Internet - Zensur

  • Facebook darf selbst Regeln aufstellen, was erlaubt ist und was nicht. Das ist in diesem Forum übrigens nicht anders. Lies dich mal wieder rein. ;)

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • 39 Facebook-Posts, für die Leute gesperrt, zensiert und gelöscht wurde- ganz ganz böses Hate-Speech....

    Posts für die es Sperren gab

    Das kommt davon, wenn man sich nur auf die USA verläßt und keine Alternative hat.

    Hier könnte sich Rußland einbringen, denn FOX eiert ebenfalls herum

    "Kurz nach der Wende, vor mittlerweile dreißig Jahren also, sagte ein ironisch begabter DDR-Bürger zu seinem Nachbarn: Jetzt lernen wir die pluralistische Variante des Einparteistaates kennen. Er sollte recht behalten".

    (Konrad Adam Oktober 2020)

  • Zensur bei Zeitungskommentaren:

    Ich bekam die Auskunft bei einer Zeitung, daß die Kommentare von Studenten "gesichtet" werden.

    Vielleicht sogar von Göttinger Studenten - daß dürfte erklären, warum rechtskonservative Kommentare abgelehnt werden.

    "Kurz nach der Wende, vor mittlerweile dreißig Jahren also, sagte ein ironisch begabter DDR-Bürger zu seinem Nachbarn: Jetzt lernen wir die pluralistische Variante des Einparteistaates kennen. Er sollte recht behalten".

    (Konrad Adam Oktober 2020)

  • Jetzt wäre es hilfreich zu wissen, was Zensur überhaupt ist, wa? ;)

    dazu kann ich dir ein Beispiel geben - ansonsten wäre es zuviel.

    Auch für dich nachvollziehbar: der 29.August Berlin-Brandenburger Tor


    Ich habe hier alles mitbekommen - insbesondere die Attacken - zumeist nur verbal - aber mitunter auch körperlich.

    Das wurde sowohl im Staatsfunk als auch in den Printmedien nicht oder so gut wie garnicht erwähnt, weil sich alles nur auf die "angebliche Reichstagserstürmung" (albern) konzentrierte.

    Diese Erlebnisse schrieb ich in einem Kommentar bei besagter Zeitung, wo die Studenten Moderation betreiben.

    Und richtig: mein Kommentar wurde nicht gebracht, obwohl er nur Tatsachen enthielt und keine Beleidigungen wie auch Drohungen.

    Mein Kommentar passte einfach nicht in ihr (studentisches)Weltbild.

    Meine Analyse: Keine Kritk an Merkel, der Regierung und schon garnicht an den Grünen - letzteres ist eine Todsünde.

    Werden diese Regeln beachtet, hat man gute Chancen, daß der Kommentar "freigegeben" wird.

    Übrigens: Frauen sind besonders kritisch - bei ihnen spielt das Bauchgefühl eine große Rolle.

    Die Moderation einer WDR-Zeitung gab dies auch mal indirekt zu: "Ich setze andere Maßstäbe an, als meine Kollegen".


    Einzige Ausnahme: Die Epoch Times. Sie veröffentlicht alle Kommentare, sofern sie nicht extrem beleidigend sind oder einen drohenden Charakter haben

    "Kurz nach der Wende, vor mittlerweile dreißig Jahren also, sagte ein ironisch begabter DDR-Bürger zu seinem Nachbarn: Jetzt lernen wir die pluralistische Variante des Einparteistaates kennen. Er sollte recht behalten".

    (Konrad Adam Oktober 2020)

    Edited once, last by Bruno ().

  • Bruno Ich glaube No Nick meint die staatliche Zensur.


    ... und da hat Er Recht. Wir haben in Deutschland keine Zensur. D.h. aber nicht dass einige deutsche Pressehäuser den Linken, Grünen und Sozis nicht gefallen wollen und kritische Leserbriefe mit rechtskonservativen Inhalt deshalb nicht veröffentlichen.


    Alles was den Linken, Grünen und Sozis nicht gefallen könnte darf es in diesen Deutschland nicht geben. Wo kämen wir denn dahin?


    Also Merke Dir bitte: FFF ist total Geil, die Esken ist nur Genial und der Hofreiter hat die absolute geile Haarpracht.

    Wenn Du so oder ähnliche Leserbriefe schreibst werden die auch veröffentlich.

  • Ja, es ist mehr vorauseilender Gehorsam, den absolut niemand verlangt. Das entscheiden die Medien selbst - dürfen sie auch. Ich glaube nicht, dass ich als einfacher Demokrat einen populistischen Artikel im Internet kritisch kommentieren dürfte. Darum lasse ich es gleich sein. :)

    Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

    Victor Hugo (1802 - 1885)

  • Ja, es ist mehr vorauseilender Gehorsam, den absolut niemand verlangt. Das entscheiden die Medien selbst - dürfen sie auch. Ich glaube nicht, dass ich als einfacher Demokrat einen populistischen Artikel im Internet kritisch kommentieren dürfte. Darum lasse ich es gleich sein. :)

    Das nehme ich mir auch immer wieder vor - aber meine Hand juckt zu sehr

    "Kurz nach der Wende, vor mittlerweile dreißig Jahren also, sagte ein ironisch begabter DDR-Bürger zu seinem Nachbarn: Jetzt lernen wir die pluralistische Variante des Einparteistaates kennen. Er sollte recht behalten".

    (Konrad Adam Oktober 2020)