Jack Angeli

  • Jack Angeli ist ein US-amerikanischer Schauspieler, welcher durch die "Erstürmung" des Kapitols in Washington DC am 6. Januar 2021 weltweit bekannt wurde.


    [Fotos vom Admin aus urhebrrechtlichen Gründen - sicher ist sicher - gelöscht]

  • Hab ich das richtig verstanden- die wollten stürmen, aber waren ohne Waffen? Das nennt man dann trotzdem stürmen? Hab ich was falsch verstanden?

    Falls ich mal einen schlechten Tag habe, ziehe ich einfach bunte Socken an. Das macht den Tag zwar nicht besser, aber hey, bunte Socken! :D

  • Da wurde wohl das wiederholt, was in Berlin letztens auch schon durchgeführt wurde.


    Wir man in einem Video sehen kann, hat die Polizei an mindestens einer Stelle die Schranken einfach mal geöffnet und die Leute rein gelassen. Wäre das nicht gewollt gewesen, wäre da meiner Meinung nach niemand rein gekommen. In einem anderen Video hat man gesehen, wie ein Polizist an einem Durchgang steht und einige Leute auffordert nicht rein zu kommen. JEDER US Polizist hätte die Waffe gezogen und die Leute bedroht, wenn sie nicht auf ihn hören. Stattdessen weicht er immer wieder mehrere Schritte zurück und rennt am Ende sogar vor den Leuten weg, obwohl die (in diesem Moment bzw. in diesem Fall) alles andere als Gewältätig waren.


    Der Typ, der mit dem Podium lächelnd durch die Gegend gezogen ist, war auch schon auf BLM Demos (zumindest spreche Bildvergleiche sehr dafür). Also da waren wahrscheinlich auch provokateuren am Werk. Es spricht vieles dafür, dass das alles wieder zugelassen und gefördert um die Medienbilder zu kriegen, die man wollte.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

    Edited 6 times, last by Vogel Specht ().

  • Es gibt schon einige Merkwürdigkeiten. So hat dieser "Erstürmer" scheinbar "Georgia flag" bei Amazon eingegeben und das erstbeste Produkt bestellt. Ich glaub, so dumm sind selbst Amerikaner nicht, dass sie sie Flagge ihres eigenen Bundesstaates nicht kennen.

    Noch einer...


    [Fotos vom Admin aus urhebrrechtlichen Gründen - sicher ist sicher - gelöscht]

  • Zahlreiche Leute landen wegen der Geschichte bei uns im Forum in den letzten Stunden. Wenn man nach den Namen aus dem Titel hier sucht, ist das Forum hier prominent bei google vertreten.


    Auf einer anderen Seite wird behauptet, dass der Hörner-Mann ein Marine war: legitim.ch/post/neue-befundlage-war-der-sturm-auf-das-kapitol-eine-sting-operation-der-marines

    Das erste Foto würde passen, die zivilfotos gar nicht meiner Meinung nach.


    Die Theorie, dass es eine Militäraktion war (weil die Büros geräumt wurden und man so Festplatten sichern konnte) finde ich im ersten Moment natürlich spannend, aber dazu hätte das Militär doch ganz andere Möglichkeiten und müsste nicht für eine SO schlechte weltweite Presse sorgen.


    Viele Videos zeigen, wie Polizisten die Demonstranten rein gelassen haben, teils im Capitol den Leuten den Weg gezeigt haben. Das kann natürlich auch sein, dass die Politisten auf der Seite der Demonstranten waren, also als eigenständige Personen gehandelt haben. Das nur als zweite Möglichkeit, die zeigt, dass es Polizisten gegeben haben könnte, die das befördert haben, ohne, dass es eine False Flag war. Aber gerade Polizisten müssten wissen wie unsinnig das ist und wie negativ die Folgen sind. Das wäre einfach nur doof. Zumal nicht 1 Mio Amerikaner am Weißen Haus standen und keine Revolution möglich war zu diesem Zeitpunkt.

    Aber ebenso irrsinnig ist es zu offensichtlich die Leute rein zu lassen, schließlich ist klar, dass mitgefilmt wird und das rumgeht. Wobei es ja schon seit Jahrzehnten wunderbar klappt, die offensichtlichsten Lügen in der breiten Öffentlichkeit als Wahrheit akzeptiert zu kriegen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

    Edited 2 times, last by Vogel Specht ().

  • Da wurde wohl das wiederholt, was in Berlin letztens auch schon durchgeführt wurde.


    Wir man in einem Video sehen kann, hat die Polizei an mindestens einer Stelle die Schranken einfach mal geöffnet und die Leute rein gelassen. Wäre das nicht gewollt gewesen, wäre da meiner Meinung nach niemand rein gekommen. In einem anderen Video hat man gesehen, wie ein Polizist an einem Durchgang steht und einige Leute auffordert nicht rein zu kommen. JEDER US Polizist hätte die Waffe gezogen und die Leute bedroht, wenn sie nicht auf ihn hören. Stattdessen weicht er immer wieder mehrere Schritte zurück und rennt am Ende sogar vor den Leuten weg, obwohl die (in diesem Moment bzw. in diesem Fall) alles andere als Gewältätig waren.

    Dann ist der Capitol-Polizist vermutlich an mangelnder Gewalteinwirkung gestorben... :/


    Quote

    Der Typ, der mit dem Podium lächelnd durch die Gegend gezogen ist, war auch schon auf BLM Demos (zumindest spreche Bildvergleiche sehr dafür). Also da waren wahrscheinlich auch provokateuren am Werk. Es spricht vieles dafür, dass das alles wieder zugelassen und gefördert um die Medienbilder zu kriegen, die man wollte.


    Und ich glaube, ich weiß auch schon von wem.

    Liebe ist wie die Ozonschicht: Man vermisst sie erst, wenn die nicht mehr da ist.

    Leslie Nielsen als Lt. Frank Drebin in "Die nackte Kanone"

  • Quote

    Stattdessen weicht er immer wieder mehrere Schritte zurück und rennt am Ende sogar vor den Leuten weg, obwohl die (in diesem Moment bzw. in diesem Fall) alles andere als Gewältätig waren.

    Ah, danke für den Hinweis.


    Wobei ich darauf hinweisen muss, dass bei größeren Mengen ein einzelner Wachmann auch nicht einschätzen kann, ob er dort bleiben hätte können, wo er war.

    Liebe ist wie die Ozonschicht: Man vermisst sie erst, wenn die nicht mehr da ist.

    Leslie Nielsen als Lt. Frank Drebin in "Die nackte Kanone"

  • Das Video das ich gesehen habe: Da war der Wachmann allein in den Capitol-Räumen und vor ihm war ein winziger Durchgang und dahinter eine Gruppe von Demonstranten. Es reicht vollkommen aus wenn er sich mit gezückter Waffe hinstellt und die Leute auffordert nicht einzutreten bzw. zurück zu weichen.


    Ich kann natürlich nicht alle Details kennen. Auch hier könnte es sein dass der Polizist ggf. auf der Seite der Demonstranten war und sein "Bemühen" nur gespielt hat um am Ende nicht dran gekriegt werden zu können (schließlich wurde überall gefilmt). Merkwürdig ist das alles aber schon. Siehe hier auch nochmal Klebers Beitrag.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide