B E R L I N

  • Wobei ein echtes Berliner Eisbein mit Erbsenpüree, Kartoffelpüree und Sauerkraut schon was für sich hat. In Köln haben die ihr "Hämchen" immer mit Bratkartoffeln serviert - war wieder was anderes. :)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • :/ kann ich Dir grad keinen :thumbup:geben. Oder einen halben für Erbsenpüree, Kartoffelpüree und Sauerkraut und vor allem für die Bratkartoffeln. Bin mehr so der Panda :D schon ewig, schon vor dem Hype.


    wahrscheinlich zu faul zum Jagen...

    Muß auch nicht immer ein :thumbup: sein und das mit der Zucht ist ein Kapitel für sich. Ich finde es eher schade, dass bestimmte Kombinationen verschwinden oder vermischt werden. Überall zB Pommes, Wedges (ob Paris, London oder Warschau) etc. Es wird eher alles gleichgeschaltet - den Beilagen und Gewürzen nach. Ist gar nicht mein Ding.


    Und um Berlin nicht zu Vergessen: ;)


    ein feines Kochbuch. Früher gab es noch Unterschiede.


    https://www.zvab.com/buch-such…aal/autor/sybille-schall/


    Als Nicht-Berliner lass ich hier jetzt mal die Berliner ran...;):)8)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Berlin ist modern - Berlin ist weltoffen - Berlin ist einfach spitze.

    Zusammengefasst: Der beste Senat aller Zeiten.

    Und das Gute daran: Die Bürger dürfen daran teilhaben und werden dementsprechend geschult, sodaß der "etwas zurückgebliebende Rest der Republik" nur staunen kann.

    Eine Neuauflage der goldenen Zwanziger Jahre.

    Hier das neueste Update: Die Sprache.


    Berlins Spitzensenator, der GRÜNE Justizsenator Dirk Behrendt gibt Nachhilfeunterricht in moderner Sprache und No Nick als Beamter ist einer der ersten, der davon profitiert.

    Veraltet: Asylbewerber Neu: geschützte Person

    Veraltet: Ausländer Neu: Einwohnende ohne deutsche Staatsbürgerschaft

    Veraltet: Illegale Einwanderer Neu: undokumentierte Migrantinnen und Migranten

    Veraltet: Menschen mit Migrationshintergrund Neu: Menschen mit internationaler Geschichte

    Veraltet: Geschlechtsumwandlung Neu: Geschlechterangleichung

    Veraltet: Sie fühlt sich als Junge Neu: Sie ist ein Junge

    Veraltet: Sie war früher ein Mann Neu: Sie wurde bei der Geburt männlich eingeordnet


    Der Senat ist bemüht, mit der neuen Sprache das Bewusstsein zu verändern - der Duden ist gefragt


    Für die fortschritlichen Berliner Beamten wird die neue Sprachregelung Pflicht - der modern eingestellte Nichtbeamte sollte dem aber nacheifern.

  • Und für solche wie dich werden wir auch noch ein milderndes Wort finden. :D SCNR


    Selbst wenn an deiner Geschichte etwas dran wäre: Sätze wie "Sie ist ein Junge" klingt dann doch irgendwie so wie "Ein Kreis muss überall rund sein, auch an den Ecken".


    Oder "Einwohnende ohne deutsche Staatsbürgerschaft", was soll das denn für ein Wort werden?


    Undokumentierte Migrantinnen und Migranten sind ein Begriff, der aus meiner Sicht nicht mit der Definition "Illegaler Einwanderer" gleichzusetzen ist. Ich formuliere das so vorsichtig, weil kein Mensch illegal ist, sondern sich nur so verhält. Und da unterscheidet er sich nicht allzu sehr von denen, die das gerne geändert sähen. :thumbdown:


    Und Menschen mit Internationaler Geschichte sind wir alle, soweit sie schon einmal einen Weg raus aus dem eigenen Land wagten oder sich denen offen zeigen, die aus anderen Ländern kommen.


    Kurz zusammengefaselt: Man soll nicht alles glauben, was andere ohne Quellenangabe* so schreiben. :)


    Mit einem hast du Recht - der Duden ist gefragt. Formulierungen, die es in dieses großartige Werk schaffen, gehören zum Standard. Diejenigen, die diese Wörter nicht nutzen, eben nicht. ;)


    *Wie immer ^^

  • Quelle: BILD und BERLINER KURIER


    https://www.berliner-kurier.de…arzfahrer-sagen-li.106569

  • Na, da hat er sich doch mal Mühe gegeben, danke dafür. :thumbup:


    Ich weiß immer noch nicht, ob die Geschichte stimmt, an mich ist dieser Leitfaden auch noch nicht herangetragen worden. Er wäre aus meiner Sicht auch nicht praktisch umsetzbar, denn wenn ein Schwarzer ein Passfoto bringt, dass "Fotografierende" :D mal wieder nicht richtig ausgeleuchtet haben, so muss ich ihn doch darauf aufmerksam machen. Das gilt im übrigen auch für ausgemachte Kalkleisten, die oft wiederum zu stark belichtet wurden.


    Mir reicht schon, dass ich im Dienst teilweise auch eine Maske tragen muss. Vielleicht kann man dafür mal ein schöneres Wort erfinden. ;)

  • :/:rolleyes:=O||X(=O :?::?::?:


    @Bruno hiermit einen herzlichen Dank an Dich für Deine immer wieder interessanten Informationen :thumbup::thumbup::thumbup:

    Auch wenn mich diese Informationen diesmal wieder mal am Intellekt der Menschheit zweifeln lassen... :rolleyes:

  • :/:rolleyes:=O||X(=O :?::?::?:


    @Bruno hiermit einen herzlichen Dank an Dich für Deine immer wieder interessanten Informationen :thumbup::thumbup::thumbup:

    Auch wenn mich diese Informationen diesmal wieder mal am Intellekt der Menschheit zweifeln lassen... :rolleyes:

    Vor 1000 Jahren wäre ich wahrscheinlich hingerichtet - als Überbringer schlechter Nachrichten

  • So schlimm sind die Nachrichten nicht. Man könnte das Ganze sogar noch etwas weiterdenken. Zum Beispiel das Bürgeramt. Wo bleiben die Bürgerinnen? :S8)


    Wie wäre es mit Einwohnendenamt? Wer von uns beiden macht den Verbesserungsvorschlag? :D

  • Das wahre Gesicht des Berliner Senats:

    Berlin schon erfolgreich umstrukturiert - von oben


    https://www.neues-deutschland.…kein-fairer-boxkampf.html


    Bemerkenswertes Zitat aus diesem Artikel:

    "Der Berliner Grüne "Innenexperte" Benedikt Lux neulich im ND-Interview:

    Quote
    Gemessen an dem, was vorher gelaufen ist, haben wir einen Riesenerfolg erzielt. Wir haben die gesamte Führung fast aller Berliner Sicherheitsbehörden ausgetauscht und dort ziemlich gute Leute reingebracht. Bei der Feuerwehr, der Polizei, der Generalstaatsanwaltschaft und auch beim Verfassungsschutz. Ich hoffe sehr, dass sich das in Zukunft bemerkbar macht."
    Quote

    Quote
    Morgen ist auch ein Tag der Entscheidung - die Räumung der Liebigstraße
    Quote
    Ob sich die Polizei wieder an der Nase herumführen läßt?
  • Mal wieder ein deutscher Alleingang:

    Die BRD-Kultusminister der Länder haben sich dafür ausgesprochen, Europa stärker im Schulunterricht zu behandeln. Aufgrund eines „erstarkenden Populismus“ sowie der Situation von Flüchtlingen sei ein „vereintes Europa wichtiger denn je“, teilte die Präsidentin der Kultusminister-Konferenz (KMK), Stefanie Hubig (SPD), mit.

    Da wird die restliche EU sicherlich begeistert sein und der SPD eine Vorbildlichkeits-Bescheinigung ausstellen



    https://alternative-pressescha…-groessere-rolle-spielen/

  • Was schlägst du stattdessen vor? Zoll auf Buletten, die du nach Braunschweig mitnimmst? 8)

    Wenn du mich so fragst .........?

    Dann wäre ich dafür, eine Grenze zu Neukölln zu errichten und Kontrollen durchzuführen, denn ich glaube, daß der Unterschied zwischen Zehlendorfern und Neuköllnern größer ist, als zwischen Lichterfelde und Braunschweig

  • Stimmt, in Zehlendorf wohnen solche, die ein ehemaliger Kollege Edel-Wessi genannt hat. :D


    Wer aus der Geschichte nichts lernt, sollte besser keine Ideen für die Zukunft haben. :thumbdown:

  • ...


    Wer aus der Geschichte nichts lernt, sollte besser keine Ideen für die Zukunft haben. :thumbdown:

    ähhhh, Dir ist schon Bewusst das viele Abgeordnete des Bundestages oder der Länderparlamente damals eine NS vergangenheit hatten. https://de.wikipedia.org/wiki/…olitisch_t%C3%A4tig_waren


    ... ob die "ALLE" aus der Vergangenheit gelernt haben bezweifel ich wenn ich deren Werdegang vor 45 lese.


    Aber Kurz und Knackig will ich sagen das deine Aussage bei Politikern jedenfalls so nicht stimmt.


    Das heißt nicht das ich eine neue Mauer in Berlin will. :)

  • Hallo Vista61: Da wirst du sicher nicht Unrecht haben, aber eben auch in der Politik gab es zumindest ab 1949 wenig Bestrebung, die Politik von 1945 fortzusetzen.


    Grenzkontrollen und überhaupt willkürlich gezogene Grenzen sind abzulehnen. Sein Leib- und Magenbezirk grenzte selbst an die DDR. So mondän und gehoben es da aussieht, es ist nicht überall so, z.B. hier: Dieser Eingang zu einem stillgelegten S-Bahnhof befindet sich in Zehlendorf, wurde aber von der DDR-Reichsbahn errichtet. Typische DDR-Architektur also, heute ein Lost Place.

  • Impressionen aus BERLIN-NEUKÖLLN, wo es von Rechtsextremisten nur so wimmelt, wie in diesem Video gut sichtbar ist.

    Und die Polizei ...sie ist mal wieder ...wie immer .....auf dem rechten Auge blind