Die 80er Jahre

  • Aus dieser Miniliste hatte ich nur 2 Dinge nicht: Glücksbärchis & He Man

    https://web.de/magazine/besten…ches-80er-jahren-33530844


    Alles andere hatte ich bis mitte der 90er. Und das verdammte "Stirnband" und das "Neon Pink", werde ich mir verflucht noch mal wieder holen....:)

    "Als Kind, wo mir sehr viel privat verboten wurde,

    durfte ich trotzdem weit mehr als ich heute mit über 40 Jahren darf."


    (Der Kunde ist nicht mehr König und dies ist nicht mehr meine Welt)


    Der elfte September -> Willy IV

  • Ich hatte von dem genannten nen Zauberwürfel, Pumucklfiguren, zwar nicht He-Man, aber dafür etliche Figuren von She-ra... Stirnband bin ich mir nicht sicher, hatte ich aber mein ich auch.


    Mit Cowboystiefeln konnte man mich irgendwie schon immer jagen und auch mit manchen anderen Outfits der 80er. Ich hatte zwar auch einige bunte Sachen, aber nicht so extrem grell und so...

  • Da kamen jeden Freitag Abend die "Schlager der Woche" auf Bayern 3 und die Lieder wurden voll ausgespielt ohne das ein Moderator reingequatscht hat! Da konnte man sich kostenlos die neusten Lieder in den Charts auf Kassette aufnehmen. Das war Anfang der 90er auch noch, aber so gegen Mitte der 90er haben die dann angefangen in jedes Lied reinzuquatschen oder nicht ganz auszuspielen damit sich keiner mehr das aufnimmt und man sich im Geschäft die neuesten Hits der Charts besorgen musste. Da sollte wohl der Verkauf von CD's und Kassetten gesteigert werden. Vielleicht hat da die Musik-Industrie mal gegen Bayern 3 geklagt weil die kostenlos die neueste Musik zum aufnehmen anboten...

  • Da kamen jeden Freitag Abend die "Schlager der Woche" auf Bayern 3 und die Lieder wurden voll ausgespielt ohne das ein Moderator reingequatscht hat! Da konnte man sich kostenlos die neusten Lieder in den Charts auf Kassette aufnehmen. Das war Anfang der 90er auch noch, aber so gegen Mitte der 90er haben die dann angefangen in jedes Lied reinzuquatschen oder nicht ganz auszuspielen damit sich keiner mehr das aufnimmt und man sich im Geschäft die neuesten Hits der Charts besorgen musste. Da sollte wohl der Verkauf von CD's und Kassetten gesteigert werden. Vielleicht hat da die Musik-Industrie mal gegen Bayern 3 geklagt weil die kostenlos die neueste Musik zum aufnehmen anboten...

    Das kann ein Grund gewesen sein, aber ein anderer wohl der, dass es in der DDR nicht alle Platten zu kaufen gab. Und im Thüringer Raum dürfte man auch den Bayerischen Rundfunk gehört haben. Auch beim RIAS in Berlin wurde oft ausgespielt. 1990 war damit Schluss. Dass es damit zusammenhing, hat nie einer so erklärt, aber ich könnte es mir so vorstellen.


    Der Privatsender Berliner Rundfunk spielte offiziell noch in den 90ern aus, hat tatsächlich den Regler etwas früher runtergezogen, so dass man glaubte, man hätte alles mitgeschnitten. ;)

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Das jetzt Gezeigte kenne ich natürlich nicht, auch nicht den Ort - dafür jedoch die Art WIE, die ich heut nur nch selten zu Gesicht bekomme...


    "Als Kind, wo mir sehr viel privat verboten wurde,

    durfte ich trotzdem weit mehr als ich heute mit über 40 Jahren darf."


    (Der Kunde ist nicht mehr König und dies ist nicht mehr meine Welt)


    Der elfte September -> Willy IV