Die sagenhaften Vier (2019)

  • Die_sagenhaften_Vier_Szenenbilder_01.300dpi.jpg


    Den ganzen Tag im Haus bleiben, immer nur schlafen, essen und fernsehen. Eigentlich ein Traumleben, auch für eine Katze. Doch Marnie will sich nicht von ihrem Frauchen einsperren lassen. Ihr großer Traum ist es, eine Spitzen-Katzenspionin zu werden. Und als dann der Bruder von Frauchen ins Haus kommt und ihr den Vorschlag macht, sie könne doch einen wichtigen Auftrag für ihn erledigen, ist sie begeistert. Was Marnie aber nicht weiß: Frauchens Bruder ist ein gemeiner Schurke, und Marnie landet irgendwo außerhalb der Stadt, wo sie sich nicht auskennt und sich schon bald wünscht, wieder zuhause zu sein. Doch dann begegnen ihr ein Yoga-liebender Hahn, der auf der Flucht vor seinen vernachlässigten Hennen ist, ein Wachhund, der Angst vor Menschen hat, und ein Zebra, dass berühmt werden will. Und für Marnie beginnt das größte Abenteuer ihres Katzenlebens. DIE SAGENHAFTEN VIER von Christoph und Wolfgang Lauenstein, die für ihren Kurzanimationsfilm BALANCE mit dem Oscar ausgezeichnet wurden, ist nur in seiner Grundstruktur an das klassische Märchen der Bremer Stadtmusikanten angelehnt. Denn alles drumherum – die Geschichte, die Figuren, das Setting – ist wundervoll originell, eigenständig erzählt und mit viel Liebe zum Detail ausgeschmückt. Allein die Helden sind herrlich gegen den Strich gebürstet. Der Hahn im vollbesetzten Stall, der auf der Suche nach dem inneren Frieden ist, das untalentierte Zirkuszebra, das übermotiviert jede Gelegenheit für einen Auftritt nutzt, der furchtsame Wach-Hund, der Angst vor Menschen hat, und natürlich die Schmusekatze, die zwar gemütlich wirkt, aber in der doch das Herz einer mutigen Superheldin schlägt. Alle Figuren sind in ihrer Charakterzeichnung liebevoll ausgearbeitet und auch in der Synchronisation, unter anderem mit Alexandra Neldel und Axel Prahl, perfekt und typengerecht besetzt. Für die jüngsten Zuschauer gibt es Szenen mit viel Spaß, aber auch ruhige Passagen, die ohne hektische Schnitte und actionlastige Sequenzen auskommen. Unterlegt ist die Geschichte mit feinem, hintergründigen Humor, der auch den Erwachsenen etwas bietet. Als lustig-spannendes Kinoabenteuer ist DIE SAGENHAFTEN VIER ein Film mit viel Spaß und gute Unterhaltung für die ganze Familie.


    https://www.fbw-filmbewertung.com/film/die_sagenhaften_vier

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !