Der Struwwelpeter

  • Ich hör grad das Hörspiel
    Das ist wirklich eine der besten Kinderbücher die je gemacht wurden.
    Das sind noch geniale werke!


    genau wie max & moritz

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich hab das Buch grad nebenmir liegen
    Noch ganz, aber kurz davor zu zerfallen ;)
    Hardcover und dann ein paarwenige seiten hehe


    Aber die gschichten sind ja wohl äusserst Brutal
    früher war halt abschreckung die gängige beziehungsmethode


    Jetzt weiss ich auch woher der Name Mohrenkopf kommt ;)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Jaja, früher war man äußerst direkt, un hat gesagt, was man zu sagen hatte... net so ein "Drumrumgerede"... un, mal ehrlich, des krasseste waren ja echt die Märchen... bei Hänsel und Gretel die Hexe innen Backofen schmeißen un verbrennen lassen... als Film wär des mindestens FSK18 geworden.... ;)

  • jup
    ich les ja immer mal nebenbei im Grimms Märchen Buch
    Echt extrem
    ...und es gab soviel.
    ...und äusserst hart.
    Aber geil
    Also mir ham die geschichten nicht geschadet
    Wäre ich nur mit benjamin blümchen (NIX GEGEN DEN, aber..) aufgewachsen... ich möcht nicht wissen was ich geworden wäre ;-)


    Bei Pumuckl krachte es wenigstens regelmässig ;)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • "Mein Sohn war früher ein passionierter Indieluftgucker, Tischrücker, Daumenlutscher, Feuerspieler, Nasenbohrer, Suppenkasper und Rassist. Zum Glück hatten wir wenigstens das Problem mit den Nägeln nicht, weil er sie immer abbiss oder -riss. Er musste mit je einem Bein und je einem Handgelenk an je einem Tischbein festgebunden werden, um sich in aller Ruhe meine Struwwelpetervorlesestunde anhören zu können (die Bilder habe ich ihm dann immer ganz nah und sehr plötzlich gezeigt, damit er auch ordentlich erschrickt). Er brüllte zwar ein bisschen, bevor er klugerweise nachgab, aber nach der Vorlesestunde war er wie umgewandelt, als hätte ihn eine Fee in einen braven Jungen verzaubert. Er sitzt jetzt immer ordentlich am Tisch, isst alles auf,[...] "

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Kann das Video leider nicht sehen.
    Zum Struwwelpeter an sich:
    Als Kind hatte ich das Hörbuch davon. Auf der anderen Seite der Kassette war Max und Moritz, beide Bücher vorgelesen von einem Mann (NICHT Hans Paetsch) und zwei Frauen.
    Inzwischen habe ich mir auch das Buch wieder neu gekauft, aus stabiler Pappe.
    Stimmt, die Geschichten sind wirklich brutal, aber als Kind realisiert man das nicht ganz, da man sich einiges einfach nicht vorstellen kann. Meine Lieblingsgeschichte ist übrigens der fliegende Robert. :thumbsup:

  • Ich liebe den Struwwelpeter bis heute. Hatte es auch als Hörspiel/Hörbuch? Ist aber glaube ich was anderes gewesen als das vom Grünen Blitz.


    Und ja, Kinder nehmen sowas anders wahr, von daher ist das für Kinder nicht so schlimm. Bzw. es kommt auch darauf an wie liebevoll man das vorträgt.


    Den fliegenden Robert mochte ich nciht so (magst Du das wegen dem Namen?). Auch nicht die Jägers-Geschichte und die erste mit dem Friederich. Den Rest ansonsten fast durchgehend.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Heute war mein 5jähriger Neffe hier. Mein Vater hat ihm Geschichten aus dem "Struwwelpeter" vorgelesen. Zur "Geschichte vom fliegenden Robert" sagte mein, dass er zu den "Aliens" fliegt, ich fragte wo er das her hat, ob ihm seine Mutter das erzählt hat und dass ich das so nicht kenne. Mein Vater fing an die Geschichte vorzulesen - er fing mit der Überschrift an - und fügte dann hinzu "..der zu den Aliens flog". Reaktion des Neffens: "Siehste!" :-D :-D Ich weiss nicht mehr obs genau "siehste war" aber ich musste lachen und muss noch immer schmunzeln drüber :D

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide