Eine Frau namens Harry (1990)

  • pu4_160923_2015_d3685771_eine_frau_namens_harry_b.jpg


    Harriet ist eine Frau in mittleren Jahren, die einfach keinen Erfolg hat. Im Job funktioniert es nicht und auch bei den Männern will es nicht so richtig klappen. Also beschließt Harriet ihrem Leben mit Schlaftabletten ein Ende zu setzen. Ihre letzten Worte sind: Ich würde meine Seele geben, um ein Mann zu sein. Der Teufel hört dies und macht Harriet folgenden Vorschlag: Er verwandelt sie in einen Mann, wenn sie ihm ihre Seele überlässt. Am nächsten Morgen geht Harriet auf die Toilette und muss feststellen, dass sich etwas Entscheidendes verändert hat. Sie ist nun ein Mann und nennt sich ab sofort Harry.

    Für Harry läuft auf einmal alles leichter, er macht Karriere im Job und auch bei den Damen hat er außergewöhnlichen Erfolg. Sogar seine beste Freundin Katharina vergisst, dass Harry ja eigentlich ihre Freundin Harriet ist. Doch mit der Zeit wird Harriet überdrüssig ein Mann zu sein. Sie bittet den Teufel den Handel wieder rückgängig zu machen. Der Teufel willigt ein, und Harry wird wieder zu Harriet. Am Ende des Films finden Harriet und Michael zusammen.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Eine_Frau_namens_Harry

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !

  • Den Film hab ich in den 90ern mind. 1x gesehen. Ich glaube ich habe mir dann ungefähr 1999-2001 die VHS-Kaufkassette dazu zugelegt (bin mir da aber nicht ganz sicher) und wie mir amazon gerade verrät habe ich mir am 28. November 2004 die im März 2004 DVD-Veröffentlichung des Films gekauft: https://amzn.to/31yijTN [Anzeige]


    Ich fand die Grundstimmung des Films immer etwas wenig ansprechend, aber ansonsten sehr unterhaltsam und mal was anderes mit Gottschalk :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide