Luther – Ein Film der deutschen Reformation (1927)

  • hqdefault.jpg


    Der Film beginnt mit Martin Luthers Studium der Rechtswissenschaften. Weiter sind einige fiktive Jugendszenen Luthers zu sehen. So besucht Luther eine kleine Dorfschule und die Schüler wenden sich vom strengen Lehrer ab und dem milden und lebensfrohen Luther zu. Er spielt für die Kleinen sein Saiteninstrument und sie lauschen seiner Musik. Auch der Dorfschullehrer horcht und freut sich über die Abwechslung im Alltag. Doch es gibt auch dunkle Tage in Martin Luthers Leben. In einem Duell wird ein Freund von ihm durch einen Schwerthieb erstochen. Luther ist erschüttert und verstört.

    Es folgt das bekannte Gewittererlebnis Luthers. Luther schwört, sollte er das Gewitter überstehen, werde er ins Kloster gehen. Hier widmet er sich exzessiv dem Mönchsleben. Er fastet und geißelt sich bis zur absoluten Erschöpfung. Vater Staupitz macht sich Sorgen um den jungen Mönch. Er bringt ihn dazu, in der Bibel zu lesen. Martin beginnt beflissen sein Bibelstudium und eines Tages macht er die Entdeckung, dass Gott kein zürnender Richter ist. Sein Fasten und Selbstgeißeln war der falsche Weg, denn Gott wird Barmherzigkeit zeigen.

    Martin Luther, mittlerweile Doktor der Theologie in Wittenberg, erfährt, dass Johann Tetzel den Gläubigen Ablassbriefe verkauft. Luther schlägt deshalb 95 Thesen gegen diese Ablasspraktik an die Schloßkirche zu Wittenberg an. Doch der höhere Klerus reagiert und Luther muss sich schließlich auf dem Reichstag in Worms vor dem Kaiser verantworten. Luther bleibt jedoch standhaft und widerruft nicht. Nach dem Reichstag will Luther zurück nach Wittenberg reisen, aber auf seinem Heimweg wird er überfallen und auf die Wartburg entführt. Dort ist er vor dem Zugriff des Kaisers und des Papstes sicher. An diesem Ort beginnt er seine Bibelübersetzung.

    Der Film endet mit den Bilderstürmen in Wittenberg und Luthers Heimkehr in die Stadt.


    https://de.wikipedia.org/wiki/…der_deutschen_Reformation

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !