• Ich hatte als Kind eine Kassette mit "Titanic". Jahr und genauer Titel oder Sprecher weiß ich nicht mehr.

    Aber ich war so fasziniert, dass ich es Abends unzählige Male anhörte. Und auf das hin mir auch Dokumentationen dazu anschaute, und in Büchern darüber las.

    Als ich aber den Film mit Leonardo Di Caprio dann sah, war ich schwer enttäuscht. Ich hatte - so wie meine Kassette war- mehr Action und Drama erwartet. Aber nichts mit soviel Romantik und Liebesszenen. Ich habe wohl tatsächlich mehr eine Art Dokumentation erwartet ^^

    animiertes-traktor-bild-0005                                                                                                                                   

  • Zur Zeit ist auf ARTE bis Ende Januar der etwas seltenere britische Film:


    DIE LETZTE NACHT DER TITANIC 1958


    in der Mediathek

    Dieser Streifen gilt unter den meisten Titanic-"Freunden" als historisch korrekteste Fassung und ist eine Verfilmung von Walter Lords "Die letzte Nacht der Titanic" (1955) bzw. wurde von Heyne auch als "Die Titanic-Katastrophe" veröffentlicht ..


    https://amzn.to/2KUVUea [Anzeige]


    Die Originalfassung hab ich mir Mitte der 90er Jahre mal als VHS gekauft, die deutsche Synchronfassung kenne ich seit 2002. Kenneth More ist absolut großartig in seiner Rolle.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • "Atlantik 1929" hab ich noch nicht gesehen. "SOS Titanic" (1979) war der erste Titanic-Film überhaupt für mich (Cloris Leachman gefällt mir als Molly Brown nach wie vor am besten), "Die letzte Nacht der Titanic" und "Untergang der Titanic" mit Barbara Stanwyck und Clifton Webb (1953) sind mir als Verfilmungen am liebsten.

    Der 90er Jahre Film war sehenswert aufgrund der technischen Umsetzung. Die klassenübergreifende fiktive Liebesgeschichte war absolut an den Haaren herbei gezogen, das gab es 1912 sicher nicht..

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • "Atlantik 1929" hab ich noch nicht gesehen. "SOS Titanic" (1979) war der erste Titanic-Film überhaupt für mich (Cloris Leachman gefällt mir als Molly Brown nach wie vor am besten), "Die letzte Nacht der Titanic" und "Untergang der Titanic" mit Barbara Stanwyck und Clifton Webb (1953) sind mir als Verfilmungen am liebsten.

    Der 90er Jahre Film war sehenswert aufgrund der technischen Umsetzung. Die klassenübergreifende fiktive Liebesgeschichte war absolut an den Haaren herbei gezogen, das gab es 1912 sicher nicht..

    SOS Titanic habe ich mir noch nie angeschaut - lohnt es sich?

    Es war wohl vermutlich die erste farbige Fassung.


    Die Leonardo DiCaprio-Fassung möchte ich mir nicht antun - da hat mir schon die Schlußszene gereicht


    Atlantic sollte einmal gründlich restauriert werden

    Hervorzuheben ist die Szene mit Fritz Kortner und Willi Forst

  • SOS Titanic habe ich mir noch nie angeschaut - lohnt es sich?

    Es war wohl vermutlich die erste farbige Fassung.


    Die Leonardo DiCaprio-Fassung möchte ich mir nicht antun - da hat mir schon die Schlußszene gereicht

    Es lohnt sich. Die Filmmusik an sich macht den Film schon "sehenswert".



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    https://www.imdb.com/title/tt0079836/

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Die Leonardo DiCaprio-Fassung möchte ich mir nicht antun - da hat mir schon die Schlußszene gereicht


    Kann ich auch nicht empfehlen. Die Sache war eher, dass man die Titanic selbst mal "hautnah" auf der Leinwand erleben konnte. "SOS-Titanic" (1979) ist die beste TV-Umsetzung (die erste in Farbe, ja) für mich..

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Kann ich auch nicht empfehlen. Die Sache war eher, dass man die Titanic selbst mal "hautnah" auf der Leinwand erleben konnte. "SOS-Titanic" (1979) ist die beste TV-Umsetzung (die erste in Farbe, ja) für mich..

    Jetzt hast du mich neugierig gemacht.

    Diese Fassung ist 97 Minuten lang

    Vielleicht schaue ich sie mir an, da ich noch keine Müdigkeit verspüre

  • Jetzt hast du mich neugierig gemacht.

    Diese Fassung ist 97 Minuten lang

    Vielleicht schaue ich sie mir an, da ich noch keine Müdigkeit verspüre

    Neben der Musik - Cloris Leachman als Molly Brown..lustig.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Ich habe mir den Film noch diese Nacht angesehen.

    Er ist wirklich sehr unterhaltsam.

    Ich habe allerdings den Eindruck, daß er oftmals sehr individuell gedreht wurde und dadurch die historische Wahrheit zu kurz kam.

    Trotzdem - als Unterhaltungsfilm war er gut.

    Wegen der bombastischen Musik werde ich den Ton mit Dolby Surround aufmischen

  • Howard Blake – Thema hat dieses wunderschöne Lied aus SOS-Titanic in youtube eingestellt:

    Titanic Waltz

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    animiertes-traktor-bild-0005                                                                                                                                   

  • Ein paar Titanic-Interviews. Ist durchaus beeindruckend.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist