Die 80er Jahre

  • Ich persönlich finde geistiges oder auch menschliches Niveau interessanter als das in Sachen Kleidung oder Essen ...

    Hesse und Thomas Mann und Schopenhauer und Krishnamurti und wie sie alle heißen aber Jeansjacke und Currywurst Pommes Majo oder Jägerschnitzel, am liebsten im Ruhrgebiet an der Bude.

    Aber jeder wie er mag.


    :)

  • PeterC

    Geistiges oder menschliches Niveau ist da natürlich entscheidend. Da kann ich dir nur Recht geben. Bei Themen wie Kleidung, Essen/Kulinarisches geht es eben auch um den Zeitgeist an sich (der evtl. manchmal nachträglich vermisst wird) ..gerade diese Gestaltung hat für mich jeweils das entsprechende Jahrzehnt geprägt. Das Thema Musik ist ebenfalls ein Ding für sich..:)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Irgendwann war alles voller Ausländer, in meiner Kindheit und Jugend in Oldenburg überhaupt nicht, jetzt sind wir bald in der Minderheit ... (derzeit lebe ich allerdings auch in Mannheim. In Oldenburg ist es noch nicht so krass) aber ab wann das immer stärker so wurde habe ich irgendwie nicht richtig mitgekriegt, plötzlich war es so ...


    Also wie gesagt, ich persönlich nehme die Unterscheide mehr zu den Sechzigern wahr als zu den Achtzigern. Andererseits, fällt mir gerade ein, Helmut Kohl konnte ich glaube es war Anfang der Achtziger im Wahlkampf noch sagen, er wolle die Zahl der Ausländer in Deutschland halbieren. Heute müßte er dafür zurücktreten und hätte einen Prozess am Hals ...

    Ich wuchs schon in den 1970ern als Teil der deutschen Minderheit auf. Es hat mir nicht geschadet, im Gegenteil, es hat mich Toleranz von Anfang an gelehrt. Wir waren 20 Deutsche, ein Chinese und 119 Türken. Na, der arme Chinese... :D


    Der zweite Absatz enthält gleich 3 Fehler. Helmut Kohl sagte es nicht im Wahlkampf, sondern in einem Gespräch mit Maggie Thatcher, als er schon Bundeskanzler war. Das Geheimdokument wurde erst 2013 veröffentlicht. Dann wollte er nicht die Zahl der Ausländer, sondern die Zahl der Türken halbieren. Es wäre also kein halber Chinese übriggeblieben. 8o Und drittens hätte es keinen Prozess und keine Rücktrittsforderung gegeben, weil es eben geheim blieb. 8)

  • Was kann ich dafür, wenn ich klüger bin? ?(:S


    Und ca. 7 ist gut. Bei einer so kleinen Zahl sollte man es genau ermitteln können. ;)


    Ansonsten hast du vielleicht ja auch noch etwas Substanzielles beizutragen, würde mich freuen. :)

  • Ich glaube, wir sollten an dieser Stelle die Unterhaltung abbrechen. Ich weiß ja nicht, was du eigentlich gegen mich hast, aber alles, was ich auf deinen entgleisenden Beitrag zu antworten hätte, würde zumindest theoretisch gegen die Netiquette verstoßen. ;)

  • Tatsächlich hab ich so eine Frisur im Straßenbild seit ca. Anfang der 90er Jahre nicht mehr gesehen..


    Bei 1:06...


    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Ich trage seit schätzungsweise knapp fünfzig Jahren die gleiche Frisur ... Mode hat mich noch nie interessiert, ich verstehe null davon, ignoriere sie komplett. Ob es um Kleidung, Frisuren oder sonstwas geht. Ein Optiker hat mal zu mir gesagt "Das was Sie wollen hat man vor 20 Jahren getragen", na und, habe ich gedacht, und wenn vor 40 ...

  • Na, da bist du mir doch das erste Mal so richtig sympathisch! :thumbup: Und wenn die Haare das noch hergeben, nach 50 Jahren noch die gleiche Frisur zu tragen - das wird bei mir nicht klappen. ;)