B E R L I N

  • "Wenn Ihr Eure Augen nicht gebraucht um zu sehen, dann werdet Ihr sie brauchen um zu weinen".


    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen".

  • Es gab mal wieder eine Umbenennung in Berlin, die nicht ganz geräuschfrei verlief - selbst in Kreuzberg nicht. ;)


    Schon 2020 wurde der Heinrichplatz in Rio-Reiser-Platz umbenannt, wegen verschiedener Klagen wurde die Umbenennung aber zurückgestellt. Am letzten Sonntag wurde sie schließlich vollzogen. Mit dabei war Claudia Roth, nicht nur als Kulturstaatssekretärin, sondern auch als ehemalige Managerin Rio Reisers, die ihm einst dazu verhalf, seine Schulden in Höhe von 200.000 DM abzutragen, nachdem eine Tour von Ton Steine Scherben zwar ein riesiger Erfolg war, mit unter 10 DM Eintritt aber nicht wirklich kostendeckend.


    Benannt war der Platz seit 1846 nach Friedrich Heinrich Karl von Preußen (1781-1846), preußischer Prinz, General der Infanterie und Großmeister des Johanniterordens, Sohn des Königs Friedrich Wilhelm II. von Preußen (1744-1797) und Bruder des Königs Friedrich Wilhelm III. (1770-1840)

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner