Zu den Wikipedia-Einträgen deutscher Stummfilmschauspieler

  • Vogel Specht

    Ja, aber wenn man es dann sieht, kann man es doch rückgängig machen. Außerdem gibt es noch die Diskussionsseite.


    Als tauglich für den Schulunterricht würde ich Wiki jetzt auch nicht notwendigerweise bezeichnen. Eher so als „Überlieferung“ von Wissen. Aber ich denke, man kann in den Artikeln schon von, sagen wir, 90% richtigen Angaben ausgehen, deshalb taugt es absolut zur Information.


    Ich finde es eher schlimm, dass etliche Artikel wie Kurzgeschichten geschrieben sind. Ein Lexikon sollte sachlich und nicht unterhaltend geschrieben sein.

    Noch schlimmer ist, wenn Schreiber die Orthografie nicht beherrschen. 🙈

    Es ist genau andersrum. Man kann von 60 % fehlerhaften Angaben ausgehen. Wie gesagt. Ich fand bisher in jedem Artikel irgendetwas falsches. Ich habe einfach nicht die Zeit dort ewig zu diskutieren. Wenn ich z.B. eine Quelle angebe, welche allein nur in unserem Verlagsarchiv besteht, dann wird das nicht anerkannt. http://www.gotha-wiki.org/inde…N_FAMILIE_GEUTEBR%C3%9CCK


    Wir besitzen Millionen Exponate in unterschiedlicher Form, gerade auch was Filmgeschichte betrifft. Das Archiv läuft offiziell als solches. Sogar im Gewerbeschein ist es eingetragen. Dennoch kann ich mit Urkunden unseres Archives dort nicht punkten. Es wäre angeblich nicht überprüfbar.

  • 11 Jahre ist es schon her, da konnte ich mit analogen Quellen eine Korrektur eines Buches erreichen, das von Dieter Hallervorden herausgegeben wurde. Es wäre schade, wenn es heute nicht mehr ginge, denn dann würde sich Wikipedia selbst amputieren.

    Das passiert auch teilweise. Zudem scheint es auf den Schreiber selbst anzukommen. Bei manchen bleibt es drin und bei manchen nicht. Viel kommt es auf die Prüfer an, manche lassen es durch und manche nicht.


    Ich hatte irgendwann von Tage langen Diskussion die Nase voll und gründete unsere eigene Verlags-Wiki. Alles was darin zu lesen gründet sich auf Primärquellen unseres Archivs. Diesen ewigen Diskussionen gehe ich damit aus dem Weg. Ich poste teils sogar die Primärquelle als Scan und bringe nebenher noch die Transkription. Wie hier zum Beispiel: http://www.gotha-wiki.org/inde…tle=Elisa_Margaretha_Jung


    Diese Diskussionen in der Wikipedia kann man sich antun, wenn man den ganzen Tag Zeit hat, aber nicht als Verleger. Wenn ich Quellen aus unserem Verlagsarchiv angebe, kann man den Inhalten glauben. Die Primärquellen sind einsehbar, sobald wir wieder öffentlichen Zugang gewähren dürfen. Momentan ist das aufgrund des Virus nicht möglich.