Nöthiger Vorrath

  • Im „Nöthigen Vorrath“, meiner Filmdatenbank, sind neu hinzugefügt „Ein Lied in Gottes Ohr“ (Coexister), 2017, R: Fabrice Eboué, eine gut gemachte französische Komödie, und „Abenteuer im Grandhotel“, 1943, R: Ernst Marischka, eine italienisch-deutsche Komödie durchschnittlicher Güte. Zu berichten ist auch, daß ab sofort Neueintragungen und Neubearbeitungen auch mit einer englischen Version des Textes versehen werden. Das wird von einer Übersetzungssoftware gestützt – andernfalls wäre es zeitlich nicht zu machen.


    Hier die Adresse: https://www.filmdatenbank-knorr.de/

  • Ein interessantes Projekt - die Seite kannte ich noch nicht, die werde ich mir nachher mal ganz in Ruhe anschauen. Gerne kannst Du auf Beiträge auf Deiner Seite hier im Forum hinweisen - ich freue mich über einen regen Austausch! :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Im „Nöthigen Vorrath“, meiner Filmdatenbank, sind neu hinzugefügt „Joker“, 2019, R: Todd Phillips, besser vermarktet als inszeniert, und eine Neubearbeitung von „Betragen ungenügend“ („Zero de conduite“), 1933, R: Jean Vigo, ein Geniestreich des bald darauf verstorbenen französischen Nachwuchsregisseurs. Ein Film, der frisch bleibt.


    Adresse: filmdatenbank-Knorr.de

  • Im "Nötiger Vorrath", meiner Filmdatenbank, sind hinzugefügt: „Der Tod Ludwigs des XIV“ (2016) von Albert Serra, mit Jean Pierre Léaud, ferner „The Toll of the Sea“, 1923, der älteste Spielfilm in Technicolor, der erhalten ist, mit einer fulminanten Anna May Wong.


    Adresse: filmdatenbank-knorr.de

  • Weitere Neuigkeiten von "Nöthiger Vorrath", meiner Filmdatenbank:


    Hinzufügung von „Rasputin – Hellseher der Zarin“, 2011, eine interessante, dokumentarisch angelegte russisch-französische Co-Produktion, mit dem damals frischgebackenen ‚Russen‘ Gérard Depardieu; ferner: „Das Blaue vom Himmel“,l 1932, Regie Viktor Janson, eine Depressionskomödie aus der Feder des Teams Billie Wilder und Max Kolpe.


    Adresse: http://www.filmdatenbank-knorr.de

  • Im „Nöthigen Vorrath“, meiner Filmdatenbank, sind neu hinzugefügt „Sully“, 2016, R: Clint Eastwood, der Eastwood auch als Erzähler dramaturgisch schwieriger Geschichten ausweist, und „Viennese Nights“, 1930, Regie: Alan Crosland, eine selten zu sehende Technicolor-Verfilmung des Stoffes des k.uk. Komponisten Sigmund Romberg.


    Adresse: http://www.Filmdatenbank-knorr.de

    Romberg war ein wunderbarer Komponist und ist in Europa so gut wie gar nicht bekannt...mittlerweile noch weniger. :( ;(

    Da gibt es ja fantastische Stücke, die für Jeanette MacDonald geschrieben wurden. Auf Romberg bin ich vor über 25 Jahren über meine Lieblingssopranistin Joan Sutherland gekommen.

    "The Desert song" und dann natürlich "Will you remember?". Diese Titel können für mich mit jeder guten Strauß- oder Lehár Komposition mithalten. Evergreens im wahrsten Sinn des Wortes. :thumbup:

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Dieses Wochenende neu im "Nöthigen Vorrath", meiner Filmdatenbank: "Cats", 2019, die Verfilmung des Musicals von Webber, die besser ist als ihr Ruf, und "Der Viereinhalb Billionen Dollar Vertrag", von John Frankenheimer, 1985, dem letzten Spielfilm-Auftritt von Lilli Palmer, dessen deutscher Titel die falsche Übersetzung von "Billion" aus dem Englischen enthält....