Was esst ihr gerade?

  • Zwiebelkuchen? Ui. Klingt schon wieder lecker... :) So deftige Kuchen sind schon mal eine Abwechslung. Manchmal nervt mich Süßes, dann darf es gern auch mal ein Kürbis-Nuss-Kuchen oder ein Zucchini-Nuss-Kuchen sein. Oder gleich mit Zwiebel... muss da direkt mal nach Rezepten gucken.

    Tipp des Tages:

    Wenn einer streiten will, einfach Plätzchen essen- die schmecken gut und man hört nix mehr :):thumbup:

  • Zwiebelkuchen? Wie schmeckt denn der? Nach Zwiebeln oder nach Kuchen?


    Für mich wäre das eine Art Zwittergericht. Ich liebe Zwiebeln, aber Kuchen überhaupt nicht, bis auf wenige Ausnahmen.

  • Zwiebelkuchen ist mehr eine Mahlzeit als ein Kuchen. Das ist Kuchen, aber fast wie ein Teig mit Zwiebeln drin - am Rand Kruste, ähnlich wie bei ner Pizze. Über Rezeptdetails kann ich als Laie keine Auskunft gebene :D


    Gerade hab ich Schinkennudeln gegessen, es gab nen Papaabend mit "Hula Hopp Conny" und Schinkennudeln (beides Wünsche der Kinder). Ich hoffe Ab morgen wieder etwas kalorienarmer :D Schlimm in letzter Zeit was das Fressen angeht :D

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Zwiebelkuchen ist mehr eine Mahlzeit als ein Kuchen. Das ist Kuchen, aber fast wie ein Teig mit Zwiebeln drin - am Rand Kruste, ähnlich wie bei ner Pizze. Über Rezeptdetails kann ich als Laie keine Auskunft gebene :D

    Zwiebelkuchen...:P. Den hatte ich schon seit Jahren nicht mehr. Ist ja auch im Schwabenland sehr beliebt. Die trinken da gerne ein Glas Apfelmost dazu. ;):P

    Meistens ist die Basis ein Hefeteig, Kaiserin Elisabeth (Sisi) hatte eine Variante serviert bekommen mit, glaub ich, Blätterteig.

    "Der Zwiebelkuchen Ihrer Majestät" wurde in einem Kochbuch im Original (vom K & K Hofkoch) veröffentlich. Hab ich schon mal nachgekocht. Stell ich demnächst in der Rezeptrubrik hier ein.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Jetzt dann gleich ein Brötchen mit dieser legendären bitteren Orangenmarmelade aus Südafrika.





    Die hab ich seit 28 Jahren (Sommer 1992) nicht mehr konsumiert. Ich hatte mich in den Schulferien (Olympiade in Barcelona vor dem Bildschirm) damit überessen und seither hatte ich sie nie mehr verzehrt. Vergessen hatte ich sie schon. ;(

    Ein schönes Stück Zeitgeschichte für mich.

    Schmeckt noch immer gleich, es gibt sie sogar noch und sie ist außerdem retromäßig (also noch gleich) verpackt..:) Im Feinkostladen hier gibt es sie nicht mehr, aber der Internetversand schafft Abhilfe..^^


    https://amzn.to/3iAcA5k [Anzeige]

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Zwiebelkuchen...:P. Den hatte ich schon seit Jahren nicht mehr. Ist ja auch im Schwabenland sehr beliebt. Die trinken da gerne ein Glas Apfelmost dazu. ;):P

    Neben Most wird hauptsächlich der von Vogel Specht hochgeschätzte Federweißer dazu getrunken, ich bevorzuge hingegen ein (oder zwei) Viertele Trollinger.

    Bei mir gab's zuletzt Zwiebelkuchen mehrmals zum Mittagessen, so auch gestern. Dieses Jahr muss ich unbedingt noch einen selber backen und vielleicht greife ich diesmal zu deinem majestätischen Rezept. :)

  • Grundsätzlich bin ich pappesatt, aber ich werd mir heute noch (in ca. 1- 2 Stunden) eine Pizza mit Schinken gönnen. Ein frischer Schuss Olivenöl (Sasso)



    drauf und man sieht die Dinge vlt. wieder in einem anderen Licht. Man lebt doch nur einmal...:D;) Ist zumindest mein Credo. :););)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist