Das Bernsteinzimmer

  • Ja also *räusper*


    Was das ist und worum es da geht sollte eigentlich jeder wissen?
    Das es bis heute noch fast vollständig verschollen ist dürfte auch klar sein. Das die Nazis es unter den Umständen des 2ten Weltkrieg geraubt haben (es wieder heimholten wie sie meinten) und es wahrscheinlich sogar auf deutschen boden sein müsste wenn es das Bernsteinzimmer noch gibt, sollte auch klar sein. Wenn es gefunden wird sollte auch klar sein, dass es nach Rußland zurück gehört.


    Wie viele von euch schon mitbekommen haben wurde das Bernsteinzimmer in Rußland jetzt auch sogar originalgetreu nachgebaut. Sieht sehr gut aus und ist auch ne gute Aktion gewesen wie ich meine. Jedoch hab ich grad in den nachrichten gehört das Deutschland da viel mitfinanziert hat... also mal eine kleine zusammenfassung. Deutshcland ist pleite hoch 3 und muss viel dafür tun das sich das ändert sonst wird die Zukunft nicht gerade rosig aussehen. Die Steuerzahler dürfen immer mehr zahlen..... aber unsere Politiker
    - Finanzieren das Bernsteinzimmer mit
    - Erlassen Rußland unmengen an Schulden
    - Schenken den Verband der deutschen Juden (oder so) ne Millionen
    ... ich will nicht wissen was es da noch gibt.


    Was sagt denn Ihr dazu?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Bei den Staatsschulden reden wir hier von mehreren Milliarden, das Bernsteinzimmer (wie gesagt, den russen von nazis geraubt) kostet "nur" 11 millionen. und russland ist bei weitem ärmer als deutschland. und über die deutschen verbrechen den juden gegenüber müssen wir nicht auch noch erst reden, oder?

  • Hallo? Geh mal zum Thema "8 Mai 1945" dann könnten wir auch mal über andere Verbrechen (die auch vor und nach dem 8 Mai begangen wurden) reden (!).
    Deshalb sind das absolut keine Argumente. Hat Deutschland das Bernsteinzimmer jetzt mitfinanziert oder ganz finanziert? In einem anderen Bericht hiess es nämlich "und da sieht man was deutsches Geld und Russische Kunstfertigkeit ausmacht".

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Keine argumente?
    soll ich dir vorrechnen, wie viele russen durch deutsche kriegsverbechen umgekommen sind? deine argumentationen sind schwach und zeigen mangeldes grundwissen, genau wie die behauptung, das amerikanische kriege nach dem wk2 mehr menschen das leben gekostet haben, als im ganen wk2. in allen kriegen nach dem wk2 sind 35 millionen menschen umgekommen. 15 millionen tote russen sprechen wohl für sich! und über die verbrechen der russen an deutschen reden wir hier nicht, wenn wir die summen hätten zahlen müssen, die schon nach dem wk1 angefallen sind, dann wären wir damit erst 1980 fertig geworden (ohne wk2). also überleg mal, warum wir den russen teile ihrer schulden erlassen. die müssen auch mal wieder auf die beine kommen.


    zurück zum bernsteinzimmer:
    soweit ich weiß, wird es komplett von deutschland getragen.

  • Diese behauptung hat natürlich auch eine Quelle die ich gerade nicht zur Hand habe. Wenn ich diese wieder finde werde ich sie hierreinschreiben. Bis dahin kannst du das gerne nicht glauben. Bevor du hier mit gegenargumenten kommst wie 15 Millilonen Russen möchte ich auch Quellen von dir hören. Du musst auch mal bedenken das es dunkelzahlen gibt und es sind nicht nur Tote die Opfer sind. Die Russen haben gemordet, vergewaltigt und geplündert nach Ende des zweiten Weltkrieges (haben sicher auch viele Deutsche während des Krieges gemacht) und daher muss man auch solche taten berücksichtigen bevor man nur die deutschen taten aufzählt.
    Dazu kommen noch weitere viele dinge die man in dieser Hinsicht berücktischtigen kann. Angefangen vom Leid der Heimatvertriebenen...
    Wer entschädigt die Opfer des Kommunismus? Haben die Amis den Opfer Ihrer Kriege was gezahlt (stichwort hiroshima)?
    Warum sollte man Rußland unterstützen wieder auf die Beine zu kommen wenn man selber immer mehr in die Knie geht?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • eine sehr kleinbürgerliche denkweise, die jeden richtigen Politiker von dir unterscheidet, jeder der sich mit weltfirtschaft auskennt, weiß, wie die geldverteilungen zusammenhängen. mit diesen sachverhalten befassen sich ganze ausschüsse, und die kompetenz dieser fachmänner schätze ich höher ein, als deine. was meinst du, warum ist deutschland eu mitglied? wir zahlen von allen am meisten in die eu ein, und kriegen dementsprechen acuh am wenigsten zurück, warum machen wir das? wenn du mir darauf nicht antworten kannst, dann brauchen wir nicht weiterreden.
    als quellen kann ich dir gerne mein geschichtsbuch anführen, so wie die aussage meines geschichtslehrers plus aussagen meines vaters - und ich muss sagen, leuten die geschichte studiert haben glaube ich mehr als dir.

  • Wir sind sicherlich stärker als Rußland (finanziell gesehen). Jedoch sollte man doch erstmal schauen das man seine eigene existenz sichert bevor man anderen hilft.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • ich glaube wenn deutschland die aussenfinanzierungen einstellen würden, wäre der druck von anderen staaten (dabei denke ich hauptsächlich an amerika) so gross, dass die externe wirtschaftssituation für deutschland ziemlich eng werden würde. gut finden, dass sich deutschland für alles hinhält was finanzierungen angeht, tue ich es auch nicht.

  • richtig. man kann sich nicht einfach raushalten, mit der macht kommt auch die verantwortung. wobei ich macht durch wohlstand ersetzen sollte. und wenn du dir mal ansiest, wann mit den arbeiten angefangen wurde (fast 10 jahre her) dann weißt du auch, wie die wirtschaftslage zu der zeit war und das damals ja wohl die cdu an der macht war. die gelder von 11 millionen sind ja auch schon längst gezahlt. wenn wir mal über den wiederaufbau Ost reden, können wir uns gerne nochmal über die investition in wirtschatfsschwache standorte unterhalten.

  • Es ist doch wohl ein unterschied ob man in ein widervereinigtes Deutschland investiert, also sozusagen seine eigenen leute (wieder ein grund warum man das Geld hier zuerst braucht, in mitteldeutschland ist bis heute nicht alles auf den aktuellsten stand) oder versucht gleichzeitig auch in allen anderen ländern investiert und dinge die einen selbst auch nicht viel weiter bringen außer vielleicht ein besseres Gewissen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • ok, das zeigt jetzt dein kleindeutsches denken. wir dürfen nun mal nicht in "deutschland" und "russland" denken, sonder in "europa" und "rest der welt"

  • Wenn wir in Europa und rest der Welt denken können wir doch gleich ein "eine-welt-denken" haben?
    Im Grunde ging es doch darum, dass man erstmal sich helfen soll bevor man das Geld das eh schon knapp ist anderen gibt.
    Aber gehen wir mal zum Thema "eine-welt" über. Ich bin einer der JEDER kultur und JEDEM volk seinen lebensraum und SEINE kultur gönnt. Was bringt es wenn in ein Paar hundert Jahren die ganze Welt "Multi-Kulti" ist? Ich habe nichts gegen ausländer und einwanderung.
    Nehmen wir mal an, dass Jedes größere Land beim Multi Kulti wahn mitmacht... Problem eins ist, dass die Kriminalität größer wird, zu einen von seiten der einwanderer und später dann auch von den einheimischen. Es ist ja sicher nicht so, dass die, die einwandern nur studenten oder vernünftige Arbeiter sind? Es wird wie heute schon viel integrationsprobleme geben und so ist der weitere Konflikt vorprogrammiert. Es wird immer mehr ghettos geben und immer mehr brutalität auf den Straßen. So wird das Land, die Kultur die Wirtschaft usw. immer mehr zu Grunde gehen. Die Unzufriedenheit, der Rassismus (siehe USA), die Arbeitslosigkeit und die immer schlechter werdende Bildung nimmt zu.
    So aber nun kommen wir komplett vom Thema ab... du kannst mir gerne noch ein paar Pro-Multi Kulti bzw. Pro Europa Argumente vorbringen. Ich lasse mich gerne umstimmen.


    Zum Bernsteinzimmer würde ich jetzt noch gern etwas sagen, mir fällt aber nichts ein ;-)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • ich finde engstirniges denken trotzdem nicht gut. ich denke alles hat einfach seine vor- und nachteile, egal welche richtung man einschlägt... ich nehm nur mal mich als beispiel. ich bin, meines erachtens, sehr tolerant und sehr offen was neue, vielleicht auch unbekannte dinge sind und manchmal würde ich mir dieses denken auch einfach von menschen in meinem umkreis oder der gesellschaft wünschen.

  • Toll krümel.



    Nochmal zur einen welt
    Man muss sicher auch anderen Ländern helfen, auch wenn es einen selbst nicht so gut geht, aber eher die 3. Länder und nicht Rußland, denn dort ist es viel wichtiger. Denn wenn man nicht versucht dort einigermaßen eine Gesellschaft aufzubauen werden unsere Länder bald immer mehr überrand, egal ob gewollt oder ungewollt.
    Ahja und tbozz kannst du mir erklären warum die rußland deutschen so viel geld bekommen? Hab da echt keine Ahnung was der sinn darin ist. Ich kann nämlich nicht verstehen warum Rußland deutsche bonzen autos fahren und ich mich z.B. mit nen golf begnügen muss :)
    Natürlich nichts gegen unsere Rußland-Deutschen landsleuten ;-)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Was meinst du mit Russlanddeutschen? (versteh ich jetzt nicht, was du meinst)


    zum multi-kulti - es liegt in der natur der dinge, dass sich die kulturen vermischen (z.b. früheste datierund die mir da einfällt sind die vermischhungen der religiösen bräuche 5000-4000 vor christus) allerdings haben diese prozesse immer länger gedauert. z.B. ska is auch ne mischung aus punk (england) und reagge (jamaika) nur dauerte es früher jahre bis jahrzente, das ein trent aus den usa auch hier in deutschland anklang fand. Musik lässt sich hier immer gut als beispiel anführen, da es viel über die (lebens)kultur aussagt

  • nachtrag: (war noch net ganz fertig)


    in der heutigen zeit ist es dank tv und internet viel einfacher, sich mit anderen menschen überall in der welt auszutauschen, also findet die vermischung die es schon immer gegeben hat jetzt nur viel viel schneller stat.

  • T-Bozz: Russland-Deutsche sind die Deutschen, die 1944 bis 1945 auf deutschen Boden gelebt haben. Sie schaften es leider nicht mehr vor der roten Armee zu fliehen. Die wurden dann nach Russland entführt und mußten dort arbeiten.


    Bernsteinzimmer: Deutschland hat sich an den Kosten aus zwei Gründen beteiligt. 1) Wegen der Geschicht. 2) Russland hat Kunstgegestände die Deutschland gehörten, wieder zurück gegeben oder die kommen zurück.
    (z.B.: Schatz von Troja)

  • thx für den beitrag profanet, aber beides is mir schon klar, nur verstehe ich nicht, wen kuboth jetzt mit diesem pauschalismus meint? nen dipl ing oder dr verdient ganz sicher mehr geld als ein einzelhandelskaufmann, also wo is da bitte die logik?

  • Ich nehme an Kuboth meint eine Tatsache die auch durch die Medien bestätigt wurden.


    Wenn man nur mal zur Bank geht, muß man seine Hose runter lassen. Wenn man einen Kredit möchte.
    Bei den Russland-Deutschen war es etwas anderes.
    Es gab von der Bundesregierung, verschiede Programme. Wo durch Russland-Deutsche leichter an Kredite heran gekommen sind. Das führte leider zu einige Problemen.