ich denke es wäre sinnvoll bei den Themen zu bleiben hier im Forum. Versuchen wir einfach alle sauber zu diskutieren, dann wird das hoffentlich schon. Und haltlose Anschuldigungen sind da genau so fehl am Platz wie andere persönliche Angriffe.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Dass sich das gerade bei Euch immer wieder hochschaukelt, da kann jeder mal versuchen sich an seine eigene Nase zu fassen.

    Schuld am Untergang der Titanic habe ich aber nicht...

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner