Was trinkt ihr gerade?

  • Weil ich meien Wasservorräte in PET-6er Packs anlege (jeden Einkauf ein 6er Pack - schnell gekauft, leicht transportiert, schnell eine gute Menge zusammen gekriegt). Und wenn ichins Büro gehe nehme ich immer eine Flasche von den ältesten (schon abgelaufenen) mit, damit die nicht zu alt werden. Im Alltag versuche ich ansonsten Glaslfaschen zu nutzen (schmeckt besser und ist auch wohl gesünder was man so mitkriegt).

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • So lange die Menschen Alkohol trinken, ist es unerheblich, woraus. 8|


    Ich bleibe bei meiner Plasteflasche. Die ist einfach handlicher. Was soll da schon so ungesund sein, wenn man bedenkt, dass die Kohlensäure theoretisch in er Lage wäre, eure Verdauungsorgane wegzuätzen.

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Ist kein Themengebiet von mir, daher kenne ich mich da nicht so aus. Aber weichmacher und andere Stoffe sollen wohl in den PET-Flaschen drin sein. Für mich sind Galsflaschen allein deswegen schon ein Argument, weil es - für meinen Geschmack - besser schmeckt, man richtig was in der Hand ist und das Wiederverwerten von Glasflaschen wohl auch nachhaltiger sind als das Wiederverwerten der Plastikflaschen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wozu sollen Weichmacher in PET-Flaschen gut sein? Meines Wissens sind da auch keine drin, aber Hormone, von denen man nicht weiß, wo sie herkommen.


    Dazu hier ein interessanter Link. Darin steht, dass Leitungswasser, im Gegensatz zu Mineralwasser, aufbereitet und auf gute Qualität kontrolliert wird. Es ist billiger, gesünder und verursacht keinen Verpackungsmüll. Schleppen muss ich es auch nicht. Seit 14 Jahren trinke ich Leitungswasser. Ich fülle sie allerdings in PET-Flaschen ab, die ich dann ab und zu erneuern muss.

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Ich habe auch viele Jahre Leitungswasser getrunken (2006 bis 2015 ca.). Bin jetzt wieder bei Flaschen. Zumal ich Sprudel inzwischen wieder gerne trinke (sonst immer stilles Wasser. Beim Leitungswasser sind aber auch so manche Rückstände mit Drin (medikamente usw) - aber angeblich in ungefährlichen Mengen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Bei Fluorid muss man auch aufpassen. Im Mineralwasser, Lebensmitteln und in der Zahncreme. So wie ich gehört habe, ist Fluor Gift (Rattengift). Meine Zahnpasta ist fluoridfrei. Ich hoffe mal, dass das trotzdem gesünder ist. Auch wieder so ein Streitthema im Internet.

  • Ich habe auch viele Jahre Leitungswasser getrunken (2006 bis 2015 ca.). Bin jetzt wieder bei Flaschen. Zumal ich Sprudel inzwischen wieder gerne trinke (sonst immer stilles Wasser. Beim Leitungswasser sind aber auch so manche Rückstände mit Drin (medikamente usw) - aber angeblich in ungefährlichen Mengen.


    Das mag bei euch so sein, was ich aber nicht glaube, in Berlin nicht. Das Wasser hat die Qualitätsstufe "für Babynahrung geeignet". Besser geht's nicht. Ich bin mir sicher, in München ist das auch der Fall.


    Natürlich habe ich nicht ununterbrochen 14 Jahre lang nur Leitungswasser getrunken. Für das heiße Wochenende habe ich mich heute mit Eistee, Apfelschorle und Orangenlimo eingedeckt. Man braucht mal etwas erfrischendes.

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Sowohl in Baden, als auch in Franken und auch in München ist das Wasser jeweils offiziell super. Aber wenn etwas für Babynahrung geeignet ist, heisst es ja nicht, dass es nicht trotzdem Rückstände gibt. Ich habe mal gehört, dass die Grenzwerte was atomare verseuchung (ums mal überspitzt auszudrücken - belastet oder so wäre das richtige wort) angeht in den letzten Jahrzehnten immer mehr gelockert wurde. Belastungsstufen die vor 30 Jahren nicht erlaubt waren, sind heute erlaubt. Ich kann mir vorstellen, dass das in vielen Bereichen so ist.
    Aber wie gesagt, es gibt für mich auch andere Gründe, zur Glaswasserflasche zu greifen. Der einzige Nachteil: Etwas teurer (Centbereich) und schwerer zu tragen. Gegen Leitungswasser habe ich weiterhin nichts. Es schemckt auch gut, im vergleich zu Glaswasserflaschen abetr doch noch etwas ... mh nicht abgestanden, aber es geht in die richtung. Mir fehlt gerade die richtige Bezeichnung

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Den ersten Federweißer dieses Jahr (ein badischer). Im letzten Jahr habe ich fast keinen oder gar keinen (?) getrunken - muss ich hier im Thema mal nachlesen :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide